Newsletter

Journal

Notenständer mit Beleuchtung
mehr lesen
...

Barhocker auch ohne Bar
mehr lesen
...

2. Pfanzentrog
mehr lesen
...

1. Pflanzentrog
mehr lesen
...

Hochwasser Spende
mehr lesen
...

Spiele für Alle - auch mit Tolino
mehr lesen
...

Sie sind hier: Verein Newsletter

Newsletter

Unsere Newsletter

... können Sie hier in aller Ruhe nachlesen.



 29.07.2022 - 'Erinnerung: Samstag - Auf den Spuren der Volksschauspielerin Liesl Karlstadt.' 


STADT|RAUM|BIBLIOTHEK 5

Samstag, 23. Juli. 2022

Auf den Spuren
der Volksschauspielerin
Liesl Karlstadt
.

Sabine Rinberger, Direktorin
des Valentin-Karlstadt-Musäums
und dessen langjähriger Archivar und Autor Andreas Koll haben das bewegende Buch: „Liesl Karlstadt. Schwere Jahre. 1935-1945“ verfasst, das die Komikerin und congeniale Partnerin von Karl Valentin als starke, aber auch als verletzliche und verletzte Person – und als eigenständige Künstlerin präsentiert. Wie einst bei Karl Valentin schon praktiziert – wollen wir den Spuren Liesl Karlstadts durch München spazieren.

Wir werden in der Stadtbibliothek starten
und im Valentin/Karlstadt Musäum landen
– unter der kundigen Führung Sabine Rinberger.
Die Route ist noch in Planung. Eine Station wird aber das Valentin-Karlstadt Musäum sein - und als Bonus-Strecke für die Unermüdlichen der Friedhof Bogenhausen, auf dem sich Liesl Karlstadts Grab befindet.


Treffpunkt und Start
um 11 Uhr
in der Bibliothek Isarvorstadt,
Kapuzinerstr. 28

Anmeldung über info@buecher-und-mehr.org erwünscht

* * *
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 25.05.2022 - 'in der Bibliothek Giesing' 


Bücher&mehr e.V. leitet gerne diese Info
an Sie weiter:


Vorbild und Vorurteil
Lesbische Spitzensportlerinnen
erzählen am 31.05.2022
19.30 Uhr in der Stadtbibliothek Giesing


Einige frauenliebende Schweizer Sportlerinnen wie die Fussballerin Ramona Bachmann gehen offen mit ihrer Homosexualität um, andere verbergen ihr Privatleben.

In ihrem Buch Vorbild und Vorurteil führten die Autorinnen ausführliche Gespräche mit 26 lesbischen Spitzensportlerinnen und geben ihnen in diesem Buch eine Stimme. Die Porträtierten erbringen Höchstleistungen in unterschiedlichen Disziplinen wie Handball, Fussball, Ski Alpin, Leichtathletik, Boxen, Triathlon oder Judo.
Sie stammen aus verschiedenen Generationen und erzählen offen über ihren Werdegang – und sie reflektieren, welche Rolle es spielte oder spielt, dass sie lesbisch sind. Wann und wie hatten sie ihr Coming-out? Ist Homosexualität auch heute noch von Bedeutung, wenn es um Sponsorenverträge geht?

Lesung und Gespräch zum 10. Deutschen Diversity Tag mit den Autorinnen Jeannine Borer und Monika Hofmann und der früheren Leistungssportlerin im Handball Jacqueline Blatter.

Eintritt frei
am Dienstag, den 31.5.2022 um 19.30 Uhr in der Stadtbibliothek Giesing,

Deisenhofener Str. 20, 81539 München,
Tel: 089 18931290, stb.giesing.kult@muenchen.de

* * *
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 08.05.2022 - 'NL mit Farbe' 


xxxxx
lesung heute abend



UNENDLICH VIEL ROT / NOCH MEHR ROT NEUES DATUM 15. MAI 2022 11 UHR



wie wichtig sind farben im text



Mitglieder


Newsletter für Mitglieder

Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 07.05.2022 - 'Offen für Alle' 


Bücher&mehr e.V. leitet gerne diese Info
an Sie weiter:



Offen für alle

1972 hat sich München der Welt geöffnet. Spitzensportler*innen aller Kontinente fanden ihren Weg auf unser Olympiagelände, um den Wettkampf zwischen den Besten der Besten auszutragen. Zum 50. Jubiläum feiert ganz München, und die Münchner Stadtbibliothek natürlich mit, beispielsweise mit der Lesung "Die Stürme des Olympiajahres".

Interkulturelle Offenheit,
und den Blick für andere Kulturzusammenhänge und Sprachen zu öffnen, ist fester Teil des Bibliotheksprogramms. Diesen Mai können Sie im Europa*Rad am Ostbahnhof Ihr Wissen über die EU testen, oder beim 9. Interkulturellen Märchenfest Geschichten aus aller Welt erleben.
Die Offenheit zelebrieren wir auch mit Filmen: beim DOK.fest gibt es Dokumentationen aus aller Welt zu sehen, beim MITTEL PUNKT EUROPA Filmfest laufen Dokumentar- und Spielfilme aus Tschechien, Polen Ungarn, Belarus, der Ukraine und der Slowakei.

Aber "offen" ist nicht nur symbolisch gemeint: Es gibt endlich einen Termin, an dem sich die Türen zur Stadtbibliothek Neuaubing wieder öffnen. Und in der Monacensia im Hildebrandhaus hat die neue Cafébar Mona aufgemacht, für alle, die nicht nur köstliche Bücher genießen wollen.

Also: Wir sind offen. Kommen Sie vorbei! ¬

Cafe Mona
Maria-Theresia-Str. 23
81675 München
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 27.04.2022 - 'Sommerenergie' 


Die Bilder der Malerin Gudrun Michel ziehen die Blicke auf sich: leuchtendes Pink, Rosé und Türkis strahlen pure Sommerenergie von den Leinwänden.

Aus der Blüten- und Farbenpracht der Natur schöpft die Künstlerin Energie und Inspiration. Berauscht von Farben und Formen versucht sie die bezaubernden Momente einzufangen, wenn Blüten sich öffnen und ihren Zauber entfalten. Besonders Pfingstrosen in ihrer Zartheit und in allen Rosè-Schattierungen haben es ihr angetan.

So entstehen Werke von beeindruckender Farbintensität mit fröhlich-sinnlicher Ausstrahlung. Dabei werden Farben mal pastos mal lasierend aufgetragen, um Farbräume und Tiefe zu schaffen. Linien von Pastell- und Ölkreiden bezieht die Malerin in den Malprozess mit ein. Die Oppulenz der Gemälde geben die Fülle und Buntheit des Sommers wider.

Bei der Ausstellungseröffnung am Donnerstag, 5. Mai um 19.30 Uhr besteht die Möglichkeit, die Malerin kennenzulernen. Herzlich willkommen!

www.gudrun-michel.de

Informationen zur Anmeldung
Bitte informieren Sie sich vor dem Besuch über die geltenden Hygiene- und Aufenthaltsregeln.
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 02.04.2022 - 'Geburtstag' 


Lieber, lieber Uli

G R A T U L A T I O N


Lieber Uli,
wir wünschen Dir alles Gute und Schöne
zum 70. Geburtstag
und wir trinken auf das Wohl unseres
1. Vorsitzenden
mit einem langen Bü+m Leben
und singen: Hoch, hoch soll er leben . . . .

Alles Gute
Deine Bü+m Crew

* * *
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 29.03.2022 - 'Benefizveranstaltung' 


Bücher&mehr e.V. leitet gerne diese Info von der Kolibri Interkulturelle Stiftung weiter für die Benefizveranstaltung zur Unterstütung und Hilfe für ukrainische Geflüchtete.

Kolibri
unterstützt aktuell Projekte zur Hilfe für ukrainische Geflüchtete, z. B. Kunst- und Musikworkshops in den Unterkünften, damit Kinder und junge Erwachsene einen Ort der Ruhe und Verarbeitung haben. Refugio hat eine ukrainische Psychologin eingestellt.

LESUNG & Gespräch mit
Lea Singer

Benefizveranstaltung für
Kolibri Interkulturelle Stiftung
Moderation: Dr. Renate Bürner


Lea Singer/Eva Gesine Baur ist eine bekannte Autorin von Romanen und Sachbüchern. Sie ist „eine der vielseitigsten Erzählerinnen, Sachbuchautorinnen und Publizistinnen der Gegenwart“. Ihre Romane über Künstler, Schriftsteller und deren außergewöhnliche Begegnungen verbinden kulturhistorische Recherche und sinnliches Erzählen.

Donnerstag, 7. April 2022, 19:30 Uhr

Kulturzentrum »Neuhauser Trafo«
Nymphenburgerstr. 167 (U1/U7 Rotkreuzplatz)
80634 München
Eintritt € 10/ermäßigt € 8
Es gelten die aktuellen Hygieneregelungen
Ticketreservierung unter: tickets@kolibri-stiftung.de

Die Interkulturelle Stiftung Kolibri fördert Projekte für
und mit Geflüchteten und Migrant*innen. Alle Mitarbeiter*innen der Stiftung arbeiten ehrenamtlich. www.kolibri-stiftung.de

* * *
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 07.03.2022 - 'Bildtest' 




Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 07.03.2022 - 'STADT/RAUM/BIBLIOTHEK' 


Placebo Lorem Ipsum
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 03.03.2022 - 'Tilmann Spengler im Museum >Fünf Kontinente<' 



»Made in China« – Ein Roman über ein Museum – im Museum

Tilman Spengler ist Sinologe und Schriftsteller. Er befasste sich einst in seinem gleichnamigen Buch mit »Lenins Hirn«. Diesmal lädt er uns in seinem neuen Roman »Made in China« zu einem Rückblick in das China der sogenannten Kulturrevolution und des großen Vorsitzenden Mao Tse Tung ein: Das archäologische Museum der alten Kaiserstadt Xi’an ist als Relikt bürgerlicher Wissenschaft in seiner Existenz bedroht, bis hier listige Kuratoren eine ideologisch korrekte archäologische Sensation inszenieren, neudeutsch »faken«, die Spenglers Leser:innen an die kurzzeitig weltweit gepriesene Terrakotta-Armee denken lässt.

Im Gespräch zum Buch von Tilman Spengler mit Ulrich Chaussy - und in einem gemeinsamen Gang durch die Ausstellung »Seladon im Augenmerk« wird es um die Frage gehen: Was kann, was zeigt ein Museum – und welche Bilder von Kultur und Geschichte vermittelt es uns?


Diese Lesung ist eine Kooperation des Museums Fünf Kontinente in Zusammenarbeit mit bücher&mehr, dem Förderverein für die Münchner Stadtbibliothek. Bücher&mehr vernetzt in der Reihe - STADT/RAUM/BIBLIOTHEK die NutzerInnen und Kulturinteressierten in den Stadtbibliotheken mit den großartigen Angeboten anderer Kulturinstitutionen – und verweist auf die Medienschätze der Bibliothek, in diesem Fall zur Kultur, Sprache und Geschichte Chinas und die Werke des Schriftstellers Tilman Spengler.

Anmeldung bitte bis Mittwoch, 23. März, an veranstaltungen@mfk-weltoffen.de

Ein Finissageprogramm zur Sonderausstellung »Seladon im Augenmerk«



Datum:
Sonntag, 27. März 2022
11 Uhr

Ticket im Eintritt zur Sonderausstellung inkludiert.

Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 23.02.2022 - 'Zuwendungsbestätigung' 


Bücher & Mehr - eine Initiative des "Bücherbegehrens" und der Bürgerschaft zur Förderung der Münchner Stadtbibliothek e. V.

Bernauerstraße 34, 81669 München

Bestätigung über Geldzuwendungen/Mitgliedsbeitrag


im Sinne des § 10b des Einkommensteuergesetzes an eine der in § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuer­gesetzes bezeichneten Körperschaften, Personenvereinigungen oder Vermögensmassen.

Name des Zuwendenden:




Es handelt sich nicht um den Verzicht auf Erstattung von Aufwendungen.

Wir sind wegen
- Förderung von Kunst und Kultur (§52 Abs. 2 Satz 1 Nr 5 AO)
- Förderung der Voks- und Berufsbildung einschließlich der
Studentenhilfe(§52 Abs. 2 Satz 1 Nr 7 AO)
nach dem Freistellungsbescheid bzw. nach der Anlage zum Körperschaftsteuerbescheid des Finanzamtes München StNr. 143/211/71606 vom 3.2.2022 für den letzten Veranlagungszeitraum 2018-2020 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 des Gewerbe­steuer­ge­setzes von der Gewerbesteuer befreit.

Es wird bestätigt, dass die Zuwendung nur zur Förderung von
- Kunst und Kultur (§52 Abs. 2 Satz 1 Nr 5 AO)
- Voks- und Berufsbildung einschließlich der Studentenhilfe
(§52 Abs. 2 Satz 1 Nr 7 AO).
verwendet wird.


Bei Zuwendungen bis einschließlich EUR 300,- gilt dieser Beleg in Verbindung mit Ihrem Kontoauszug oder Einzahlungsbeleg als Zuwendungsbestätigung zur Vorlage beim Finanzamt.





Sie können sowohl Ihren Mitgliedsbeitrag von
wie auch eine Spende von

als Sonderausgaben von Ihrer Einkommensteuer absetzen.

Unser Mitgliedsbeitrag beträgt derzeit jährlich 40,- €; der ermäßige 30,- €.
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 15.02.2022 - 'Ihre Mitteilung vom 7. Februar 2022' 


,

Ihr Brief vom 7. Februar mit der traurigen Nachricht vom Tode Ihrer Frau hat uns erreicht. Wir bitte um Verständnis, dass wir Ihnen eine Mahnung für den noch nicht entrichteten Mitgliedbeitrag für bücher&mehr zugesandt haben. Das geschah, weil wir bisher noch nicht vom Tod Ihrer Frau wussten.

Bitte vergessen Sie diese Mahnung - sie ist natürlich null und nichtig. Wir drücken Ihnen, wenn auch sehr verspätet, unser herzliches Beileid aus. Wir bedanken uns bei Ihnen stellvertretend für die langjährige Mitgliedschaft Ihrer Frau seit 2005. Sie hat somit bücher&mehr seit der Gründung unseres Vereins angehört und uns wahrscheinlich schon zu Zeiten unserer Bürgerinitiative "bücherbegehren" unterstützt, mit der wir uns gegen die damals geplante Schließung vieler Stadtteilbibliotheken engagierten.
Durch die 16 Jahre der Mitgliedschaft hat Ihre Frau durch ihre Mitgliedsbeiträge eine Fülle von Fördermaßnahmen für die Stadtteilbibliotheken ermöglicht.
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 01.02.2022 - 'Nachrichten für Bü+m Mitglieder' 


Liebe Mitgliedervon Büvher & mehre.V.

Viele von Ihnen vermissen einen Mitgleiderausweis für die Bibs 2022
In unserem Jahresbrief Mitglieder 2022 vom 20.12.2022 teilen wir zum Schluss das mit:

In diesem Schreiben
erlauben wir uns, Sie an die Überweisung des Mitgliedsbeitrags zu erinnern, bzw. Sie darauf aufmerksam zu machen, dass dieser im Laufe des Januars abgebucht wird, wenn Sie uns eine Lastschrift-Vollmacht erteilt haben.
Die Übersendung eines Mitgliedsausweises entfällt, da Sie als b&m Mitglied bei der Bibliothek registriert sind. Es genügt, auf Ihre Mitgliedschaft bei b&m hinzuweisen, um Ihren Bibliotheksausweis um ein Jahr zu verlängern.
Vielen herzlichen Dank für Ihre Mitgliedschaft,
und wir danken Ihnen für Ihre Treue und Unterstützung in dieser schwierigen Zeit.

Wir hätten ihn an erster Stelle stellen sollen, er rutshte nach hinten weil voller FreudeIhnen die Veranstaltungs -Idenn mitteilen wollten.

Bitte entschuldigen Sie, wenn Si Irtationen an der Infotheke in Ihrer Stadtbibliothek hatte.
Jeder Neuafang ist schwer.



Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 29.01.2022 - 'versuch' 


xx

x





xxxx
xxx

xxx

xxx


Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 26.01.2022 - 'Infos' 


Wie alle großen Künstler*innen ...



... haben auch Karl Valentin und Liesl Karlstadt ihre Erfahrungen mit den großen und kleinen Problemen des Lebens und des Theaters in Bühnenstücke verwandelt. Michael Lerchenberg, Moritz Katzmair und Florian Burgmayr bringen am 11. Februar in einer szenisch-musikalischen Lesung diese Texte und damit ein komisch-absurdes Chaos im Neuhauser Trafo auf die Bühne.

Wer sich für diese und alle weiteren kulturellen Veranstaltung noch boostern oder generell mit einer Erst- oder Zweitimpfung gegen Corona schützen lassen möchte, kann am 31. Januar unsere Impfaktion wahrnehmen, die wir ebenfalls im benachbarten „Kultur im Trafo“ anbieten.

Ansonsten starten wir mit Münchner Originalen und vielfältigen Sprechstunden ins Jahr 2022 - und planen bereits viele weiteren Veranstaltungen für die nächsten Monate.
Aber lesen Sie selbst.

Viola Miltner
für das Team der Stadtbibliothek Neuhausen ¬
¬ ¬ ¬

Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 26.01.2022 - 'Kinderkino' 


Bücher&mehr e.V. leitet gerne diese Info
an Sie weiter:




<div style=text-align:center>Vom Lesestart bis zum Kinderkino

Im Mittelpunkt dieses Newsletters stehen Angebote für Kinder und Jugendliche in der Münchner Stadtbibliothek.


Bis 18.2.: Lesestart für Dreijährige
Ab 2.2.: Kinderkrimifest – Schreibwerkstätten
Ab 28.1.: Großes Kinderkino

Das gesamte Programm mit allen aktuellen Änderungen finden Sie auf unserer Website.
Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an stb.presse@muenchen.de, per Telefon
an 089 49098 3232.
Foto: iStock

Kinder lieben Bücher

Für die Jüngsten bieten wir, wie in jedem Jahr, den Lesestart. Dabei geht es natürlich nicht um das Erlernen des Lesens, sondern um die Freundschaft mit Büchern. Lesestart weckt die Freude an Geschichten, an Reimen, an Illustrationen, am Sprechen und Entdecken – in all der Vielfalt, die für die kindliche Entwicklung wichtig und notwendig ist. Beim Lesestart erleben Dreijährige Bilderbücher mit allen Sinnen, in vielen Sprachen und mit Orff-Instrumenten. Es wird gesungen, getanzt, gelacht und gespielt, analog wie digital.
Pandemiebedingt finden die meisten Veranstaltungen online statt, in einigen Bibliotheken wird es entsprechend der aktuellen Aufenthalts- und Hygieneregeln auch Termine vor Ort geben.
Zusätzlich bieten wir für Eltern und Erziehende in Kooperation mit der Internationalen Forschungsstelle Mehrsprachigkeit der LMU München am 7. (online) und 8. sowie am 16. und 17. Februar (online) Veranstaltungen zum Thema "Mehrsprachig aufwachsen" an.
Die Veranstaltungen sind kostenlos.

Kinder schreiben Krimis
Kinder-Krimifest – das ist für junge Leser*innen eines der wichtigsten Ereignisse im Frühjahr. Für stetigen Nachschub sorgen dabei die jungen Menschen selbst. Denn ob allein oder im Team, alle Kinder zwischen 9 und 14 Jahren können ihren eigenen Krimi schreiben und damit am jährlichen Krimi-Schreibwettbewerb teilnehmen.
Für Hilfe und Inspiration sorgen unsere Schreibwerkstätten für Schulklassen und im offenen Nachmittagsprogramm. Die Gewinner*innen werden in drei Gruppen ermittelt: 3./4. Klasse, 5./6. Klasse, 7./8. Klasse. Auch Schulklassen und Schreibgruppen sind herzlich eingeladen, sich mit Texten am Krimi-Schreibwettbewerb zu beteiligen.

Alle Infos zu den Schreibwerkstätten als digitale Angebote mit den Autorinnen Martina Baumbach (2. Februrar) und Veronika Wiggert (18. Februar) gibt es hier. Für die Schreibwerkstätten ist nur eine Anmeldung notwendig.
Alle Infos zum Kinder-Krimifest auf der Website der Münchner Stadtbibliothek. unter .

Kinder im Kino ¬
Seit dem 14. Januar findet wieder regelmäßig das Große Kinderkino im Projektor im Gasteig HP8 statt. Jeweils freitags um 15 Uhr werden neue und bekannte Kinderfilme gezeigt.
Im Februar gibt es unter anderem „Herr Bello“ und „Mein Lotta Leben“ zu sehen.
Das ganze Programm ist hier nachzulesen,
Eintrittskarten kosten für Hortgruppen pro Kind 2 Euro, für Kinder ohne Hort 3 Euro und für Erwachsene 4 Euro bei München Ticket Die aktuellen Aufenthalts- und Hygienebedingungen sind hier zu finden.

Münchner Stadtbibliothek
Rosenheimer Str. 5
81667 München

+49 89 48098-3203
stbdir.kult (at) muenchen.de



Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 19.01.2022 - 'weiter gehts' 


Frisch ans Werk
Das neue Jahr ist schon ein paar Tage alt und für den einen oder die andere fühlt es sich vielleicht schon wieder etwas alltäglich an. Auch in der Münchner Stadtbibliothek sind wir nun wieder auf gewohnten und bewährten Pfaden unterwegs, aber natürlich soll es dabei nicht bleiben. So starten wir gleich zu Beginn mit zwei neuen Angeboten im digitalen Bereich: Musikliebhaber*innen erwartet die größte Online-Datenbank für klassische Musik, die Naxos Music Library, die zugleich unser erstes Streaming-Angebot ist. Und wer sich für internationale Wirtschaft interessiert, der/die entdeckt vielleicht die englischsprachige Zeitschrift The Economist für sich.

Bewährt hat sich in den letzten Jahren auch unser digitales Veranstaltungsprogramm.
Da Formate vor Ort leider immer noch schwer planbar und oft nicht wie gewünscht durchführbar sind, sind wir froh, dass wir Ihnen dennoch hochkarätige Lesungen wie z.B. diese Woche Markéta Pilátová über unseren YouTube-Kanal präsentieren können. Vielleicht haben Sie ja Lust, die Geschichte des Schuhfabrikaten Antonin Bat'a dort mit zu verfolgen?



Wir wissen noch nicht genau, wie sich das Jahr 2022 entwickeln wird, aber sicher ist: Langweilig wird es nicht! Und wir freuen uns auf spannende, neue, innovative, bewährte und interessante Ereignisse, Veranstaltungen und Angebote, die wir mit Ihnen feiern, erleben und teilen möchten.

In diesem Sinne: Frisch ans Werk und ein gutes neues Jahr!

FEMALEHERITAGE AUF YOUTUBE
Asta Scheib

Die Münchner Autorin Asta Scheib (*1938) spricht im filmischen Autorinnen-Porträt #femaleheritage über ihren Weg als Schriftstellerin, Drehbuchautorin und Redakteurin. Warum schreibt sie immer Geschichten im Kopf? Wie viel steckt von ihr in ihren Romanen? Was bedeutet ihr Gerechtigkeit? Was sagt sie über glückliche Menschen und Depression? Und welchen Stellenwert hat für sie die Recherche für ein Buchprojekt?
Zu sehen auf YouTube.


Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 20.12.2021 - 'JahresbriefXXX' 


Sehr geehrte, liebe Mitglieder
von Bücher & mehr e.V.


Mit dieser dieser Mail heißen wir Sie im nächsten
Bibliotheks- und Bücher & mehr Jahr 2022
willkommen.


Liebe
In diesem Schreiben geht es um die Ankündigung unserer Pläne in unsicheren Zeiten. Wir hatten gehofft, ohne pandemiebedingte Einschränkungen in das neue Jahr 2022 aufbrechen zu können. Jetzt sieht es leider nicht so aus, und mit der Geste großer Gewissheit können wir nichts ankündigen. Allerdings haben wir beschlossen, deshalb nicht die Flinte ins Korn zu werfen. Denn wenn das kulturelle Leben wieder losgehen kann, dann wollen wir gleich etwas anzubieten haben.
Das aber geht nur, wenn man Vorbereitungen getroffen hat.

Wir planen
eine Reihe von Lesungen, Buchvorstellungen
und literarischen München – Erkundungen, von denen wir ihnen einige hier vorstellen, naturgemäß noch ohne feststehende Daten Veranstaltungsorte. Sicher in den warmen Jahreszeiten, und sicher nicht vor April 2022.

Hans Pleschinski.

Nach seinen Büchern über die Literaturnobelpreisträger Thomas Mann („Königsallee“) und Gerhard Hauptmann „Wiesenstein“ hat sich Pleschinski nun des (Wahl)münchners Paul Heyse angenommen.
Pleschinskis Roman heißt: „Der Götterbaum“ und erzählt die Geschichte des ersten deutschen Literaturnobelpreisträgers aus heutiger Perspektive. Darin flanieren fünf Protagonisten zur noch vorhandenen, aber wie sein einstiger Bewohner vergessenen Münchner Stadtvilla Heyses. Die soll in ein modernes Kulturzentrum verwandelt werden. Mit welchen Aktivitäten dies sich und auch den einstigen Großschriftsteller der Öffentlichkeit präsentieren soll, wird in einem ebenso unterhaltsamen wie informativen Parlando auf dem Weg vom Marienplatz zur im Dornröschenschlaf befindlichen Immobilie nahe der Glyptothek ausführlich erörtert – nicht ohne kritische Seitenblicke auf den heutigen Zustand des auf seine Literatur- und Kulturszene so stolzen Stadt München und seine BewohnerInnen. Angedacht ist, dass wir’s bei der Lesung und dem Gespräch mit Hans Pleschinski seinen Romanfiguren gleichtun - mit einem Stadtspaziergang zur Heyse – Villa.

Sabine Rinberger und Andreas Koll.
Sie haben das bewegende Buch: Liesl Karlstadt. Schwere Jahre. 1935-1945 verfasst, dass die Komikerin und congeniale Partnerin von Karl Valentin als starke, aber auch als verletzliche und verletzte Person – und als eigenständige Künstlerin präsentiert. Wie einst bei Karl Valentin schon praktiziert – wollen wir den Spuren Liesl Karlstadts durch München radeln oder spazieren. Wir werden in einer Stadtbibliothek starten und im Valentin/Karlstadt Musäum landen – unter der kundigen Führung von Musäumsdirektorin Sabine Rinberger und Musäumsarchivar Andreas Koll.

Max Bronski und Band.

Max Bronski (alias Franz Maria Sonner) ist der Erfinder des Münchner Antiquitätentandlers und Privatermittlers Gosec, der sich nie danach drängt, aber doch immer wieder der tolpatschigen Polizei bei der Verbrecherjagd auf die Sprünge hilft. Diesmal begibt sich Bronski in seinem neuen Kriminalroman in die Chefetage nicht einer Polizei-, sondern einer bundesdeutschen Verfassungsschutzbehörde und – direkt in den Kopf und die krude Vorstellungswelt des Mannes, der dort Präsident ist und das Sagen hat: „Halder“. Die Assoziation von Ähnlichkeiten mit hierzulande handelnden Personen mag den ZuhörerInnen vielleicht durch ihre Köpfe gehen, wenn Max Bronski mit seiner Band zwischen den Leseparts aufspielt. Als Ort für dieses LesungsKonzert bewerben wir uns um das Gasteig-Ausweichquartier HP8.

Tilman Spengler.
Er befasste sich einst in seinem gleichnamigen Buch mit „Lenins Hirn“. Diesmal lädt er uns in seinem neuen Roman „Made in China“ zu einem Rückblick in das China der sogenannten Kulturrevolution und des großen Vorsitzenden Mao Tse Tung ein. Das archaeologische Museum der alten Kaiserstadt Xi’an ist als Relikt bürgerlicher Wissenschaft in seiner Existenz bedroht. Hierher hat sich der nonkonformistische und in der Sowjetunion in Schwierigkeiten geratene Kunsthistoriker Leo Zwirn abgesetzt. Er ersinnt eine List, eine kulturhistorische Erzählung und produziert dazu passenden Artefakte, die dem Museum die notwendige proletarisch-revolutionäre Existenzberechtigung verschaffen: Die Tonfiguren der Terrakotta-Armee, fundbereit verbuddelt für die Arbeiter und Bauern, die als die glorreichen Archaeologen des proletarischen Zeitalters brillieren und dem Museum eine glänzende Zukunft verschaffen. Diese Lesung mit Gespräch werden wir in Kooperation mit dem Museum fünf Kontinente durchführen – und an diesem Ort auch über das China der Kulturevolution und die Terrakottaarmee diskutieren.

Weitere Veranstaltungen sind mit dem Schriftsteller
Thomas Kraft „Zeit der Narben“
und dem ehemaligen BR-Kulturchef Christoph Lindenmeyer „Teufelsgasse“ geplant.
Eine Planung, die nur aufgehen wird, wenn Sie von der ersten, konkret angekündigten Veranstaltung an dabei sind und in Ihrem Umfeld die Werbetrommel rühren.

In diesem Schreiben erlauben wir uns, Sie an die Überweisung des Mitgliedsbeitrags zu erinnern, bzw. Sie darauf aufmerksam zu machen, dass dieser im Laufe des Januars abgebucht wird, wenn Sie uns eine Lastschrift-Vollmacht erteilt haben. Die Übersendung eines Mitgliedsausweises entfällt, da Sie als b&m Mitglied bei der Bibliothek registriert sind. Seither genügt es, auf Ihre Mitgliedschaft bei b&m hinzuweisen, um Ihren Bibliotheksausweis kostenlos um ein Jahr zu verlängern.

Vielen herzlichen Dank für Ihre Mitgliedschaft, und wir danken Ihnen für Ihre Treue und Unterstützung in dieser schwierigen Zeit.

Im Namen des gesamten Vorstands von bücher&mehr wünsche ich Ihnen frohe Weihnachtstage und einen guten Rutsch in ein möglichst, na, Sie wissen schon, C..... freies Jahr 2022


Ulrich Chaussy
Vorsitzender von Bücher & mehr e.V.

* * *
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 20.12.2021 - 'Jahresbrief Mitglieder 2022' 


Sehr geehrte, liebe Mitglieder von Bücher&mehr e.V.,


Mit dieser dieser Mail heißen wir Sie
im nächsten Bibliotheks- und Bücher&mehr Jahr 2022
willkommen.

Liebe

In diesem Schreiben geht es um unsere Pläne in unsicheren Zeiten. Wir hatten gehofft, ohne pandemiebedingte Einschränkungen in das neue Jahr 2022 aufbrechen zu können. Jetzt sieht es leider nicht so aus, und mit der Geste großer Gewissheit können wir nichts ankündigen.
Allerdings haben wir beschlossen, deshalb nicht die Flinte ins Korn zu werfen. Denn wenn das kulturelle Leben wieder losgehen kann, dann wollen wir gleich etwas anzubieten haben. Das aber geht nur, wenn man Vorbereitungen getroffen hat.

Wir planen
eine Reihe von Lesungen, Buchvorstellungen und literarischen München Erkundungen, von denen drei hier ausführlich, und fünf (ja 5!!) kurz vorstellen, alle naturgemäß noch ohne feststehende Daten und Veranstaltungsorte.

Warum die hohe Zahl ?

Wir wollen’s wissen, und wir wollen’s versuchen. Im vollen Bewusstsein, dass wir nicht alle 2022 schaffen und dass sich bei der weiteren Vorbereitung erst herausstellt, was realisierbar ist. Und weil wir von allen Seiten hören, dass im Winter 2022 noch nichts geht, werden wir erst in in den warmen Jahreszeiten den ersten Aufschlag machen, und sicher nicht vor April 2022.

Tilman Spengler.
Er befasste sich einst in seinem gleichnamigen Buch mit „Lenins Hirn“. Diesmal lädt er uns in seinem neuen Roman „Made in China“ zu einem Rückblick in das China der sogenannten Kulturrevolution und des großen Vorsitzenden Mao Tse Tung ein. Das archäologische Museum der alten Kaiserstadt Xi’an ist als Relikt bürgerlicher Wissenschaft in seiner Existenz bedroht, bis hier listige Kuratoren eine ideologisch korrekte archäologische Sensation inszenieren, neudeutsch „faken“, die Spenglers LeserInnen an die kurzzeitig weltweit gepriesene Terrakotta-Armee denken lässt. Diese Lesung mit Gespräch werden wir in Kooperation mit dem Museum fünf Kontinente durchführen und an diesem Ort auch über das China der Kulturevolution und die Terrakottaarmee diskutieren.

Sabine Rinberger und Andreas Koll. Sie haben das bewegende Buch: „Liesl Karlstadt. Schwere Jahre. 1935-1945“ verfasst, das die Komikerin und congeniale Partnerin von Karl Valentin als starke, aber auch als verletzliche und verletzte Person – und als eigenständige Künstlerin präsentiert. Wie einst bei Karl Valentin schon praktiziert – wollen wir den Spuren Liesl Karlstadts durch München radeln oder spazieren. Wir werden in einer Stadtbibliothek starten und im Valentin/Karlstadt Musäum landen – unter der kundigen Führung von Musäumsdirektorin Sabine Rinberger und Musäumsarchivar Andreas Koll.

Max Bronski und Band.
Max Bronski (alias Franz Maria Sonner) ist der Erfinder des Münchner Antiquitätentandlers und Privatermittlers Gosec. Diesmal begibt sich Bronski in seinem neuen Kriminalroman in die Chefetage einer bundesdeutschen Verfassungsschutzbehörde und – direkt in den Kopf und die krude Vorstellungswelt des Mannes, der dort Präsident ist und das Sagen hat: „Halder“. Zwischen den Leseparts verschafft uns Max Bronski mit Band die Gelegenheit, über die Ähnlichkeit von Halder und Konsorten zu real existierenden Personen den Blues zu bekommen. Als Ort für dieses LesungsKonzert bewerben wir uns um das Gasteig-Ausweichquartier HP8.

Weitere Veranstaltungen im Stadtraum sind mit der Schriftstellerin und promovierten Lion-Feuchtwanger-Kennerin Tanja Kinkel, der Kriminal-Autorin und literarischen Stadtführerin Heidi Rehn und mit dem Schriftsteller Hans Pleschinski („Der Götterbaum“) geplant. Mit ihm wandeln wir auf den Spuren des Literaturnobelpreisträgers Paul Heyse, mit Tanja Kinkel auf den Wegen Lion Feuchtwangers, mit Heidi Rehn begleiten wir u.a. ihren Ermittler Emil Graf. Weitere Lesungen sind mit dem Schriftsteller Thomas Kraft („Zeit der Narben“) und dem früheren BR-Kulturchef Christoph Lindenmeyer („Teufelsgasse“) angedacht.

In diesem Schreiben
erlauben wir uns, Sie an die Überweisung des Mitgliedsbeitrags zu erinnern, bzw. Sie darauf aufmerksam zu machen, dass dieser im Laufe des Januars abgebucht wird, wenn Sie uns eine Lastschrift-Vollmacht erteilt haben.
Die Übersendung eines Mitgliedsausweises entfällt, da Sie als b&m Mitglied bei der Bibliothek registriert sind. Es genügt, auf Ihre Mitgliedschaft bei b&m hinzuweisen, um Ihren Bibliotheksausweis um ein Jahr zu verlängern.

Vielen herzlichen Dank für Ihre Mitgliedschaft,
und wir danken Ihnen für Ihre Treue und Unterstützung in dieser schwierigen Zeit.

Im Namen des gesamten Vorstands von bücher&mehr wünsche ich Ihnen frohe Weihnachtstage und einen guten Rutsch in ein möglichst, na, Sie wissen schon, C..... freies Jahr 2022

Ulrich Chaussy
Vorsitzender von Bücher & mehr e.V.

* * *
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 09.12.2021 - 'xxWeihnxx' 


xxxx
xxxx









Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 09.12.2021 - 'Weihn' 


ist bald









xxx


Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 23.11.2021 - 'Testmail' 


Liebe ,

bitte nicht über die formelle Anrede wundern - dies ist schlicht eine Mail zu Testzwecken und dennoch nicht bedeutungslos. Um den geplanten Newsletterversand mit persönlicher Anrede zu bewerkstelligen ohne die B&M-Mitglieder mit Testmails zu konfrontieren oder gar zu verschrecken habe ich daher diese Mail nur an Vorstandsmitglieder verschickt und möchte euch auf diesem Wege um Mithilfe bitten: teilt mir webmaster(at)buecher-und-mehr.org oder Steffi steffi.m.black(at)buecher-und-mehr.org bitte mit, ob ihr in der Mail korrekt mit Vornamen und Nachnamen angesprochen wurdet und auch die Anrede (samt -r bei Liebe*r) fehlerfrei war.

Falls ja: dann könnt ihr loslegen mit dem Versand, der Code müsste sich Dir, liebe Steffi - als eingefuchste Redakteurin - im Prinzip sofort erschließen. Unter dem Textfeld sind jetzt ein paar Buttons mehr ("Gender-R", "Anrede", "Vorname", "Nachname") die genau wie bei der PDF-Erstellung funktionieren. Als Anschauungsobjekt kannst Du natürlich diesen Entwurf im Redaktionssystem einsehen - oder mich einfach mal anrufen.

Falls nein: Mist.

Sendet mir oder Steffi aber in jedem Fall eine Rückmeldung, damit wir entsprechend agieren können.

Vielen Dank & bleibt gesund!
Flo



Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 06.11.2021 - 'Absage - Veranstaltung' 


Bücher&mehr e.V. leitet gerne diese Info
an Sie weiter:
Nachricht aus der Bibliothek Westend:

leider musste die Lesung, Mittwoch 10. November 2021, 19.00 Uhr

Tiflis
zwischen Orient und Okzident
Eine musikalische Lesung
mit
Ruprecht Günther

kurzfristig aus persönlichen, sehr verständlichen, Gründen abgesagt werden. Wir bedauern es sehr.

Mit vielen freundlichen Grüßen
aus Ihrer

Münchner Stadtbibliothek Westend
Schießstättstr. 20 c
80339 München
Telefon + 49 89 189 378 38 - 22 │ Fax - 25
maria.stotz@muenchen.de

* * *
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 04.08.2021 - 'Ihre Kündigung' 


Sehr geehrte Frau Wartenberg,

wir haben Ihre Kündigung erhalten. Wie von Ihnen gewünscht, erlischt damit Ihre Mitgliedschaft am 31. Januar 2022, und für das kommende Jahr wird auch kein Mitgliedsbeitrag erhoben werden.

Wir bedauern dass wir Sie nach 15 Jahren als Mitglied von bücher&mehr verlieren. Wir danken Ihnen sehr für diese lange Zeit, in der Sie durch Ihren Mitgliedsbeitrag viele Anschaffungen von Medien und Bibliothekseinrichtung mit ermöglicht haben, mit denen wir verschiedenen den Wünschen der Stadtteilbibliotheken entsprochen haben. Was da alles gewünscht und angeschafft wurde, können Sie auf unserer Internetseite unter "Förderungen" anschauen.

Für Ihre Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute - darunter jede Menge anregende Leseerlebnisse.

Mit herzlichen Grüßen

Ulrich Chaussy
(Vorsitzender bücher&mehr)


***
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 03.08.2021 - 'xxx' 


Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 18.07.2021 - 'Einladung zur Mitgliederversammlung 2020/2021' 


Einladung zur
Mitgliederversammlung von Bücher& mehr

in der
Münchner Stadtbibliothek Neuhausen
Nymphenburger Straße 171b
80634 München
Mittwoch, 28.Juli 2021, 19 Uhr




Wir freuen uns, Sie nach drei überstandenen Corona-Wellen zur Wiederaufnahme unseres Vereinslebens begrüßen zu dürfen. Die Pandemie hat uns so gut wie fast allen ehrenamtlichen Vereinen in unserem Land nicht erlaubt, in den Jahren 2020 bis jetzt, zur Mitte des Jahres 2021, irgendwelche Aktivitäten zu entfalten. Und wegen der Infektionslage konnten wir auch nicht verantworten, unserer alljährlichen und satzungsgemäßen Pflicht nachzukommen, die Jahresmitgliederversammlung 2020 überhaupt abzuhalten. Dies war allerdings kein schwerwiegendes Problem, da nach unserem Turnus 2020 kein Wahljahr war.

Deswegen holen wir diese MV 2020 im Rahmen der MV 2021 nach – im Kino nennt man sowas: Double-Feature. Termin: Mittwoch, 28 Juli 2021 um 19 Uhr (pünktlich!) in der Stadtbibliothek München / Neuhausen

Wir nutzen die Gelegenheit, EXKLUSIV FÜR UNSERE MITGLIEDER vor dem Beginn des in der Satzung vorgeschriebenen offiziellen Teils eine interessante kulturelle Veranstaltung anzubieten: Sabine Rinberger, die Direktorin des Valentin/Karlstadt-Musäums und der Kurator daselbst, Andreas Koll, präsentieren das gemeinsam verfasste Buch: „Liesl Karlstadt - Schwere Jahre“ in einer mannigfach illustrierten Lesung – von etwa um 19:00 bis 20 Uhr.

Bitte denken Sie – JA, AUCH SIE ! – darüber nach, sich für einen Vorstandsposten zur Wahl zu stellen. Absehbarerweise sind wahrscheinlich zwei Vorstandsämter neu zu besetzen.
Wir freuen uns über Neuzugänge.
Interessenten können sich gerne vorab bei Ulrich Chaussy erkundigen, welche Aktivitäten auf ein Vorstandsmitglied zukommen. Wir werden die Mitgliederversammlung pünktlich beginnen, um etwa ab 20 Uhr folgende Tagesordnung abzuarbeiten.

Hier unsere Tagesordnung:
1. Bericht des Vorstands für die Jahre 2020 und 2021
2. Bericht des Kassierers für die Jahre 2020 und 2021
3. Bericht der Kassenprüfung für den Berichtszeitraum
3. Entlastung von Vorstand und Kassierer für 2020 und 2021
4. Neuwahl des Vorstands für die Periode 2021 - 2023
5. Ausblick auf Pläne für die Aktivitäten des Vereins im restlichen Jahr 2021

Wir treffen uns im Innenraum der Bibliothek. Deswegen müssen wir (außer bei Redebeiträgen) alle FFP2-Masken tragen – und selbstverständlich die Abstandsregeln beachten.

Sollte sich die Infektionslage wieder verschlechtern, werden wir dies den mit Mailadresse bekannten Mitgliedern am Vortag mitteilen. Die brieflich eingeladenen Mitglieder können wir erst am Eingang zur Stadtbibliothek Neujausen informieren, hoffen aber sehr dass dies gar nicht erst nötig werden wird.

Mit freundlichen Grüßen
Ulrich Chaussy
Vorstand von Bücher&mehr e.V.



***
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 02.07.2021 - 'Mitgliederversammlung und Mail-Kommunikation' 


Liebes Mitglied von bücher&mehr e.V. München


Liebe

Ende des vergangenen Jahres haben wir mit der Verschickung der neuen Ausweise nachgefragt, ob wir Ihnen künftig alle offiziellen Schreiben von bücher&mehr per e-mail zustellen dürfen. Dies spart (Porto)Kosten, die der Bibliotheksförderung zu Gute kommen können, und bindet weniger Zeit der ehrenamtlichen Aktivisten des Vereins.

Wir danken den vielen Mitgliedern,
die dieser Bitte seither schon nachgekommen sind – und wiederholen allen anderen gegenüber, die über e-mail verfügen, unsere Bitte, aus Anlass der in den nächsten Tagen auszufertigenden Einladung zur Mitgliederversammlung 2020/2021 uns baldigst, innerhalb dieser Woche, spätestens bis zum 3.7., Ihre Einwilligung für die offizielle Vereinskommunikation per e-mail zu erteilen.

Wenn wir nichts von Ihnen hören oder lesen, gehen wir von einem Einverständnis aus, dass wir Ihnen die Einladung per e-mail zusenden dürfen.

Bitte antworten Sie bald.


Mit freundlichen Grüßen
Ulrich Chaussy
Vorsitzender bücher&mehr
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 01.07.2021 - 'Störung -Mitgliederversammlung und Mail-Kommunikation' 


Sehr geehrtes Mitglied von bücher&mehr,

Liebe

entschuldigen Sie die Störung! Wir wissen, dass Sie darum gebeten haben, keine Newsletter von b&m zu erhalten, und diese Entscheidung respektieren wir auch weiterhin. Dies aber ist kein Newsletter.

Wir bitten alle unsere Mitglieder, die eine e-mail-Adresse haben, von jetzt an die wenige, wichtige Vereinspost per e-mail zustellen zu dürfen.
Das betrifft den jährlichen Versand des Ausweises und die jährliche Einladung zur Mitgliederversammlung. Erstens können so die eingesparten Portokosten für unsere Förderungen verwendet werden. Zweitens ist der Arbeitsaufwand für uns Aktive geringer, weniger ausdrucken, weniger eintüteln, weniger Briefmarken kleben.

Bitte antworten Sie uns bald, denn wir wollen Ihnen in den nächsten Tagen die Einladung zur Mitgliederversammlung 2020/2021 am 28.07.2021 zukommen lassen.

Mit freundlichen Grüßen
Ulrich Chaussy,
Vorsitzender bücher&mehr
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 17.05.2021 - 'Neu im Westend -Bücher u. Vorlesestunde in Rumänisch ' 


Bücher&mehr e.V. leitet gerne diese Info
an Sie weiter:



Neu
in der Stadtbibliothek Westend:
Vorlesestunde in Rumänisch + Angebot an Literatur
für Kinder und Erwachsene in Rumänisch




Am Dienstag, den 18. Mai, um 18.00 Uhr, startet in der Stadtbibliothek Westend ein neues Vorleseprogramm für Kinder in Rumänisch.
Zunächst wird es online über die Videokommunikationsplattform Webex angeboten, sobald es das Infektionsgeschehen erlaubt, wird die Veranstaltung wieder in der Bibliothek stattfinden.

Frau Raluca Poenaru wird aus ihrem Buch "Pericol" (in Deutsch "Gefahr") lesen, für Kinder von acht bis zwölf Jahren.
Frau Poenaru ist ehrenamtlich engagiert bei SGRIM e. V., der Deutsch-Rumänischen Gesellschaft für Integration und Migration, und übernimmt dankenswerterweise die Sprachpatenschaft für Rumänisch bei der Münchner Stadtbibliothek. Interessierte Kinder, und natürlich auch Erwachsene, melden sich bitte beim Team der Bibliothek unter der E-Mail-Adresse: stb.westend.kult@muenchen.de Dann erhalten sie die Zugangsdaten für die Veranstaltung per Mail.

Von Vorteil ist, sich schon zehn Minuten vor der Vorlesestunde in Webex anzumelden, um eventuelle technische Probleme zu klären.
Bitte informieren Sie sich über die weiteren Termine direkt bei der Stadtbibliothek Westend.

Ab sofort gibt es auch Literatur in Rumänisch zum Ausleihen: Kinderbücher und Romane für Erwachsene finden Sie im Lernraum im Obergeschoss der Bibliothek.
Frau Poenaru und das Team der Stadtbibliothek Westend freuen sich über viele Interessierte an der Vorlesestunde und dem neuen Medienangebot in Rumänisch.
Öffnungszeiten: Dienstag - Freitag 10.00 - 19.00 Uhr
Samstag 10.00 - 15.00 Uhr
Tel.: 189 378 38 - 0


Münchner Stadtbibliothek Westend
Schießstättstr. 20 c
80339 München
Telefon + 49 89 189 378 38 - 22 │ Fax - 25
maria.stotz@muenchen.de

Website │ Newsletter │ Blog
Facebook │ Twitter │ Instagram

***
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 29.01.2021 - 'Für die Bibliotheken' 


Liebe
Bibliothekarinnen und Bibliothekare.

Nachdem wir einen Lichtblick haben, dass wieder Bücher durch Click & Collcet ausgeliehen werden können, und dass wir hoffentlich in ein paar Wochen einem freizügigeren kulturellen Alltag entgegen sehen können, freuen wir uns alle jetzt schon darauf. Und viele Kinder werden sehr aufgeregt sein, wenn es weitergeht, und sie wieder in ihren begehrten Kinderbuchecken lesen können.

Sie wissen, Ihr Förderverein Bücher&mehr e.V. erfüllt Förderwünsche, ob Bücherpakete, Samowar, Terrassenstühle, Sitzkissen und so vieles andere mehr. Schauen Sie nach unter
https://buecher-und-mehr.org/index.php?l=43

Welchen Förderwunsch haben Sie?

Der Förderwunsch der Bib Ramersdorf nach einem Lernwürfel hat uns von Bü+m sehr gefallen. Wenn Sie für Ihre Bibliothek auch diesen Wunsch haben solllten, melden Sie sich bitte.


Um Erich Kästner Als ich ein kleiner Junge war
zu zitieren:
"Wenn ein Kind lesen gelernt hat und gerne liest, entdeckt und erobert es eine zweite Welt, das Reich der Buchstaben. Das Land des Lesens ist ein geheimnisvoller, unendlicher Erdteil. Aus Druckerschwärze entstehen Dinge, Menschen, Geister und Götter, die man sonst nicht sehen könnte"

Damit wünschen wir Ihnen noch eine gute Zeit.
Bleiben Sie gesund!
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 15.01.2021 - 'Test' 


cx
bvb


Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 21.12.2020 - 'test mail' 


xxxxx
xxxx
x

x

xxxx
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 20.12.2020 - 'xxx' 


xxxx
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 10.12.2020 - 'test' 


Öffnet
die Bibliotheken
wieder


offen die Bibis



endlich aufmachen


font-size - Schriftgröße in Pixel (px)

letter-spacing: ABstand zwischen den Buchstaben

word-spacing - Abstand zwischen den Worten

transform:uppercase - Alles großschreiben





Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 10.12.2020 - 'Test mit Größen' 


Gibt es einen unberechenbare Welt?


Nein. Aber in welcher Gesellschaft wollen wir leben – vor allem, wenn es schwierig wird? Helfen da Physik, Mathematik oder die Wirtschaft?
Harald Lesch und Thomas Schwartz analysieren mit Scharfsinn und Witz, welche Missstände und Fehlentwicklungen uns beschäftigen. Viel wichtiger aber: Sie begnügen sich nicht mit Krisen-Gejammer, sie wollen mehr.

Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 08.12.2020 - 'Sing mit !' 


Bücher&mehr e.V. leitet gerne diese Info
an Sie weiter:


Sehr geehrte Damen und Herren,
die Stadtbibliothek Pasing bietet zum ersten Mal eine
virtuelle Veranstaltung
an.

Zwar sind die realen Türen der Bibliotheken gerade geschlossen, im digitalen Raum laden wir aber gerne ein mitzumachen:
Am Mittwoch, 9. Dezember um 18.00 Uhr startet unser Digitales Weihnachts-liedersingen mit Bastian Pusch.


Musik gehört zum Advent – auch und gerade in diesem Jahr. Lasst uns gemeinsam singen! Wir treffen uns online und singen unter der Anleitung von Bastian Pusch Winter- und Weihnachtslieder.

Jeder kann dabei sein – die Musik eignet sich für Kinder (ab 4 Jahren) ebenso wie für Erwachsene. Noch netter ist es, wenn sich die ganze Familie gemeinsam vor den Rechner setzt ... Und die Großeltern können digital mit dabei sein. Wir singen bekannte Lieder, die Noten werden online eingeblendet. Wie gut jeder selber singt ist Nebensache: Wer Spaß am Singen hat, ist hier genau richtig!

Anmeldung per e-Mail: stb.pasing.kult@muenchen.de

Infos auf https:
//www.muenchner-stadtbibliothek.de/veranstaltungen/detail/weihnachtssingen-10005
https://www.bastianpusch.de/

Weitere Termine: Mittwoch, 16. Dezember, Stadtbibiothek Giesing; Montag, 21. Dezember, Stadtbibliothek Hadern, jeweils 18.00 Uhr

Herzlichen Dank und viele adventliche Grüße
von der

Münchner Stadtbibliothek
Stadtbibliothek Pasing
Leitung
Bäckerstr. 9, 81241 München
Google Maps
Telefon + 49 89 233 37219 │ Fax -37313
stb.pasing.kult@muenchen.de

Website │ Newsletter │ Blog
Facebook │ Twitter │ Instagram

Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 05.12.2020 - 'Bü+m zur erneuten Schließung' 


Bücher & mehr e.V.
zur erneuten Schließung der Stadtbibliothek München:


Lockdown light oder:
The Harder They Come ?

Die Nachricht aus der Staatskanzlei kam überfallartig: „Gemäß der Verfügung der Bayerischen Staatsregierung vom 26. November ist die Münchner Stadtbibliothek ab dem 1. Dezember bis 20. Dezember geschlossen.“

Uns von Bücher & mehr e.V. hat sie überrascht, und wie sich bei einer schnellen telefonischen Nachfrage bei Bibliotheksdirektor Dr. Arne Ackermann herausstellte, auch die Leitung der Stadtbibliothek. Schließlich wurden im Sommer, nach dem ersten Lockdown, die Zentralbibliothek am Gasteig, die Mittelpunktbibliotheken und die Stadtteilbibliotheken erst nach der Implementierung eines klaren Hygienekonzeptes wiedereröffnet.
Und das bedeutete: Die BenutzerInnen müssen in den Bibliotheken Mund- und Nasenschutz tragen, Medien können von den BenutzerInnen nach Hause ausgeliehen werden. Aber:

Ganzer Text auf www.buecher-und-mehr.org zu lesen.

Bleiben
Sie
gesund
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 18.11.2020 - 'Test' 


gfg
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 12.11.2020 - 'Info: Bücherschau' 


Bücher&mehr e.V. leitet gerne diese Info
an Sie weiter
:


Die erste Veranstaltung der Münchner Bücherschau ist aufgezeichnet, sie wird am Donnerstag, 12.11.2020, 19 Uhr, ausgestrahlt.

Der Doyen der Zeitgeschichtsschreibung Wolfgang Benz im Gespräch mit vier Jugendlichen (12. Klasse) aus dem Münchner Raum.

Thema: Vorurteile, Rassismus, Antisemitismus, Gewalt.
Dauer: ca. 60 Minuten
Kostenlos abrufbar über www.muenchner-buecherschau.de
Anmelden und schauen, danach noch ein paar Tage in der Mediathek.

In den nächsten Tagen dann Gespräche mit
Ken Follett,
Alice Schwarzer,
Paul Maar,
Anna-Sophie Monrad,
Johannes Willms,
Richard Harris,
Bas Kast und Charlotte Link.


Das Buch feiern – die Münchner Bücherschau tut es!
und wir von Bücher&mehr e.V.tun es auch
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 03.11.2020 - 'Newsletter: Die Münchner Bücherschau' 


Bücher&mehr e.V. leitet gerne diese Info
an Sie weiter:


Die Münchner Bücherschau zieht ins Netz

Alle geplanten Veranstaltungen werden zum angekündigten Zeitpunkt – und darüber hinaus – virtuell zu erleben sein. Auch die große Buchausstellung und die Sonderausstellungen werden komplett ins Netz verlegt.

Über das Münchner Bücherschau-Eingangsportal,
die Lobby,


können die einzelnen Verlage mit ihren Messeständen angesteuert werden. Dort stehen die Neuerscheinungen und beliebte Longseller rund um die Uhr zum Entdecken bereit – teilweise durch Zusatzinformationen ergänzt wie Videos und Leseproben. Nach einer einmaligen Registrierung, öffnet die Welt der Bücher ihre Tore und der grenzenlose digitale Bücherschau-Bummel kann losgehen.

Highlights des virtuellen Programms - dazu finden Sie Informationen auch in
www.buecher-und-mehr.org
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 30.10.2020 - 'für kleine und alle Halloween-Freunde ' 


Bücher&mehr e.V. leitet gerne diese Info
an Sie weiter:

Willkommen zu "Das geheimnisvolle Buch"

Ein Textadventure der
Münchner Stadtbibliothek Westend


Da Halloween nicht wie gewohnt stattfinden kann, haben wir für euch eine kleine Überraschung.Sicher bist du gespannt, worum es in dieser Geschichte geht!

Viel Spaß beim Spielen!

Startpunkt:
https://www.muenchner-stadtbibliothek.de/fileadmin/Twines/Halloween_Story_Westend_-_Secret_Book____.html <<

Hast du noch Fragen: Kontaktiere uns hier! oder schreibe uns gerne eine Mail an die
stb.westend.kult@muenchen.de
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 09.10.2020 - 'Infos..' 


Was liest München? Und was schreiben die Münchner Autorinnen und Autoren gerade?
In der Reihe „MON liest“ stellen waschechte Münchner Autorinnen und Autoren in Lesung und Gespräch ihre aktuellen Romane vor.
Im Oktober ist Markus Ostermair mit seinem soeben im Osburg Verlag erschienenen literarischen Debüt „Der Sandler“ zu Gast in der Monacensia im Hildebrandhaus.

Sommer in München. Karl Maurer mäandert durch die Straßen der Stadt. Er wartet auf den Regen, denn sobald der sich ankündigt, muss er zusehen, dass er einen trockenen Platz zum Schlafen findet. Karl Maurer ist obdachlos.

Markus Ostermair erzählt in seinem Roman-Debüt „Der Sandler“eine Geschichte, die von den Betroffenen selbst meist nicht erzählt werden kann, weil die Scham des sozialen Abstiegs sie schweigen macht. Gemeinsam mit Karl Maurer und anderen obdachlosen Protagonist*innen führt der Roman in ein München der Suppenküchen und Kleiderkammern, der Brücken und Notunterkünfte, der Scham und der Einsamkeit. Der Sprachlosigkeit der Obdachlosen setzt Markus Ostermair eine Sprache entgegen, die nahe an ihr Leben heranführt, ohne dabei zu werten, zu romantisieren oder voyeuristisch zu sein. Obwohl fiktiver Roman, vermittelt „Der Sandler“ ein realistisches und vielschichtiges Bild vom Alltag obdachloser Menschen auf den Münchner Straßen.

Markus Ostermair, geboren 1981, arbeitet seit seinem Studium der Literaturwissenschaft als Übersetzer, Texter und Lehrer für Englisch sowie Deutsch als Fremdsprache. Seine Auseinandersetzung mit dem Thema Obdachlosigkeit begann als Zivildienstleistender in der Bahnhofsmission München. Er nahm an der Bayerischen Akademie des Schreibens teil und erhielt für „Der Sandler“ diverse Stipendien und Förderpreise, darunter das Literaturstipendium der Stadt München und ein Residenzstipendium auf Schloss Wiepersdorf.

Veranstalter: Monacensia im Hildebrandhaus und Osburg Verlag

Livestream
Um möglichst vielen Interessierten eine Teilnahme zu ermöglichen, übertragen wir die Veranstaltung live auf Youtube. Folgen Sie einfach diesem Link.
Informationen zur Anmeldung

Begrenztes Platzkontingent / Reservierung:

Zu Ihrer Sicherheit dürfen wir nur eine begrenzte Anzahl an Besucher*innen einlassen. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass der Zutritt zur Veranstaltung nur nach vorheriger Reservierung erfolgen kann.

Bitte richten Sie Ihre Reservierungsanfrage an Mail monacensia.programm@muenchen.de

Bitte geben Sie bei ihrer Anfrage an
Veranstaltung, Name, Vorname, Telefonnummer, Personenanzahl und, ob Sie allein, zu zweit oder zu dritt kommen

Nach der erfolgreichen Reservierung erhalten Sie eine Reservierungsnummer. Bitte beachten Sie, dass Ihre Buchung nur mit dieser Nummer gültig ist.
Kooperlationspartner

Osburg Verlag
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 21.09.2020 - 'Baltische Filmtage' 


Bücher&mehr e.V. leitet gerne diese Info
an Sie weiter:


Baltische Filmtage: Mut


Unter dem Motto „Mut“ laden die Münchner Stadtbibliothek und die Kulturvereine der baltischen Staaten zum zweiten Mal zu den Baltischen Filmtagen in den Carl-Amery-Saal im Gasteig ein. Das Münchner Publikum kann zwischen dem 24. und dem 27. September spannende und beeindruckende Geschichten aus Estland, Lettland und Litauen miterleben. Die diesjährige Filmauswahl fokussiert Menschen, die den Mut aufbringen, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen trotz aller Widrigkeiten - seien sie nun privater, wirtschaftlicher oder politischer Natur. Es geht sowohl um politische Machtspiele als auch um die kleinen Kämpfe des Alltags. Die baltischen Filmemacher bestechen mit einer unkonventionellen und direkten Art, auch unbequeme Wahrheiten mal dramatisch, mal mit Humor aufzuzeigen.

Münchner Stadtbibliothek

Programm

Der estnisch-lettische Eröffnungsfilm „Die Tochter des Spions“ am 24. September ist ein creative documentary. Der Film handelt von einem zwischenmenschlichen Dilemma während des Kalten Krieges, wo die Politik in die familiären Beziehungen eindringt und sie zerstört. Die Tochter eines lettischen Doppelagenten muss sich plötzlich zwischen ihrer Mutter und ihrem Vater, zwischen der Sowjetunion und den USA entscheiden. Der Film von Jaak Kilmi und Gints Grübe hat international viel Aufmerksamkeit bekommen. Er spiegelt die Zeit Ende der 1970er Jahre wider und setzt dafür persönliches Archivmaterial, beobachtende Dokumentaraufnahmen und Wiederinszenierungen ein.

Der estnische Spielfilm „Skandinavische Stille“ am 25. September ist ein psychologisches Drama. Die gemeinsame Reise der zwei Protagonisten durch die Winterlandschaft zwingt sie, über die Hintergründe eines gemeinsam erlebten gewaltsamen Ereignisses zu sprechen. Die bislang verdrängten Ereignisse der Vergangenheit stellen die Protagonisten vor eine Wahl, die die Zukunft der beiden bestimmen wird.

Mut in einer schwierigen Lebenslage beweist der lebensbejahende lettische Familienfilm „Bille“. Es geht um Erwachsenwerden der preisgekrönten lettischen Schriftstellerin Vizma Belševica, die als Kind eine Außenseiterin war und überall aneckte.

Am Samstag, den 26. September erzählt der litauische Dokumentarfilm „Zurück ins Traumland“ die sowohl abenteuerliche wie mutige Geschichte von US-Litauern, die in den 1960er Jahren in ihre sowjetisch besetzte Heimat zurückkehren. Statt ihr ersehntes Traumland zu finden, stoßen sie auf eine ganz andere Welt.

In dem estnischen Spielfilm „Alles oder nichts“, ebenfalls am Samstag, erfährt der Bauarbeiter Erik, dass seine Ex-Freundin ein Kind bekommen hat. Falls Erik das Neugeborene nicht will, wird sie es zur Adoption freigeben. Der Film erzählt die Geschichte vom Hineinwachsen in die Vaterrolle - was zeitaufwendig, oft kompliziert und manchmal auch sehr komisch ist -, und vom Kampf um diese Vaterrolle.

Ein Höhepunkt der Filmreihe ist am Samstagabend der Dokumentarfilm „Wonderful Losers. A Different World“. Erstmalig seit über 40 Jahren wirft ein Filmemacher einen Blick hinter die Kulissen des Giro d'Italia. Arūnas Matelis verfolgte ihn 7 Jahre lang und enthüllte die unsichtbare Welt aus der Sicht des Ärzteteams. „A Different World“ ist einer der am häufigsten ausgezeichneten Filme des Jahres 2018. Er war als litauischer Kandidat für zwei Kategorien des Oscar 2019 - als bester fremdsprachiger Film und bester Dokumentarfilm - nominiert.

Ohne den Mut einer Frau wären die lettischen Museen heute halb leer. „Mērijas Reise“ am 27. September erzählt von der Heldentat der Lettin Mērija Grīnberga, die die deutsche Armee am Ende des Zweiten Weltkriegs hinderte, mehr als 50.000 Kunstschätze aus lettischen Museen zu entwenden.

Der Spielfilm „Die Kinder vom Hotel Amerika“ erzählt von einer Generation litauischer „Hippies“ im Jahre 1972, als sich der 19-jährige Romas Kalanta selbst verbrannte. Die Geheimdienste wurden aktiv und eine Gruppe von Teenagern geriet ins Visier des KGB, weil sie einen Fanbrief an das luxemburgische Radio schrieben, in dem sie sich ihren Lieblingssong der Rolling Stones wünschten.

Der lettische Kinoklassiker „Vier weiße Hemden. Tief einatmen“ entlarvt die Groteske der sowjetischen Zensur. Der idealistische Sänger Cēzars legt sich mit einem Expertenkomitee an, das jedes Wort seiner Songtexte bis zu Absurdität auf „falsche Botschaften“ untersucht.

Mit den Kinderfilmen „Paradies 89“ (26.9.) und „Lotte und die verschwundenen Drachen“ (27.9.) kommen auch junge Zuschauer*innen auf ihre Kosten.

Die Baltischen Filmtage sind eine Kooperation der Münchner Stadtbibliothek mit der Estnischen Gemeinschaft in Deutschland e.V., Regionalgruppe München, dem Lettischen Kulturverein „Namejs“ e.V. und de Litauischen Gemeinschaft in Deutschland e.V., Ortsverband München.

Gasteig, Carl-Amery-Saal
Rosenheimer Straße 5, 81667 München
Karten bei München Ticket, 7 € / erm. 5 €
Mehr Infos unter www.muenchner-stadtbibliothek.de/baltische-filmtage
Nachfragen und Bildmaterial unter stb.presse@muenchen.de.

Bitte informieren Sie sich vor dem Besuch über die aktuellen Aufenthalts- und Hygieneregeln


Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 30.07.2020 - 'Endlich -Bib Pasing wieder geöffnet' 


Bücher&mehr e.V. leitet gerne diese Info
an Sie weiter:


Münchner Stadtbibliothek Pasing:
Wiedereröffnung
am Dienstag 4. August

Die Münchner Stadtbibliothek Pasing, Bäckerstr. 9, öffnet am Dienstag, 4. August ab 10.00 Uhr wieder für das Publikum.


In den letzten vier Wochen wurden in der Stadtbibliothek Pasing Dachfenster ausgetauscht und umfangreiche Elektroarbeiten erledigt. Nun können alle Fenster mit neuen Jalousien von außen verschattet werden.

Damit wird das Raumklima in der Bibliothek gerade bei langer Sonneneinstrahlung und großer Hitze verbessert. Ab Dienstag 4. August stehen während der gewohnten Öffnungszeiten Dienstag bis Freitag von 10 - 19 Uhr und Samstag von 10 - 15 Uhr, den Kundinnen und Kunden der Stadtbibliothek Pasing wieder viele Angebote zur Verfügung: die Auswahl aus 56 000 Medien zur Ausleihe, Medienbestellungen in die Stadtbibliothek Pasing, Arbeitsplätze, PC-Arbeitsplätze und ein Kopierer.

Medien, die vor der Schließung am 6. Juli ausgeliehen wurden, sind noch bis zum Ende der Sommerferien (12. September) verlängert. Viele vorgemerkte Medien warten auf Abholung. Das Team der Stadtbibliothek Pasing freut sich auf viele Kundinnen und Kunden, auf interessante Anfragen und Gespräche.

Bitte beachten Sie:
Es gelten weiterhin wichtige Hygieneregeln in den Räumen der Bibliothek: Abstandhalten, Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, begrenzte Anzahl der Besucherinnen und Besucher.


Münchner Stadtbibliothek
Stadtbibliothek Pasing
Leitung
Bäckerstr. 9, 81241 München
Telefon + 49 89 233 37219 │ Fax -37313
stb.pasing.kult(at)muenchen.de
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 26.06.2020 - 'Lena Christ zu Ehren' 


Bücher&mehr e.V. leitet gerne diese Info
an Sie weiter:


Auf den Spuren von Lena Christ

Das Meta Theater Moosach und der Kulturverein laden am
Samstag, 27.6.2020
unter dem Motto "Auf den Spuren von Lena Christ"
dort zu einem Spaziergang mit ihrer Biografin Gunna Wendt
und dem Ortschronisten Hans Obermair ein.


14 Uhr Treffpunkt ist am Heimatmuseum, Klosterweg 7 in Glonn.

20 Uhr
liest Gunna Wendt im Meta Theater, Mosach
aus ihrer Christ-Biografie "Die Glücksucherin". Info, Anfahrt und Eintrittskarten über
Meta Theater
Osteranger 8
85665 Moosach

Tel: 08091/3514
Fax: 08091/4695
E-Mail: info@meta-theater.com
Web: www.meta-theater.com
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 30.12.2019 - 'Freundliche Erinnnerung an die Überweisung Ihres Jahresbeitrages' 


Sehr geehrte Frau Bernd

Bei unserer diesjährigen Ausweis - Versandaktion lagen wir im Clinch mit unserer Vereinssoftware.

Deswegen kam der sonst wunderbar praktische - individualisierte - Serienbrief nicht zu Stande, den die langjährigen Mitglieder ja schon kennen:

Darin ist sonst immer in der Version für alle, die sich - wie Sie - für die Überweisung des Beitrages entschieden haben, eine Rechnung in Höhe ihres gewählten Beitrages von:

50 €

enthalten. Und wir bitten um Überweisung auf das Konto von

bücher&mehr e.V.
bei der
Stadtsparkasse München

mit der Nummer:

DE78 7015 0000 0068 1279 76

Diese Zahlungsinformation fehlte im Ausweisbrief. Sie gehören zu den "Überweisern", die wir über e-mail ansprechen können - und deswegen holen wir die im Ausweisbrief fehlende Aufforderung hiermit nach und bitten Sie, Ihren gewählten Beitrag in den kommenden Wochen an uns zu überweisen.

WICHTIG: Falls Sie trotz der fehlenden Bitte, den Jahresbeitrag zu überweisen, unsere Kontonummer selbst herausgefunden und diesen doch schon bezahlt haben - dann danken wir Ihnen und enden mit dem üblichen Hinweis, dieses Schreiben an Sie als gegenstandslos zu betrachten.

Wir danken und grüßen herzlich

Für Ihr bücher&mehr - Team

Steffi M. Black
Ulrich Chaussy
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 17.12.2019 - 'xxxx' 



Sehr geehrte Damen und Herren,

was vor gut einem Jahr im Stadtrat beschlossen wurde, kann jetzt gefeiert werden:

Künftig haben alle Münchner Stadtbibliotheken auch samstags geöffnet. Wir laden Sie deshalb am Samstag, den 11. Januar 2020 zu einem Empfang ein - stellvertretend für alle Standorte in die Stadtteilbibliothek in Hadern. Zusammen mit Bürgermeister Manuel Pretzl freuen wir uns, Sie an diesem Tag um 10 Uhr in der Bibliothek, Guardinistr. 90, 81375 München (U6, Haderner Stern) begrüßen zu dürfen.

Mit der Samstagsöffnung orientiert sich die Münchner Stadtbibliothek an veränderten Freizeitgewohnheiten: Ob Familien oder Berufstätige – wer unter der Woche keine Gelegenheit hat, kann jetzt überall bequem samstags Zeit in der Bibliothek verbringen, Medien sichten und natürlich auch ausleihen.

Machen Sie sich selber einen Eindruck und feiern Sie mit uns die stadtweite Samstagsöffnung. Wir freuen uns auf Sie!

Bitte geben Sie uns Bescheid, ob wir Sie erwarten dürfen. Sie erreichen uns per E-Mail an: stb.oeffentlichkeitsarbeit@muenchen.de

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Arne Ackermann
Direktor der Münchner Stadtbibliothek

Münchner Stadtbibliothek,
Rosenheimer Str. 5, 81667 München
Direktion
Telefon + 49 89 48098-3363
stb.oeffentlichkeitsarbeit@muenchen.de

www.muenchner-stadtbibliothek.de
blog.muenchner-stadtbibliothek.de
www.facebook.com/MuenchnerStadtbibliothek
www.twitter.com/StadtBibMuc
www.instagram.com/muenchner_stadtbibliothek

Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 07.09.2019 - 'Newsletter: Vortrag über Dr. Arthur Eichengrün' 


Von Aspirin bis Zeppelin
Dr. Arthur Eichengrün


Eine biographische Würdigung
von Ulrich Chaussy
Ein Vortrag im Rahmen der jüdischen Kulturtage

ASPIRIN – der Markenname eines Medikaments mit dem Wirkstoff Acetylsalicylsäure, ist nicht nur im deutschen Sprachraum, sondern auch international ein Synonym für: Kopfschmerzmittel. Wenn dieses weltweit verbreitete und erfolgreichste Medikament der Pharmaziegeschichte überhaupt mit einem Namen verbunden wird, dann ist es der des ersten Herstellers BAYER. Aber wer weiß schon, dass wir dieses Medikament dem jungen, damals gerade 29-jährigen jüdischen Chemiker und Pharmazeuten Dr. Arthur Eichengrün verdanken?

Der Journalist und Sachbuchautor Ulrich Chaussy erläutert, warum wir heute so wenig über diesen kreativen Chemiker, Forscher und Erfinder wissen, dessen Lebensweg als deutscher Jude mit besten Aussichten begann .

Ulrich Chaussy
beschäftigt sich intensiv und lange mit Themen, die ihn interessieren. Bekanntheit erlangte er vor allem durch seine Recherche zum Oktoberfestattentat. Während seiner intensiven Recherchen zum Obersalzberg entdeckte Chaussy das Schicksal Eichengrüns.

Dienstag, 17. September 2019, 19 Uhr

Eintritt: 5,- Euro, für Schüler
Studenten und Münchenpass-Inhaber frei

Anmeldung:
089) 20 24 00-491 oder karten@ikg-m.de

Veranstalter:
Kulturzentrum der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern


Veranstaltungsort:
Jüdisches Gemeindezentrum,
St.-Jakobs-Platz 18
80331 München
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 26.07.2019 - 'Newsletter: Leseclub für unsere Kleinen' 



Sommerferien-Leseclub
Langweile in den Sommerferien? Nicht mit uns! Denn auch in diesem Jahr veranstaltet die Münchner Stadtbibliothek den Sommerferien-Leseclub.


Vom 22. Juli bis 14. September heißt es wieder:
Bücher lesen, Veranstaltungen besuchen, feiern und gewinnen!
In der Onleihe und vor Ort liegen für euch stapelweise Bücher bereit. Für jedes Buch und für jede Veranstaltung erhaltet ihr einen Stempel in eurem Clubausweis. Mit zwei Stempeln gilt der Clubausweis als Eintrittskarte für das Abschlussfest.


Vom 29. Juli bis 10. September jeden Dienstagnachmittag
Spaß mit Großspielen – Der Mega-Spiele-Sommer
Wir spielen die ganzen Sommerferien über mit Euch verschiedene Großspiele:
Dosenwefen, Riesenmikado, Curling – wir probieren alles aus!

Donnerstag, 01.08.19, 13.00 - 15.00 Uhr &
Dienstag, 06.08.19, 13.00 - 15.00 Uhr
Memo-Workshop
Wir stellen uns ein eigenes Memo-Spiel zusammen!
Eintritt frei, Keine Anmeldung erforderlich
für Kinder von 6 - 10 Jahren, kostenlos
Dazu arbeiten wir mit der Collagen-Technik. Aus alten Zeitschriften werden Paare zusammengestellt, die nicht identisch sein müssen, aber trotzdem auf ihre Art zusammenpassen. Ob Schrift- & Bild-, Gegensatz- oder Themenpaare gebildet werden, liegt ganz in der Hand der kreativen Künstler.
Im Rahmen der Kunst- & Kulturtage Westend und in Kooperation mit dem Hort Schwanthalerflöhe / Kristina Färber und Nadine Holzer

Donnerstags, 16:00 Uhr
Vorlesen mit den Lesefüchsen
Eintritt frei, ab 4 Jahren
Jeden Donnerstag entführen die Lesefüchse kleine und große Kinder in die phantastische Welt der Bücher. Sie lesen spannende und lustige, verrückte und gruselige Geschichten vor. Alle Kinder, die gern Geschichten hören, sind herzlich eingeladen.
Dauer: ca. 60 Minuten

Freitag, 02.08.19, 17:00 Uh
Vorlesen auf Griechisch – Weltkinder
Eintritt frei
ab 4 Jahren
Jeden ersten Freitagnachmittag im Monat lesen unsere Kooperationspartner vom Netzwerk MORGEN eine Geschichte in griechischer Sprache vor.

Mittwoch, 18.09.19, 15:00 Uhr
Zauberer René
Sommerferien-Leseclub - Das Fest!
Eintritt mit Sommerferien-Leseclub-Ausweis oder mit Eintrittskarte (an der Info)
Begrenzte Teilnehmerzahl. ab 6 Jahren
Münzen erscheinen wie aus dem Nichts, Tücher und Karten verschwinden auf mysteriöse Weise und Strümpfe springen von Bein zu Bein.
Zauberer René verblüfft seine Zuschauer mit viel Humor, clownesken und pantomimischen Elementen, Situationskomik und einer Menge Wortwitz.

--
Münchner Stadtbibliothek
Stadtbibliothek Westend
Schießstättstraße 20 c, 80339 München
Google Maps
Telefon + 49 89 189 378 38 -23 │ Fax -25
stb.westend.kult@muenchen.de

Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 10.07.2019 - 'Newsletter: Lesung - Heidi Rehn in Moosach' 


Im Rahmen der Stadtteilwoche Moosach 2019.


Montag, 15.07.19, 19.00 Uhr
Lesung in der Stadtbibliothek Moosach
mit der Schriftstellerin
Heidi Rehn
Das Lichtspielhaus


Die Geschichte
der fiktiven Münchner Kinobetreiber-Dynastie Donaubauer von der legendären Stummfilmära bis in die ersten Jahre des Tonfilms: München, 1926 - die Goldenen Zwanziger Jahre funkeln auf Hochglanz. München ist nach Berlin die Metropole des deutschen Films und Kinos. Die Donaubauers sind eine der großen Kino-Betreiberfamilien an der Isar. Mit ihrem mondänen Lichtspielpalast sorgen die heiß umschwärmte Theater-Schauspielerin Elsa und ihr charmanter Ehemann Karl für Furore. Alfred Hitchcock bietet Elsa sogar die Hauptrolle in seinem nächsten Film an.
Dann aber brennt Karl mit einer Revue-Tänzerin durch. Statt als Star auf der Leinwand muss Elsa sich plötzlich als Kino-Besitzerin im realen Leben behaupten – keine leichte Aufgabe für die junge Frau, die sich zudem gegenüber ihrer gestrengen Schwiegermutter behaupten muss. Als durch Hitlers Machtergreifung Film und Kino auch noch zum begehrten Propagandainstrument werden, droht Elsa ihre Lizenz zu verlieren …

Seit vielen Jahren
erzählt Heidi Rehn in ihren historischen Gesellschaftsromanen von den großen Umbrüchen im späten Mittelalter, vom Dreißigjährigen Krieg und die Familiensagas aus dem (Ost-)Preußen der frühen Neuzeit bis 1950 Jahre

Eintritt frei
Münchner Stadtbibliothek Moosach
Hanauer Str. 61a
80992 München
Tel. 089 30905479-0
Fax 089 30905479-29
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 08.07.2019 - 'Sommer-Lesen-Büchertipps' 


Sommer - Ferien - Urlaub - Lesen- Büchertipps

Das Team von Bücher & mehr e.V. wünscht allen Leserinnen und Lesern einen schönen Sommer an einem schönen Ort.

Alle 24 Münchner Stadtbibliotheken, auch die
sozialen Bibliotheksdienste,sind weiterhin für Sie
geöffnet und beraten Sie gerne für Ihren Lesestoff,
oder lassen Sie sich von den Büchertipps
der Bibliothekarinnen aus den Stadtbibliotheken auf
unsererer Webseite
www.buecher-und-mehr.org
inspirieren.
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 21.06.2019 - 'Newsletter: Pen & Paper' 


Bücher&mehr e.V. leitet gerne diese Info
an Sie weiter:



Nach dem großen Erfolg der "Pen & Paper" Abende für Erwachsene bietet die Stadtbibliothek Westend im Rahmen der
"Kunst- und Kulturtage Westend - Westend hat ein Gesicht"
einen Termin für 12 bis 16 jährige Abenteurerinnen und Abenteurer an.

Samstag, 29. Juni 2019, 14.00 - 18.00 Uhr
pen & paper spezial -
für Jugendliche von 12 bis 16 Jahren
Epische Abenteuer in der Bibliothek


Wir erstellen Charaktere und tauchen gemeinsam in eine epische Welt ein. Wir erzählen Euch, wie die Welt aussieht, welche Gefahren es dort gibt und Ihr erzählt uns, wie Euer Charakter die Herausforderungen meistert. So entsteht - mit etwas Würfelglück und viel Spaß - eine einzigartige Geschichte. Seid Ihr dabei?

Keine Vorkenntnisse notwendig.
Eintritt frei


Münchner Stadtbibliothek Westend
Schießstättstr. 20 c
80339 München
Telefon + 49 89 189 378 38 - 22 │ Fax - 25
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 15.04.2019 - 'An die Bibliotheken' 


Sehr geehrte und geschätzte
Bibliothekarinnen und Bibliothekare.

"Lesefutter"

zu haben, danach sehnt sich jede Leserin, jeder Leser. Frau Gillessen aus der Bib Fürstenried hat hervorragende Büchertipps geschrieben, die wir auf unserer Webseite hochladen durften – eine schöne Bereicherung unseres Angebots auf der Bü+m - Webseite. Nochmals HERZLICHEN DANK, liebe Frau Gillessen!

Nun hat Frau Gillessen ihren Arbeitsplatz in den Mobilen Medizinischen Dienst der Krankenhaus Bibliotheken verlegt, und kann künftig keine weiteren Büchertipps schreiben, zumindest bis auf weiteres.

Liebe Bibliothekarinnen, wir würden uns freuen, wenn Sie die Lücke schließen würden, die sich jetzt aufgetan hat. Schicken Sie uns doch Ihre Büchertipps – wir veröffentlichen sie gerne auf unserer Webseite.

Frau Claudia Lischke aus der Bibliothek Bogenhausen war sogar mit
„Lesefutter – Lieblings Schmöker" am 9. April in der Süddeutschen Zeitung. Bestimmt hat die eine oder andere Kollegin einen tollen Buchtipp, auf den sich die Leser von Bü+m sehr freuen.
Wir freuen uns auf Ihre Zusendungen.
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 13.12.2018 - 'Erledigt v2' 


Liebe Steffi,

die beiden Sätze sind raus - und ich hab die Abmeldung noch mit einem direkten Link auf die Selbstabmeldung versehen, bisher bestand da ja nur die Option des Anschreibens bzw- mailens.

Lieben Gruß
Flo
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 22.11.2018 - 'Information DSGVO' 



Liebe Mitglieder und Freunde von Bücher & mehr e.V.

Ab dem 25.05.2018 gilt die neue Europäische Datenschutz-Verordnung (EU-DSGVO). Darin werden Unternehmen und Vereine verpflichtet, transparent mit den personenbezogenen Daten, die im Unternehmen verarbeitet werden, umzugehen. Aus diesem Grund möchten wir die Abonnenten unseres Newsletters darüber informieren, dass wir zu diesem Zweck folgende Daten von Ihnen in unserer Datenbank erfasst haben:

Vorname
Nachname
E-Mail-Adresse


Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte ist ausgeschlossen.
Sie haben uns die Einwilligung, Ihnen unseren Newsletter regelmäßig zu schicken, erteilt. Zu diesem Zweck möchten wir weiterhin Ihre E-Mail-Adresse nutzen.

Sie möchten, dass wir Ihre Daten löschen?
Bitte antworten Sie auf diese E-Mail einfach mit: „Bitte löschen Sie mich aus dem Verteiler“. Sie erhalten dann künftig keine E-Mails von Bücher & mehr e.V. Und wir löschen Ihre Daten.

Erhalten wir keine Rückmeldung von Ihnen, gehen wir davon aus, dass wir Sie auch weiterhin per E-Mail über Lesungen, Bücher und Veranstaltungen informieren dürfen.

Anbei noch der Link zu unserer Datenschutzerklärung.
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 08.11.2018 - 'Rathaus Juristischen Bibliothek' 


Liebe Mitglieder

Die Mitgliederversammlung von Bücher & mehr e.V. am 8.11.2018 findet man im Rathaus so:


Der Rathaus-Eingang ist Nähe Fischbrunnen, da geht man am Pförtner vorbei, kurz danach rechts in den Aufgang zum Lift, diesen bis zum 3. Stock nehmen. Links halten.
Dann folgen lange Gänge, aber mit schöner Aussicht auf den Innenhof und Fassaden. Immer dem Pfeil nach zu Zimmer 367, Jurist. Bibliothek.

Wer am Pförtner vorbei aber links den Treppenaufgang bis zum 3. Stock nehmen möchte, geht durch ein wunderbares Gebäude und kommt zu Zimmer 367 von der anderen Seite.


Wir freuen uns auf viele MV Teilnehmer.
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 02.11.2018 - 'Erinnerung zur MV in der Juristischen Bibliothek' 


Liebe Mitglieder von Bücher & mehr e.V.

gerne erinnern wir an die Mitgliederversammlung
Donnerstag 08.11.2018, 19 Uhr
in der ehrwürdigen

Juristischen Bibliothek
Rathaus, Marienplatz 8
3. Stock, Zimmer 367

Bitte bringen Sie Freunde und Bekannte mit, die sich für Bücher & mehr e.V. interessieren. Dieses Jahr sind keine Wahlen, und so können Nicht-Mitglieder an der gesamten Versammlung teilnehmen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme an der MV.
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 02.11.2018 - 'Mitglieder gesucht' 


Mitglieder gesucht - Lesekultur im Stadtteil fördern

Lesen ist eine Schlüsselqualifikation fürs Leben. Wer will dies bestreiten?
Lesen öffnet nicht nur Kindern und Jugendlichen das Tor zur Welt. Wer lesen kann, kann auch sprechen, und die junge Autorin Theresa Hanning erklärte Jugendlichen in der Stadtbibliothek Fürstenried, dass Sprache die Grundvoraussetzung zum Denken ist, und so kommt dann auch das Lesen ins Spiel. Lesen und Denken. In den Münchner Stadtteilbibliotheken gibt es Bücher- und Medienangebote zu sämtlichen Themen, zur Unterhaltung und zur Weiterbildung, und die sind allen Menschen zugänglich.

Bücher & mehr e.V.
engagiert sich mit den Förderbeiträgen seiner Mitglieder, den vorhandenen Medienbestand zu ergänzen und zu aktualisieren und mit Bibliotheksausstattung die Aufenthaltsqualität der Benutzer, insbesondere von Kindern und Jugendlichen, zu verbessern. Wir reagieren auf die Wünsche der Bibliothekarinnen und Bibliothekare, die im engen Kontakt mit den Nutzern ihrer Bibliothek stehen.

Wir sind aber nur so stark wie unsere Mitgliedschaft.

Wir würden uns daher sehr freuen, wenn Sie Mitglied bei Bücher & mehr e.V. werden und so die Arbeit in den Stadtbibliotheken durch einen Mitgliedsbeitrag von 40 Euro im Jahr unterstützen. Übrigens: Mit dem Mitgliedsbeitrag haben Sie Ihren Jahresbeitrag zur Benutzung der Bibliotheken bereits entrichtet.

Am Donnerstag, 8. November 2018, 19 Uhr
findet die jährliche Mitgliederversammlung von Bücher & mehr e.V. statt in der ehrwürdigen

Juristischen Bibliothek
Rathaus, Marienplatz 8
3. Stock, Zimmer 367


An diesem Abend können Sie Mitglieder und Vorstand von Bücher & mehr e.V. kennen lernen.

Wir freuen uns über Ihr Kommen.



Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 25.08.2018 - 'Seiten-Update' 


Hallo liebe Steffi,

vielleicht hast Du es ja schon gemerkt: seit heute Abend gibt es die B&M-Seite mit der neuen Navigation, d.h. Du kannst Seiteninhalte jetzt selbständig sperren bzw. freigeben. Das ist wie immer im Redaktionssystem möglich, in diesem Fall unterdem Punkt "Seiteninhalte". Dort findest Du auf der Anzeige-Seite auch die Möglichkeit, die Einträge zu sortieren, einmal nach "Seite", einmal nach Stelle. "Kopf" bedeutet, der Link findet sich in der Navigation im oberen Bereich, "Fuß" heißt, er liegt weit unten auf der Seite im Fußbereich. Mach Dich doch mal mit der Neuanlage einer Seite vertraut und teile mir mit, wie gut Du damit zurecht kommst.

Da die Arbeiten hierzu insgesamt recht umfangreich waren und ich meine Tests auf einer eigens dafür eingerichteten Seite durchgeführt habe, möchte ich Dich noch schnell bitten, bei Gegelgenheit ebenfalls einen ausgiebigen Test auf Funktionalität durchzuführen. Vielleicht habe ich ja wieder was übersehen ; )

Vielen Dank & lieben Gruß
Flo

PS: gesundheitlich bist Du hoffentlich auch mit Blick auf Dein Geburtstdatum in guter Verfassung : )

Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 12.06.2018 - 'Sommer-Bücher- Tipps' 


Sehr geehrte und liebe Bibliothekarinnen und
Bibliothekare,


auch dieses Jahr möchten wir wieder von Ihnen
Büchertipps.

Die Sommerferien nahen, und wir möchten den Mitgliedern und Leserinnen/Lesern der Webseite von Bücher&mehr.de ein paar Buchempfehlungen aus den Münchner Stadtbibliotheken mit in die Ferien geben.

So freuen wir uns, wenn Sie auch dies Jahr wieder uns 1-3 Bücher-Titel mailen, die Sie empfehlen möchten. Diese flechten wir in unsere Webseite ein. Selbstverständlich nennen wir die Bibliothek, und wenn Sie möchten, auch gerne Ihren Namen.

Machen Sie mit, und schicken Sie uns Titel,
die Ihnen gefallen.


Redaktionschluss 6.Juli 2018
Büchertitel bitte an online-redaktion@buecher-und-mehr.org
senden.

Vielen herzlichen Dank und viele Grüße
Steffi M. Black
OnlineRedaktion Bü+m
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 22.05.2018 - 'Dutschke' 


Für Kurzentschlossene, die sich die Lesung über Rudi Dutschke am Mittwoch in München nicht entgehen lassen wollen, hier die Information:

ULRICH CHAUSSY: RUDI DUTSCHKE. DIE BIOGRAPHIE.
Verlag Droemer Knaur München 2018, 528 Seiten


Seit 2016 hat Ulrich Chaussy jede Menge archivalischer Quellen erschlossen, die bislang nicht zugänglich waren. Im vergangenen Jahr 2017 wurde mit diesem umfangreichen Material die 1983 erstveröffentlichte Biographie „Die drei Leben des Rudi Dutschke“ vollständig überarbeitet, die damals fast ausschließlich auf Recherchen bei Zeitzeuginnen und Zeitzeugen beruhte – beruhen musste.

Viele neue Episoden und genauere Einsichten in die Entwicklung des politischen Denkens und Handelns von Rudi Dutschke sind hinzugekommen. Freilich haben die neuen Recherchen und die gewachsene zeitliche Distanz auch die Sicht des Autors auf seinen Protagonisten Rudi Dutschke verändert.

Mittwoch, 09. Mai 2018
Theater Heppel & Ettlich,
Feilitzschstraße 12, 1. Stock über dem Restaurant „Drugstore“ statt.
Einlass ist ab 19 Uhr, Beginn 20 Uhr.

Ticket-Telefon 089 – 38 88 78 20 oder über die Internetseite:
http://www.heppel-ettlich.de/ulrich-chaussy-rudi-dutschke/
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 04.08.2017 - 'Newsletter: Helden gesucht' 



Achtung - Helden gesucht !

Sommerferien-Leseclub
Aktionsprogramm: Trickfilmworkshop
Mittwoch, 23. August 2017, von 10-13 Uhr

Für Kinder ab 8 Jahren,
kostenlose Anmeldung in der Stadtbibliothek
Helden gesucht!
Erwecke deinen Superhelden zum Leben, lass ihn spannende
Abenteuer erleben und gestalte mit der Legetechnik einen
kleinen Trickfilm.


Für junge Filmemacher ab 8 Jahren.


Münchner Stadtbibliothek Sendling
Kinder- und Jugendbibliothekarin
Katja Hahn
Albert-Roßhaupter-Str. 8
81369 München

Tel 089/746351-33
mail katja.hahn(at)muenchen.de
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 28.07.2017 - 'Newsletter: Sommer Infos' 


Sommer - Ferien - Urlaub - Lesen
es ist wieder soweit,
der Sommer lässt sich wieder blicken,
endlich !


Die Münchner Stadtbibliotheken, alle 24, und die sozialen
Bibliotheksdienste sind weiterhin für Sie geöffnet –
und beraten Sie gerne für Ihren Lesestoff, und der
Sommerferien-Leseclub findet in allen Stadtbibliothken
statt.
Kontakt und Öffnungszeiten finden Sie unter
www.muenchner-stadtbibliothek.de

Oder Sie lassen sich von Ihren Bibliothekarinnen aus
den Stadtbibliotheken mit Buchempfehlungen auf unserer
www.buecher-und-mehr.org Seite inspirieren - ein Amuse-Gueule
für Ihren Lesehunger.

Das Team von Bücher & mehr e.V. wünscht Ihnen, unseren
Leserinnen und Lesern, einen schönen Sommer !


p.s.
Der Sommerferien-Leseclub versetzt bereits im zehnten
Jahr Münchner Kinder in nachhaltiges Lesefieber.
2016 waren rekordverdächtige 2.600 junge Bibliotheksfans dabei
und haben 32.000 Bücher ausgeliehen und 20.000 davon bewertet.
Vom 19. Juli bis 15. September können sich Kinder und Jugendliche
in allen Münchner Stadtbibliotheken wieder beteiligen,
Bücher ausleihen, bewerten und Stempel sammeln
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 10.07.2017 - 'Newsletter: Cinema Iran' 


Einladung Münchner Stadtbibliothek - Cinema Iran

Ausstellungseröffnung: Afro-Iran - Fotografien von Mahdi Ehsaei
Mittwoch, 12. Juli 2017, 18.00 Uhr
Münchner Stadtbibliothek Am Gasteig, Forum
Rosenheimer Str. 5
Eintritt frei

(c) Mahdi Ehsaei

Mit der Eröffnung der Fotoausstellung Afro-Iran des deutsch-iranischen Fotografen und Kommunikationsdesigners Mahdi Ehsaei startet das
4. Iranische Filmfestival München - Cinema Iran.

Mahdi Ehsaei porträtiert die schwarze Bevölkerung an der persischen Golfküste und zeigt eine ganz unbekannte Seite des Landes: Im Süden lebt eine afrikanisch geprägte Minderheit, die das Erbe ihrer Herkunft in Kleidungsstil, Musik und Tanz sowie in ihren mündlichen Überlieferungen und Ritualen bis heute aufrecht erhält. Für sein Projekt bereiste der Fotograf die Heimat der Nachfahren von Sklaven und Händlern. Er zeigt Details, die die Jahrhunderte alte Geschichte dieser Bevölkerungsgruppe dokumentieren, die in der Geschichtsschreibung des Iran häufig vergessen wird und doch die Kultur des Südens entscheidend prägt.
Mahdi Ehsaei ist in München zu Gast und wird von seinen Recherchen berichten und Ausstellung sowie seinen Fotoband AFRO-IRAN vorstellen.

Im Anschluss läuft um 20.00 Uhr im Carl-Amery-Saal, Gasteig, der Eröffnungsfilm Gesher, der vom Leben iranischer Binnenmigranten und ihren prekären Lebensverhältnissen erzählt, die im harten Kontrast stehen zu den betörend schönen Landschafts- und Industrieaufnahmen.
Karten: 7,- / 5,- € bei München Ticket)


Informationen zum Programm unter:
www.cinema-iran.de; www.filmstadt-muenchen.de;
www.muenchner-stadtbibliothek.de
Feiern Sie mit uns den Start ins Festival.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!


Cinema Iran, Mitglied im Verein Filmstadt München e.V., präsentiert gemeinsam mit der Münchner Stadtbibliothek und der Evangelischen Stadtakademie vom 12. bis 16. Juli zum vierten Mal ein ausgewähltes Programm iranischer Spiel- und Dokumentarfilme, Kunst, Literatur sowie Gespräche im Gasteig, Carl-Amery-Saal und in der Stadtbibliothek Am Gasteig.

--
Münchner Stadtbibliothek, Rosenheimer Str. 5, 81667 München
Direktion - Direktionsstab Programm & Öffentlichkeitsarbeit
Telefon + 49 89 48098-3215 Fax -3265
sabine.hahn@muenchen.de

www.muenchner-stadtbibliothek.de
http://blog.muenchner-stadtbibliothek.de
www.facebook.com/MuenchnerStadtbibliothek
www.twitter.com/StadtBibMuc
www.instagram.com/muenchner_stadtbibliothek
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 23.06.2017 - 'An die Bibliotheken - in eigener Sache ' 



Sehr geehrte und liebe Bibliothekarinnen
und Bibliothekare,


die Sommerferien nahen, und wir möchten den Mitgliedern und Leserinnen/Lesern der Webseite von Bücher&mehr.de ein paar Buchempfehlungen aus den Münchner Stadtbibliotheken mit in die Ferien geben.

So freuen wir uns, wenn uns die Stadtteilbibliotheken 1-3 Titel mitteilen, die sie empfehlen möchten. Diese flechten wir in unsere Webseite ein. Selbstverständlich nennen wir die Bibliothek, und wenn Sie möchten, auch gerne Ihren Namen.

Machen Sie mit, und schicken Sie uns Titel,
die Ihnen gefallen.


Redaktionschluss 18.Juli 2017
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 22.06.2017 - 'Newsletter: Gasteig' 


Bücher&mehr e.V. leitet gerne diese Info der Stadtbibliothek Gasteig
an Sie weiter:


Cinema Iran - 12. bis 16. Juli
Das Festival zeigt ein abwechslungsreiches Programm mit iranischen Spiel- und Dokumentarfilmen, Kunst, Literatur und Gesprächen. Das umfassende Begleitprogramm widmet sich der Literatur, Kunst und Geschichte des Landes mit einem besonderen Fokus auf den Süden des Iran.



(c) Mahdi Ehsaei
Fotoausstellung AFRO IRAN
12. bis 27. Juli


Die Fotoausstellung AFRO IRAN des deutsch-iranischen Fotografen Mahdi Ehsaei (*1989), die in der Münchner Stadtbibliothek Am Gasteig präsentiert wird, porträtiert die schwarze Bevölkerung an der persischen Golfküste und zeigt eine gänzlich unbekannte Seite des Iran. Selbst den Einheimischen ist es weitgehend unbekannt: Im Süden des Landes gibt es eine ethnische Minderheit, die das Erbe ihrer afrikanischen Herkunft in Kleidungsstil, Musik und Tanz sowie in ihren mündlichen Überlieferungen und Ritualen bis heute aufrecht erhält.
Für sein Projekt reiste Mahdi Ehsaei in die südiranische Provinz Hormozgan am Persischen Golf, der Heimat der Nachfahren von Sklaven und Händlern aus Afrika. In dieser Gegend lebt einer der ethnisch vielfältigsten Bevölkerungsanteile in einer einzigartigen Landschaft. AFRO IRAN zeigt Details, die die Jahrhunderte alte Geschichte dieser Bevölkerungsgruppe dokumentieren, die in der Geschichtsschreibung des Iran häufig vergessen wird und doch die Kultur des Südens entscheidend prägt.
Der Fotograf ist in München zu Gast und wird von seinen Recherchen berichten und Ausstellung sowie seinen Fotoband AFRO IRAN (Kehrer Verlag) vorstellen.
www.mahdi-ehsaei.com
* * *


Mittwoch, 12. Juli, 18.00 Uhr
Ausstellungseröffnung AFRO IRAN mit Mahdi Ehsaei
Stadtbibliothek Am Gasteig, Forum, Eintritt frei


Donnerstag, 13. Juli, 18.00 Uhr
AFRO IRAN – Der afrikanische Süden des Iran
Vortrag und Buchpräsentation
Gasteig, Carl-Amery-Saal, Eintritt frei


Die Ausstellung ist bis zum 27. Juli in der Münchner Stadtbibliothek Am Gasteig zu sehen (zu den Öffnungszeiten). Der Eintritt ist frei.

Themenschwerpunkt Stadtentwicklung,
Architektur und Innenarchitektur

Freitag, 14. Juli, 18.00 Uhr
Gasteig, Carl-Amery-Saal
Eintritt 7,00 Euro, erm. 5,00 Euro


HASHTI TEHRAN, der Dokumentarfilm von Daniel Kötter, untersucht Wohnungsbau und Stadtentwicklung in vier sehr unterschiedlichen Gebieten in den Randzonen der iranischen Hauptstadt. Im Anschluss stellt Lena Späth ihr großformatiges Buch BEHIND CLOSED CURTAINS vor und gibt eine Antwort auf die Frage, wie leben die Menschen in Iran? Am Beispiel von 16 Häusern zeigt sie, was das iranische Design und die Architektur so besonders macht. Die Autorin ist für ihre Recherchen durch iranische Wohnzimmer gereist und war fasziniert davon, wie dort Eigenes und Fremdes kombiniert wird. Ihr Buch erlaubt einem Blick hinter die Kulissen in einem Land, in dem das Öffentliche und das Private streng getrennt werden.


Literatur International

Samstag, 15. Juli, 14.30 Uhr
FOROUGH und FEREYDUN FARROKHZAD - Gedichte
Lesung mit Hossein Mansouri (zweisprachig)
Gasteig, Carl-Amery-Saal, Eintritt frei


Forough Farrokhzad war eine der einflussreichsten iranischen Dichterinnen des 20. Jahrhunderts. 1967 kam sie tragisch bei einem Autounfall ums Leben. Ihr jüngerer Bruder Fereydun Farrokhzad studierte in München und war ein berühmter Schauspieler, Sänger und Showmaster. Seine Gedichte schrieb er auf Deutsch. 1992 wurde er in Bonn vom iranischen Geheimdienst ermordet.
Hossein Mansouri ist Forough bei ihren Dreharbeiten über eine nordiranische Leprakolonie, DAS HAUS IST SCHWARZ (1963), begegnet und wurde später von ihr adoptiert. Er liest Gedichte von Forough Farrokhzad, die er ins Deutsche, und Gedichte von Fereydun Farrokhzad (Andere Jahreszeit, Sujet Verlag), die er ins Persische übertragen hat.
In Erinnerung an den 50. Todestag von Forough und den 25. Todestag von Fereydun Farrokhzad.
Der 20minütige Film DAS HAUS IST SCHWARZ von Forough Farrokhzad ist im Rahmen der Veranstaltung zu sehen. Es ist der erste von einer Frau gedrehte iranische Dokumentarfilm.

Sonntag, 16. Juli, 18.00 Uhr
FEREYDUN HATTE DREI SÖHNE
Lesung mit Abbas Maroufi (zweisprachig), Moderation: Klaus Blanc, Sprecher: Matthias Hirth
Carl-Amery-Saal, Gasteig, Eintritt frei


In der Zeit der Iranischen Revolution von 1979 stehen sich unzählige gesellschaftliche und politische Gruppen feindlich gegenüber. Wie viele von schweren Zerwürfnissen erschütterte Familien gerät auch Familie Amani an ihre Grenzen. Einer der Söhne, der Kommunist Madjid, ist aus der Heimat geflohen und begegnet nun in einer Aachener Klinik als Patient seiner Vergangenheit - einer Zeit, in der er und seine Brüder sich gegen den Willen des Vaters politisierten: Assad schloss sich Chomeinis Organisation an und besetzte innerhalb kürzester Zeit wichtige Ämter, Said wurde Mitglied der Mudschaheddin und Iradsch, dem inhaftierten "Revolutionsfeind", droht die Hinrichtung … Abbas Maroufi verdichtet das Geschehen zu einem geballten Porträt jener dramatischen Zeit.
Abbas Maroufi, 1957 in Teheran geboren, gründete die Zeitschrift Gardoon und war ihr Herausgeber, bis er wegen „Beleidigung der islamischen Grundwerte“ zu Gefängnis, zwanzig Peitschenhieben und Publikationsverbot verurteilt wurde. Aufgrund internationaler Proteste wurde das Urteil nicht vollzogen, die Zeitschrift jedoch verboten. Er konnte das Land verlassen und gründete in Berlin die Buchhandlung Hedayat und den Verlag Gardoon. Das gegen ihn ergangene Urteil wurde bisher nicht aufgehoben.

Detaillierte Informationen zum gesamten Programm gibt es ab Ende Juni unter www.cinema-iran.de sowie www.muenchner-stadtbibliothek.de oder bei www.facebook.com/CinemaIranFestival.

Die Münchner Stadtbibliothek ist Partner von Cinema Iran gemeinsam mit der Filmstadt München e.V. und der Evangelischen Stadtakademie München.

Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 09.02.2017 - 'Newsletter: Lesung: am Ende bleiben die Zedern' 


Bücher&mehr e.V. informiert und leitet gerne an Sie weiter:

Freitag, 17. Februar 2017, 20.00 Uhr
Pierre Jarawan: Am Ende bleiben die Zedern
Lesung mit Fotoshow


»Wer glaubt, er habe den Libanon verstanden, dem hat man ihn nicht richtig erklärt.« Libanesisches Sprichwort.


Samirs Eltern sind kurz vor dessen Geburt aus dem Libanon nach Deutschland geflohen. Als sein geliebter Vater spurlos verschwindet, ist Samir acht. Jetzt, zwanzig Jahre später, macht er sich auf in das Land der Zedern, um das Rätsel dieses Verschwindens zu lösen.
Eine große Familiengeschichte, berührend, überraschend und meisterhaft verwoben mit dem dramatischen Schicksal des Nahen Ostens.

Pierre Jarawan wurde 1985 als Sohn eines libanesischen Vaters und einer deutschen Mutter in Amman, Jordanien, geboren, nachdem diese vor dem Bürgerkrieg geflohen waren. Im Alter von drei Jahren kam er mit seiner Familie nach Deutschland. Seit 2009 zählt er zu den erfolgreichsten Bühnenpoeten im deutschsprachigen Raum. »Am Ende bleiben die Zedern« ist sein Romandebüt, für das er 2016 den Bayerischen Kunstförderpreis erhielt. Pierre Jarawan lebt in München.

Eintritt: 8 €

Kartenreservierung und -vorverkauf in der Stadtbibliothek Fürstenried,
Tel. 089 75 969 89-0

Stadtbibliothek Fürstenried
Forstenrieder Allee 61
81476 München
Tel. +49 89/7596989-20
Fax. +49 89/7596989-29
www.muenchner-stadtbibliothek.de
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 08.02.2017 - 'Newsletter: Public - Reden Sie mit' 


Public! Die Stadt und ihre Bibliotheken
Debatten über Architektur und urbane Öffentlichkeit
23. - 24. Februar 2017, 10 - 18 Uhr
Münchner Stadtbibliothek Am Gasteig




Reden Sie mit!

Mehr Menschen, mehr Migration, mehr Gesellschaft: Die
Internationalisierung der Städte ist eine der Ursachen für die
Renaissance der öffentlichen Bibliotheken. In spektakulären
Neubauten wie in Aarhus, Birmingham oder Stuttgart manifestiert
sich deren Bedeutung als Stätten der Kultur, des Wissens
und der Demokratie. Als Treffpunkt und Aufenthaltsort werden
die Bibliotheken wieder neu entdeckt. Die Ursachen hierfür
liegen u.a. in der Überschneidung von Privat- und Arbeitsleben,
in der veränderten Lebenswirklichkeit durch die Digitalisierung
und nicht zuletzt in der fortschreitenden Kommerzialisierung
des öffentlichen Raumes.

Wie kann, wie soll die Perspektive für eine Bibliothek im
21. Jahrhundert also aussehen? Welche Anforderungen stellen
die Menschen in Großstädten an ihr kulturelles und soziales
Umfeld? Wie können Bibliotheken mit ihnen gemeinsam neu
gedacht und geplant werden? Wie wirken sich aktuelle Diskussionen
über Chancengleichheit und Diversität auf die Bibliotheken
im urbanen Raum aus? Und wie prägt die öffentliche
Bibliothek als Kultur- und Bildungsinstitution die sie
umgebende Stadtlandschaft?

Das interdisziplinäre und öffentliche Symposium „Public!
Die Stadt und ihre Bibliotheken“ geht diesen Fragen nach und
eröffnet auch für die Zukunft der Münchner Stadtbibliothek
neue Diskussionsräume.
Moderation: Frauke Burgdorff

Eintritt frei,
Bitte um Voranmeldung unter
stb.oeffentlichkeitsarbeit@muenchen.de

Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 07.02.2017 - 'Newsletter: Begegnungen in Bogenhausen' 


Bücher&mehr e.V. informiert und leitet gerne an Sie weiter:


Liebe Freunde des Kunstforums Arabellapark,

Freitag, 10. 02.2017, 20 Uhr
Die Hoffnung im Gepäck: Begegnungen mit Geflüchteten
Lesung mit Lena Gorelik, Asta Scheib und Fatana Abir im Kunstforum Arabellapark


Lena Gorelik und Asta Scheib lesen ihre eindrucksvollen Erzählungen aus der Anthologie „Die Hoffnung im Gepäck, Fatana Abir, die aus Afghanistan geflohen ist, erzählt ihre eigene Geschichte am 10. Februar 2017, 20 Uhr im Kunstforum Arabellapark der Münchner Stadtbibliothek und Münchner Volkshochschule am Rosenkavalierplatz 16. Cornelia von Schelling, die Herausgeberin der Anthologie, moderiert die Lesung.

Für die Anthologie „Die Hoffnung im Gepäck“ haben 18 namhafte Autorinnen und Autoren Geflüchtete getroffen und porträtiert. Sie wollen die Leser mitnehmen in eine andere Welt, Empathie wecken und Erkenntnisse in Gang setzen, die weit über das Vertraute, Alltägliche hinausgehen. Roya aus Afghanistan, Ahmad Shahab Kheder aus dem Irak haben den Alptraum der Flucht durchlebt, sie trafen sich mit Asta Scheib und Lena Gorelik. Was sie motiviert hat, ist der Gedanke, dass ihre Geschichten etwas bewegen. Sie wirken Ressentiments und Vorurteilen entgegen und die Leser oder Zuhörer können sich in die Perspektive der Flüchtlinge hineinversetzen, vielleicht deren Verzweiflung erfühlen und besser verstehen, weshalb sie geflüchtet sind.

Das Leben gelingt, das sagen uns diese Lebensgeschichten, wenn wir die Hoffnung nicht aufgeben. Geflüchtete sind mehr als Menschen von trauriger, verzweifelter Gestalt. Sie sind auch Überlebenskünstler und Realitätsakrobaten.
Ehrenamtliche Mitarbeiter des Fördervereins Refugio München e.V. initiierten das Buchprojekt zusammen mit dem Allitera Verlag München. Die Autoren und die Herausgeberin Cornelia von Schelling arbeiteten honorarfrei daran mit. Sie alle wollten mit diesem Buch Begegnungen mit Menschen ermöglichen, die im Alltag mitunter unsichtbar sind, deren Schicksale nebulös bleiben – die es aber wert sind, aufgeschrieben und verbreitet zu werden.

Der Eintritt ist frei,
kostenlose Eintrittskarten können unter 089)9287810 oder stb.bogenhausen.kult@muenchen.de reserviert werden. Freiwillige Spenden gehen an den Kooperationspartner Refugio München e.V

Münchner Stadtbibliothek Bogenhausen
Rosenkavalierplatz 16
81925 München
089.928781-0
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 01.02.2017 - 'Test' 


Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Pellentesque eu posuere diam. Proin malesuada lacinia justo at maximus. Duis leo purus, feugiat a turpis eget, interdum lacinia ligula. Suspendisse consectetur, dui at sagittis rutrum, velit nulla malesuada felis, ut iaculis mi risus at lorem. Mauris convallis, ligula quis vestibulum cursus, enim nunc scelerisque tortor, in consectetur tellus urna et sapien. Mauris hendrerit venenatis placerat. Ut condimentum efficitur purus. Aliquam sit amet ornare tortor. Duis maximus elit in lacinia vulputate. Ut malesuada viverra odio, ut vehicula lacus ultrices non. Aliquam consectetur feugiat dui at tristique. Mauris aliquet vitae diam at dignissim. Integer a ligula ut lectus lobortis aliquet. Nulla sodales bibendum sem vitae iaculis.

Praesent elementum diam vel cursus imperdiet.




Duis purus purus, porttitor malesuada lacus quis, faucibus pretium nibh. Ut laoreet, neque eget vehicula bibendum, neque eros posuere diam, vitae fringilla libero tortor sed metus. Pellentesque vulputate eget odio eget egestas. Suspendisse quis molestie arcu, ac dapibus enim. Vivamus sollicitudin est leo, et convallis massa pulvinar ut. Mauris tincidunt leo neque, sit amet gravida dolor pellentesque ut.
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 25.01.2017 - 'Newsletter: Vernissage in Bogenhausen' 


Bücher&mehr e.V. informiert und leitet gerne an Sie weiter:

Liebe Freunde des Kunstforums Arabellapark,
Vernissage zur Ausstellung "LebensLinien"

Zur Vernissage spricht Dr. Steffen Müller, Karin Müller-Römer liest
eigene Lyrik Elisabeth Brachtel (Klavier) und Walter Brachtel (Violoncello) spielen Werke von Vivaldi, Clara Schumann und Ravel.



Dorrit Müller war Architektin und Malerin. Ihre frühen Bilder und Grafiken sind einem strukturell geometrischen Stil verhaftet, später entstanden abstrakte Malereien, Linolschnitte und Radierungen. Sie verstarb 2014. Im Kunstforum werden die Arbeiten gemeinsam mit den abstrakten Acrylbildern der Münchner Künstlerin Karin Müller-Römer gezeigt, die mit Dorrit Müller befreundet war.

Der Weg zur Malerei führte bei Dorrit Müller über das Architekturstudium an der TU München. Daher waren ihre Bilder anfänglich noch eng der Denk- und Sichtweise der Architektur verbunden. Später löste sie sich davon und arbeitete in unterschiedlichen Stilen und Techniken. Charakteristisch war ihre Experimentierfreude sowohl in der Malerei selbst als auch in der Anwendung verschiedener Drucktechniken.

Karin Müller-Römer zeigt in ihren abstrakten Acrylarbeiten Eindrücke von Natur und Empfindungen. Diese Eindrücke bearbeitet sie nicht nur mit Hilfe der Malerei, sie veröffentlichte bereits sieben Gedichtbände.
Karin Müller-Römer war als Psychoanalytikerin für Kinder- und Jugendliche tätig. Die malerische Ausbildung erhielt sie bei verschiedenen in- und ausländischen Künstlern.
In den Gedichten zeigt sich eine empfindsame Lyrikerin, die in der Beziehung zu Menschen und Natur auf der Suche nach dem unbekannten Selbst ist.

Weitere Informationen:
www.muenchner-stadtbibliothek.de/bogenhausen.
Die Ausstellung ist Mo, Di von 10 – 19 Uhr,
Mi von 14 – 19 Uhr und Do, Fr von 10 – 19 Uhr –
wie die Bibliothek – geöffnet.

Ausstellungszeitraum: 27.1.bis 10.3.2017
Eintritt frei

Münchner Stadtbibliothek Bogenhausen
Rosenkavalierplatz 16
81925 München
089.928781-0
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 19.01.2017 - 'Newsletter: Lesung in der Bib Moosach' 


Bücher&mehr e.V. informiert und leitet gerne an Sie weiter:

Wir laden herzlich zu unserer Veranstaltung im Januar
in die Stadtbibliothek Moosach ein.

Mittwoch, 25. Janaur, 19.30 Uhr
"Wenn du denkst, dass ich alles gutheiße"
Autorenlesung mit Henning Schroedter-Albers

Henning Schroedter-Albers begibt sich in seinem Buch auf die Spuren seines beim Röhm-Putsch ermordeten Onkels Joachim Schroedter, der als Christ und SA-Mitglied geprägt war von den geistigen Widersprüchen der Dreißiger Jahre.

Der Autor lebt – nach vielen Berufsjahren im Ausland – in Moosach. Im Ausland hat er Gedichte und Kurzgeschichten auf Englisch und Spanisch veröffentlicht. Sein Roman handelt von Geschichte, Familie, Liebe, Gesellschaft, Intrigen – kurz: von allem etwas.

Eintritt frei.


Stadtbibliothek Moosach
Hanauer Straße 61a
80992 München
Tel. +49 89/30905479-25
Fax. +49 89/30905479-29
www.muenchner-stadtbibliothek.de
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 12.01.2017 - 'Guten Rutsch ins neue Jahr' 


Liebe Mitglieder und Freunde
von Bücher & mehr e.V.

Wir wünschen Ihnen allen einen guten Start ins Jahr 2017, und Dank Ihrer Mitgliedschaft und Unterstützung rutscht Bücher&mehr e.V. ins 14. Jahr seines Bestehens.

Wir danken den Schriftstellern, die zu einem Gespräch für Bücher&mehr bereit waren, und denen wir persönliche Fragen stellen durften.

Großen Dank auch an die Bibliothekarinnen und Bibliothekare der Stadtbibliotheken, die jeden Monat für Sie Bücher besprechen, die in den Bibliotheken und auf unserer Webseite zu entdecken sind.

Das Jahr 2017 wird weitere Neuigkeiten zum Thema Literatur bringen. Im Februar laden wir Sie zu einer Lesung in der Bibliothek im Gasteig ein:

Biografien des Verlustes
Wilhelm Warning
FREMDENZIMMER
mit der musikalischen Begleitung von
Roman Bunka und dem syrischen
Bratschisten Ehab Abo Fakher
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 12.01.2017 - 'Newsletter: Kino in der Bib Fürstenried' 


Bücher&mehr e.V. informiert und leitet gerne an Sie weiter:

Sehr geehrte Damen und Herren,
ein ereignisreiches buntes Veranstaltungsjahr liegt wieder hinter uns, in dem wir Sie oft und zahlreich bei uns in der Stadtbibliothek Fürstenried begrüßen durften. Ich möchte mich für Ihre Treue bedanken, und hoffe dass Sie auch 2017 wieder Geschmack an unseren Veranstaltungen finden. Ich lade Sie ganz herzlich am Mittwoch, 18. Januar 2017, 19.30 Uhr ein, zum

MittwochsKino:
Ein ganzes halbes Jahr
Regie: Thea Sharrock
Produktion: USA 2016
Darsteller: Emilia Clarke, Sam Claflin u.a.
Dauer: 110 Min.
FSK: ab 12 Jahren



Louisa „Lou“ Clark wohnt auf dem Land, in einem malerischen englischen Städtchen. Ohne ein konkretes Lebensziel hangelt sich die spleenige 26-jährige von einem Job zum nächsten, um ihre fest zusammenhaltende Familie über die Runden zu bringen. Ihr sprichwörtlicher Optimismus wird jedoch bei ihrem neuesten Job auf eine harte Probe gestellt. Im „Schloss“ des kleinen Ortes wird sie die Pflegerin und Gesellschafterin des wohlhabenden jungen Bankers Will Taynor, der seit einem Unfall an den Rollstuhl gefesselt ist. Seine Abenteuerlust gehört der Vergangenheit an – übrig bleibt ein Zyniker.

Eintritt frei.

Herzliche Grüße
Carola von Prollius
Bibliotheksleitung

Stadtbibliothek Fürstenried
Forstenrieder Allee 61
81476 München
Tel. +49 89/7596989-20
Fax. +49 89/7596989-29
www.muenchner-stadtbibliothek.de
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 06.12.2016 - 'Newsletter: Kino in Fürstenried' 


Das Jahr neigt sich schon dem Ende zu und Sie sind ganz herzlich zu den letzten Veranstaltungen dieses Jahres -im Dezember- in die Stadtbibliothek Fürstenried eingeladen:

Mittwochs-Kino: "Suffragette - Taten statt Worte"


Regie: Sarah Gavron
Produktion: Großbritannien 2016
Darsteller: Meryl Streep, Helena Bonham Carter, Carey Mulligan,
Brendan Gleeson u.a.
Dauer: 106 Min.
FSK: ab 12 Jahre

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 19.30 Uhr

1903 gründete Emmeline Pankhurst in Großbritannien die „Women's Social and Political Union“, eine bürgerliche Frauenbewegung, die in den folgenden Jahren sowohl durch passiven Widerstand, als auch durch öffentliche Proteste bis hin zu Hungerstreiks auf sich aufmerksam machte. Neben dem Wahlrecht kämpften sie für die allgemeine Gleichstellung der Frau und für heute so selbstverständliche Dinge wie das Rauchen in der Öffentlichkeit. Die sogenannten „Suffragetten“ waren teilweise gezwungen, in den Untergrund zu gehen. Sie riskierten, alles zu verlieren – Arbeit, Heim, Kinder und ihr Leben.
Fesselnd erzählt der Film „Suffragette“ die spannende
und inspirierende Geschichte eines herzzerreißenden Kampfs
um Würde und Selbstbestimmung.

Eintritt frei
weitere Informationen zu den Dezember-Veranstaltungen
finden Sie an der Info-Theke in der


Stadtbibliothek Fürstenried
Forstenrieder Allee
81476 München
Tel. +49 89/7596989-20
Fax. +49 89/7596989-29
www.muenchner-stadtbibliothek.de
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 05.12.2016 - 'Newsletter: Adventszeit' 


Vorlesen für Erwachsene
in der Stadtbibliothek Sendling
In der Adventszeit von montags bis freitags, 17.00 Uhr

Für alle, die ein paar Minuten der Hektik der Weihnachtseinkäufe, den Firmenfeiern und dem Trubel auf den Weihnachtsmärkten entkommen möchten.
Das Team der Stadtbibliothek Sendling liest Gedichte, Kurz- und Weihnachtsgeschichten, in deutsch, italienisch, türkisch oder auch russisch vor und immer ganz besinnlich.
Einfach im weihnachtlichen Wohnzimmer der Bibliothek den Zauber der Adventszeit genießen. Eintritt frei



und das alljährliche Adventshighlight
"Unsere Überraschungspakete"

Für Sie spielen wir wieder Weihnachtsmann: Romane, Kinder- und Jugendliteratur sind schon eingepackt und warten nur darauf, von Ihnen ausgeliehen zu werden. Lassen Sie sich überraschen und genießen Sie neu entdeckte Schätze. Und wer weiß: Vielleicht begegnet Ihnen so Ihr neuer Lieblingsroman.


Buchtipps & Kaffeeduft

19. Dezember 2016, 10.30 bis 11.30 Uhr
Winterzeit, Lesezeit. Wir geben Tipps für gemütliche Lesestunden.
Und vielleicht ist das ein oder andere
Last-Minute-Weihnachtsgeschenk als Anregung dabei.

Kostenlose Eintrittskarten in der Stadtbibliothek Sendling

Münchner Stadtbibliothek Sendling
Albert-Roßhaupter-Str. 8
81369 München
Tel.: 089/746351-33
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 30.11.2016 - 'Newsletter: Lesung in Sendling' 


Wahnsinn
Lesung mit Kalin Terzijski
Übersetzung aus dem Bulgarischen und deutsche Lesung von
Viktoria Dimitrova Popova

Auftakt zur neuen Reihe "Literatur International" in der
Münchner Stadtbibliothek Sendling
Dienstag, 6. Dezember, 19.00 Uhr
Eintritt frei

Zweisprachige Lesung: deutsch/bulgarisch
im Anschluss Einladung zum Gespräch mit dem Autor und
der Übersetzerin bei Wein und bulgarischen Snacks


Mit seinem neuen Roman "Wahnsinn" stürzt sich der bulgarische Autor Kalin Terzijski in die dunklen Ströme der menschlichen Seele. Vier Jahre tut er Dienst in einer psychiatrischen Klinik: Als Arzt, als Kämpfer gegen die Sinnlosigkeit, aber auch als Verliebter und Sinnsuchender.



„Wahnsinn“ ist der zweite Roman von Kalin Terzijski. Wenn in seinem ersten Roman „Alkohol“ die Geschichte vom Grund erzählt wird, so wird in „Wahnsinn“ erzählt, wie man dahin taucht. Eine Geschichte über die Liebe, die zum Wahnsinn führt, wobei das Wahnsinnigwerden die einzige Normalität in einer gequälten, aller beständigen Werte beraubten Welt ist.

Kalin Terzijski, geboren 1970 in Sofia, studierte Medizin und arbeitete als Psychiater, aber auch als Krankenpfleger in psychiatrischen Kliniken und anderen Krankenhäusern. Seit 2000 widmet er sich komplett dem Schreiben.
Er veröffentlichte Erzählungen, Gedichtsammlungen sowie vier Romane. Sein erster Roman „Alkohol“, verfasst mit Dejana Dragoeva, war 2010 das meistverkaufte belletristische Werk in Bulgarien. 2011 wurde er mit dem Literaturpreis der Europäischen Union für seine Erzählungen „Gibt es jemanden, der dich liebt“ ausgezeichnet.


Münchner Stadtbibliothek Sendling
Albert-Roßhaupter-Str. 8
81369 München
Tel.: 089/746351-33
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 29.11.2016 - 'Newsletter: Vernissage in der Bib Laim' 


Vernissage am Dienstag, 6. Dezember um 19.30 Uhr

in der Stadtbibiothek Laim
Fürstenrieder Str. 53

Richard Berndt: Lichtbilder –
Fotoausstellung in der Stadtbibliothek Laim

Der Kunstgeschichtler Wolfgang Urbanczik stellt den
Fotograf und sein Werk vor. Musikalisch umrahmt wird der
Abend von Schülern des Ludwigsgymnasiums.

"Wir sehen leuchtende Farben vor schwarzem Grund, unzählige, feine, bunte Linien flirren herum und kreuzen sich mit mächtigen farbigen Balken – pure Farborgien.
Wir sehen kleine zittrige Bewegungen und auch kraftvolles Bersten – Explosionen.“

Abstrakter Malerei nicht unähnlich sind die Fotografien, die entstehen, wenn man lange Belichtungszeit und Bewegung von Kamera und/oder Veränderung der Brennweite miteinander verbindet. Der Fotograf Richard Berndt, im Hauptberuf Gymnasiallehrer und zeitlebens ambitionierter Hobbyfotograf, erarbeitet sich seit Jahren eine eigene fotografische Sprache. Er ist ein Tüftler, einer, der Ideen hat und warten kann auf den Moment. Aus Hunderten von Versuchen zeigt Richard Berndt in der Ausstellung eine Auswahl der gelungensten Aufnahmen. Wenngleich die Titel der Bilder Hinweise geben, wo sie entstanden, stehen doch die abstrakten Formen und Muster im Vordergrund – außer bei einigen Aufnahmen aus München, bei denen die Motive trotz der Langzeitbelichtung noch erkennbar bleiben.
Die Ausstellung ist zu sehen in der Stadtbibliothek Laim von Dienstag den 6.Dezember bis einschließlich Donnerstag den 26. Januar.während der Öffnungszeiten.

Der Eintritt ist frei.

Stadtbibiothek Laim
Fürstenrieder Str. 53
80686 München
Tel. 0 89/1 27 37 33-0
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 17.11.2016 - 'xxx' 


xxxxx




Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 17.11.2016 - 'vvv' 


xxx



Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 17.11.2016 - 'xxx' 


xxx





Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 03.11.2016 - 'Hallo - ist da jemand? ' 


Bücher&mehr e.V. informiert und leitet gerne an Sie weiter:

Kontrovers - Hallo, ist da jemand?
Debattenreihe Kontrovers: Engel, Gott und Götter – kehren Religion und Religiosität in die Kinder- und Jugendliteratur zurück?

Dienstag, 08.11.2016, 19.00 Uhr
Stadtbibliothek Am Gasteig, Forum | Ebene 1.1
Eintritt frei

Engel als Schutzengel, Gott und Götter als Sinnstifter, Religion als Antwort auf Lebensfragen sind nicht neu. Heute führen Religionen Glaubenskriege, Werte wackeln, Gegenwart ist komplizierter denn je. Erleben vor diesen Hintergründen Religiosität und Religion eine Wiedergeburt? Und was hat die Kinder- und Jugendliteratur dazu zu sagen?

Zur Debatte stehen unter anderem die Romane „An der Arche um Acht“ von Ulrich Hub, „Dschihad Calling“ von Christian Linker und „Stadtrandritter“ von Nils Mohl. Es diskutieren mit Christine Knödler und Frank Griesheimer: die Religionswissenschaftlerin Dr. Anna-Katharina Höpflinger und Felicia Brembeck, Poetry-Slammerin, Tassilo-Preisträgerin und Theologie-Studentin.




Kontrovers –
Die Debattenreihe der Münchner Stadtbibliothek über aktuelle Tendenzen in der zeitgenössischen Jugendliteratur.
Die Literaturkritikerin Christine Knödler und der Lektor
Frank Griesheimer bringen Fachleute und Publikum ins Gespräch.

Veranstaltungsort:
Münchner Stadtbibliothek Am Gasteig, Forum | Ebene 1.1
Eintritt frei, Voranmeldung für Gruppen astrid.meckl(at)muenchen.de
Weitere Informationen unter www.muenchner-stadtbibliohtek.de

Wir freuen uns auf Ihr Kommen,
herzliche Grüße aus der

Münchner Stadtbibliothek,
Rosenheimer Str. 5,
81667 München
Tel. 089 / 48098 3232
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 02.11.2016 - 'Das Gespräch mit Dagmar Leupold' 


Buch, Bücher, Bibliotheken ...
Autoren und Autorinnen


Heute ist die Schriftstellerin Dagmar Leupold zu Gast.
Zu diesem Gespräch laden wir Sie auf unsere
www.buecher-und-mehr.org ein.

Dagmar Leupold ist seit 30ig Jahren Schriftstellerin und Übersetzerin aus dem Italienschen. Die Liste ihrer Romane ist lang. In dem Buch „Die Helligkeit der Nacht“ bringt Dagmar Leupold den Dichter Heinrich von Kleist und Terroristin Ulrike Meinhof zu einem Dialog zusammen. Seit Herbst 2016 ist ihr neuester Roman „Die Witwen“
(Jung&Jung Verlag) erschienen.

In der Rubrik Gespräche finden Sie immer wieder Interviews
mit Autoren aus der Münchner Literaturwelt und in der
Rubrik Büchertipps hervorragende Buchbesprechungen
aus den Stadtbibliotheken.

Wir wünschen Ihnen vergnügliches Lesen !
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 27.10.2016 - 'Newsletter: Lesung in der Bib Fürstenried' 


Bücher&mehr e.V. informiert und leitet gerne an Sie weiter:

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir laden Sie ganz herzlich zu unseren Veranstaltungen im November in die Stadtbibliothek Fürstenried ein:

Freitag, 4. November 2016, 20 Uhr
Hanni Münzer: Marlene

Die lang ersehnte Fortsetzung des Bestsellers „Honigtot“



München 1944: Erschüttert steht Marlene vor dem ausgebombten Haus am Prinzregentenplatz. Ihre Freundin Deborah und deren Bruder Wolfgang wähnt sie tot. Doch das kann ihre Entschlossenheit zum Widerstand nicht brechen. Todesmutig stürzt sie sich in den Strudel des Krieges und wird zu einer der meistgejagten Frauen im Deutschen Reich. Bald sieht sie sich vor der größten Entscheidung ihres Lebens: Sie erhält die
Chance, den Verlauf des Krieges zu ändern, vielleicht Millionen Menschen zu retten. Doch dafür müsste der Mann, den sie liebt, sterben …

Hanni Münzer, geboren in Wolfratshausen, schrieb sich mit ihrem Bestseller-Roman „Honigtot“ in die Herzen der Leser.
Mit „Marlene“ legt sie nun eine fesselnde Fortsetzung vor. Die Schauspielerin Victoria Mayer wird ausgewählte Passagen des Buches lesen, während Hanni Münzer begleitend erzählen und sich Ihren Fragen stellen wird.

p.s. lesen Sie dazu auch die ausführliche Buchbesprechung
zu "Honigtot" hier in Büchertipps
http://www.buecher-und-mehr.org/index.php?l=10#text_0


Eintritt: 8 €

Einlass: 19.30 Uhr
Kartenreservierung und -vorverkauf in der Stadtbibliothek Fürstenried,
Tel. 089 75 969 89-0

Stadtbibliothek Fürstenried
Forstenrieder Allee 61
81476 München
Tel. +49 89/7596989-20
Fax. +49 89/7596989-29
www.muenchner-stadtbibliothek.de
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 26.10.2016 - 'Newsletter: Lesung im Gasteig am Nachmittag' 


Bücher&mehr e.V. informiert und leitet gerne an Sie weiter:

Einladung in die Münchner Stadtbibliothek Am Gasteig

Armstrong
Lesung und Gespräch mit Torben Kuhlmann


Samstag, 29.Oktober 2016, 15.00 Uhr
Stadtbibliothek Am Gasteig, Rosenheimer Str.5 Forum|Ebene 1.1



In den 1950er Jahren...
Hoch oben in einer kleinen Dachgeschoss-Wohnung lebt ein kleiner Untermieter, eine kleine graue Maus. Eines Tages entdeckt sie das angestaubte Teleskop, das in den Nachthimmel über der Stadt gerichtet ist und beginnt, eine unglaubliche Welt zu erforschen. Wie alle Mäuse ist auch diese Maus seit jeher vom Mond fasziniert, dieser merkwürdigen weiß-gelben Scheibe. Mal steht er dick und rund am Himmel, dann wiederum ist er nur eine dünne Sichel. Was ist er?

Mit wissenschaftlichem Eifer und ihrem Teleskop ergründet unsere kleine Maus das Rätsel des Mondes. Doch die anderen Mäuse hören dem kleinen Astronomen nicht zu. Sie haben sich vor langer Zeit schon entschieden, etwas anderes zu glauben. Der Mond ist Käse! Der größte Käse! So fasst die Maus eine tollkühne Entscheidung: Sie wird die erste Maus auf dem Mond! Und somit wird sie allen beweisen, was der Mond in Wirklichkeit ist.

Torben Kuhlmann,
geboren 1982 im niedersächsischen Sulingen, studierte Illustration und Kommunikationsdesign an der HAW Hamburg mit Schwerpunkt Buchillustration. Im Juni 2012 schloss er seinen Studiengang mit dem Kinderbuch „Lindbergh – Die abenteuerliche Geschichte einer fliegenden Maus“ ab. „Lindbergh“ war Kuhlmanns erstes Bilderbuch und verdankte seinen Ideenreichtum Kuhlmanns großer Begeisterung für kuriose Erfindungen – genau wie dessen Nachfolger „Armstrong“.

Moderation der Lesung: Micol Krause
Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem
NordSüd Verlag statt.

Eintritt frei
ab 5 Jahre


Veranstaltungsort: Münchner Stadtbibliothek Am Gasteig, Ebene 1.1
Eintritt frei, Voranmeldung für Gruppen astrid.meckl(at)muenchen.de
Weitere Informationen unter www.muenchner-stadtbibliohtek.de
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 19.10.2016 - 'Newsletter: Kino Bogenhausen' 


Liebe Freunde des Kunstforums Arabellapark,

Kino im Kunstforum Arabellapark
Macbeth*

Am Freitag, 21. Oktober 2016, um 20 Uhr
zeigt das Kunstforum Arabellapark der Münchner Stadtbibliothek
und Münchner Volkshochschule im 400. Todesjahr von
William Shakespeare
das grandiose, bildgewaltige Drama „Macbeth“ als
DVD-Großbild-Projektion.

Die Karten kosten 5 € inkl. Getränk
und können direkt in der Stadtbibliothek Bogenhausen,
telefonisch unter Tel. 089/9287810 oder per Email
unter stb.bogenhausen.kult(at)muenchen.de
reserviert werden.



Schottland im Mittelalter: Getrieben von seiner ehrgeizigen Frau und einer dunklen Prophezeiung ermordet Macbeth seinen König Duncan, um selbst den Thron zu besteigen. Doch bei seinem Aufstieg hat sich der blutrünstige Tyrann so viele Feinde gemacht, dass sein eigener Untergang nur eine Frage der Zeit ist…
In dieser bild- und wortgewaltigen Neuverfilmung von "Macbeth" treten die großartigen Schauspieler Michael Fassbender und Marion Cotillard zum mörderischen Kampf um die schottische Krone an – welch ein zeitloses Meisterwerk über Mord, Verrat, Liebe und Wahnsinn!

Das Kinoprogramm entstand in Kooperation mit dem
Kino Cadillac & Veranda.

Münchner Stadtbibliothek Bogenhausen
Rosenkavalierplatz 16
81925 München
089.928781-0
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 17.10.2016 - 'Newsletter: Präsentation des Laimer Almanachs 2016/17' 


Bücher&mehr e.V. informiert und leitet gerne an Sie weiter:

Präsentation des Laimer Almanachs 2016/17
Der Historische Verein Laim e.V. präsentiert am
Mittwoch den 19. Oktober um 19.15 Uhr
in der Münchner Stadtbibliothek Laim,
Fürstenrieder Str. 53,
den neuen "Laimer Almanach 2016/17".

Seit vielen Jahren gibt der Historische Verein Laim den "Laimer Almanach" heraus - eine Zusammenstellung von akribisch recherchierten Fakten und Zeitdokumenten aus der Geschichte Laims und des Münchner Westens. Die neue Ausgabe erscheint am 19. Oktober und wird feierlich in der Stadtbibliothek Laim in der Fürstenrieder Straße 53 vorgestellt. Der "Laimer Almanach 2016/17" kann an diesem Abend von Besuchern erstmals käuflich erworben werden - Restexemplare aus den Vorjahren sind ebenfalls noch vorhanden.



Der "Laimer Almanach" ist inzwischen zu einer beindruckenden Sammlung historischer Daten und Fakten herangewachsen - die in München seinesgleichen sucht. Auch die aktuelle Ausgabe beinhaltet wieder - in der Mehrzahl weniger bekannte - Geschichtsdaten aus den letzten 300 Jahren des Laimer Werdegangs. Die mittlerweile 60-jährige Geschichte der Paul-Gerhardt-Kirche ist ebenso Bestandteil der Broschüre wie die Laimer Wirtshäuser und die Eisenbahn (letzter Teil). Ebenso beleuchtet wird die Matousek-Villa in der Perhamerstraße 34, die Auflassung des Laimer Friedhofs sowie das 80-jährige Jubiläum der Heimag-Siedlung (Klein-Abessinien).

Die Autoren haben ein weiteres Mal eine umfassende Abhandlung geschaffen, die mit zahlreichen historischen Abbildungen auch für "Nicht-Historiker" interessant sein dürfte - ein Muß für jeden geschichtsinteressierten Laimer, ganz gleich ob alteingesessen oder zugezogen.

Im Oktober finden auch weitere Veranstaltungen
zu Laim und Laimer Geschichte statt. Informationen liegen
in der


Stadtbibliothek Laim
Fürstenrieder Straße 53
80686 München
Tel. 0 89/1 27 37 33-0
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 11.10.2016 - 'Newsletter: Tag der offenen Tür in der Bib Sendling' 


Tag der offenen Tür
Ein Fest für alle, eine Bibliothek für alle


Samstag, 15. Oktober 2016
14.00 bis 19.00 Uhr
Münchner Stadtbibliothek Sendling
Albert-Roßhaupter-Straße 8



Gemeinsam mit REGSAM und dem Kulturzentrum Gorod feiert
die Stadtbibliothek Sendling am Samstag, 15. Oktober, den Tag
der offenen Tür - ein Fest für alle, eine Bibliothek für alle:
Kinderzirkus, Kunstaktionen und Bilderbuchkino sorgen
für kunterbunte Stimmung und kreative Erlebnisse.

Unter dem Motto "Sendling vernetzt sich" bieten wir kulturell und
sozial engagierten Menschen sowie Sendlinger Institutionen
ein Forum zum Austausch, zur Information und zum Kennenlernen.

Freuen Sie sich auf die Polizeiinspektion Sendling,
Arbeitersamariterbund mit Katastrophenschutzfahrzeug,
Caritas, Münchner Flüchtlingsrat, Sprachcafé, Asylplus e.V.,
Clowns ohne Grenzen, elly - evangelische Familien-Bildungsstätte,
Treffam und viele mehr. Und mit der Express Brass Band und
Culture Kitchen erleben Sie musikalische und kulinarische Genüsse.

Kommen Sie vorbei und feiern Sie mit uns!

Münchner Stadtbibliothek Sendling
Albert-Roßhaupter-Str. 8
81369 München
Tel.: 089/746351-33
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 27.09.2016 - 'Newsletter mit mehreren Bildern' 


Schönen guten Abend Steffi,

hier mal eine Blaupause für zukünftig bebildertere Newsletter. Lass es einfach im Redaktiossystem stehen, zum Nachschlagen bei Bedarf. Und schau Dir das vor allem dort vor Ort an, denn dann siehst Du, worauf es ankommt. Und niemals löschen bitte : )

Für die Newsletter mit mehr als nur einem Bild habe ich Dir einen neuen Button kreiert. Das ist jetzt nicht so einfach oder komfortabel wie sonst, dafür kannst Du aber beliebig viele Bilder einstellen.

WICHTIG ist jedoch, dass sich ein Bild bereits im Upload befindet, es also bereits von Dir hochgeladen worden sein muss. Dafür speicherst Du einfach den Newsletter entsprechend oft mit dem jeweiligen Bild und baust es idealerweise im selben Zug via neuem Button gleich ein.

Also, so sieht es aus, wenn Du den neuen Button "freies Bild" betätigst:


Wenn Du hier kein Bild siehst, ist das so gewollt ^^


Und so sollte es aussehen, bevor Du den Newsletter versendest:




Du tauschst also einfach den Abschnitt "BILDNAME.BILDFORMAT" aus dem String

"img src=http://www.buecher-und-mehr.org/bum_php/bum_upload/BILDNAME.BILDFORMAT"

den der neuen Button ins Textfeld wirft, durch den realen Bildnamen samt Format, also z.B. eben Moosach_Briefk.jpg, also zu

"img src=http://www.buecher-und-mehr.org/bum_php/bum_upload/Moosach_Briefk.jpg"

und schon hat der Newsletter ein Bild mehr. Schwuppdiwupp.

Unser altes, hochladbares Bild wird davon nicht tangiert:



Lieben Gruß
Flo

PS: Schau es Dir im Redaktionssystem unter Newsletter -.> bearbeiten an, dann wird es noch verständlicher : )
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 27.09.2016 - 'Newsletter Test ' 















Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 21.09.2016 - 'Newsletter: Kunstforum Arabellapark' 


Bücher&mehr e.V. informiert und leitet gerne an Sie weiter:

Liebe Freunde des Kunstforum Arabellapark,
am Freitag, 23.9.2016, um 20 Uhr eröffnet das
Kunstforum Arabellapark eine neue Ausstellung in seinen Räumen:
Alte und neue Zeichen - Wolfgang Josef Brehm

Wolfgang Josef Brehm präsentiert Malerei, Grafik und Skulptur aus seinem fast 50jährigen Schaffen unter dem Titel „Alte und neue Zeichen“ im Kunstforum Arabellapark.



Am 23.9. um 20.00 Uhr beginnt die Ausstellung mit einer Einführung
des Kunsthistorikers Dr. Karlheinz Hemmeter am Rosenkavalierplatz.
Bis zum 11.November sind die Arbeiten zu sehen.

Der Titel der Ausstellung verweist auf mehrere Bezüge:
Alte und neue Arbeiten als Zeichen zeigen Wolfgang Josef Brehms Auseinandersetzung mit unterschiedlichsten bildnerischen Techniken - mit den Motiven des Floralen, der menschlichen Gestalt und ihrer Behausung. Zeichen aus frühen Stufen der Kunst, aus der Kunst der Naturvölker, alte und neue Gebrauchsgegenstände und triviale Dinge des Alltags bieten dem Künstler Anregungen und ein Formen-Repertoire. Ausgangspunkt für die Skulpturen ist meist die menschliche Gestalt in Form der Stele oder des Torsos. Sie wecken Anklänge an kultische Objekte. Auch in den Gemälden und Grafiken ist die Reduktion auf das Wesentliche sichtbar.

Weitere Informationen unter:
www.kuenstlerinbayern.de/kib/detail_print.phtml?kunr=14
www.muenchner-stadtbibliothek.de/bogenhausen

Der Eintritt zur Ausstellung ist frei.

Kennen Sie schon das Kunstforum Arabellapark?
Ausstellungen, Veranstaltungen, Kino und mehr unter
www.muenchner-stadtbibliothek.de/bogenhausen

Kunstforum Arabellapark
eine Initiative der Münchner Stadtbibliothek und Münchner
Volkshochschule

Kunstforum Arabellapark
Rosenkavalierplatz 16
81925 München
089.928781-0
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 21.09.2016 - 'Newsletter: Ausstellung in Moosach' 


Bücher&mehr e.V. informiert und leitet gerne an Sie weiter:

Wir laden herzlich zu unserer Veranstaltung
in die Stadtbibliothek Moosach ein.

Freitag, 23. September, 19.30 Uhr
„Volksfest – Available Light“– eine metaphysische Annäherung oder
Zeichnen mit Licht
Fotoausstellung mit Vernissage




Vom 23. September bis 24. November zeigt der Fotograf und Journalist Volker Brockhaus in der Stadtbibliothek Moosach, Hanauer Straße 61a Fotografien unter dem Motto
„Volksfest – Available Light“–
eine metaphysische Annäherung oder Zeichnen mit Licht.

Ein großer Zyklus von spektakulären Volksfestbildern überzeugt mit brillanten, kräftigen Farben und exakten Bildauschnitten. Tatsächlich ist es eine Art Malen mit Licht und Fotoapparat (und einem Verzicht auf eine digitale Bearbeitung), mit dem sich der Hörgertshausener seinen Motiven annähert. Dabei geht er manchmal sogar bis zu dem Moment, wo das Motiv sich in bunten Lichtspuren auflöst und zu einem Spiel der Farben und Formen wird. Manches wirkt wie aus fremden Galaxien kommend, explodierend, dynamisch, surreal, denn es geht Brockhaus nicht darum das Klischee des „Bierigen und Trachtigen“ darzustellen, sondern er möchte das Volksfest „ins Künstlerische erhöhen“. Es ist eine Ausstellung, die für Freude und Inspiration sorgt.

Die Vernissage findet am Freitag, 23. September um 19.30 Uhr statt.
Laudatio: Bernhard Pichler aus Garching.

Die Ausstellung ist zu den üblichen Öffnungszeiten der Bibliothek zu besichtigen: Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag von 10 bis 14 Uhr, Mittwoch von 14 bis 19 Uhr.
Eintritt frei.


Stadtbibliothek Moosach
Hanauer Straße 61a
80992 München
Tel. +49 89/30905479-25
Fax. +49 89/30905479-29
sophia.hochrein(at)muenchen.de
www.muenchner-stadtbibliothek.de
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 09.09.2016 - 'Newsletter: Büchertipps' 



ab 66 Buchtipps, da fängt das Lesen an
ab 66 Buchtipps, da hat man Spass daran
ab 66 Buchtipps, da kommt man erst in Schuss

mit 66 Büchern,
ist noch lang nicht SCHLUSS


Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 10.08.2016 - 'Route XX' 


Bücher&mehr e.V. informiert und leitet gerne an Sie weiter:

ROUTE XX - Wege der Hoffnung
Eine Flucht in vier Bildern und einem Triptychon
von HP Berndl


Die Ausstellung von HP Berndl ist ein Werben um Verständnis für Menschen auf der Flucht. Dabei geht es um das Nachdenken über Ursachen und Motive. Um Verlust, Trauma, Gefahr. Aber auch um Hoffnung, menschliche Solidarität und - neue Chancen. Für Geflohene und Aufnehmende.
Mit seinen ruhigen abstrakten Bildern möchte HP Berndl einen Raum geben zur Reflexion über extreme menschliche und soziale Erfahrungen. Um zu humanen Lösungen beitragen für Asyl Suchende ebenso wie für Inländer am wirtschaftlichen-sozialen Rand unserer Gesellschaft.

Über HP Berndl:
- Ausstellungen seit 2001 in München, Oberbayern, Passau und Berlin
- Seit 2012 künstlerische Interventionen im öffentlichen Raum. Andauernde ästhetische Interventionen am Kriegsdenkmal Dachauerstr., München mit Wolfram P. Kastner seit Februar 2015
- Im April 2015 Kurator des Sozio-kulturellen ART Happenings #part 1: HARTZ IV – Mensch 0.5 – Aufstand 2.0?. Sowie #part 2: Asyl 2015: Strandgut Mensch, Juli 2015 in München. Juli 2016: Freiheit universell! Jeweils in Kooperation mit der international agierenden und erfolgreichen Künstlerin und Trash Queen ADLER A.F. München-Berlin-Bordeaux
- Mitglied des Vorstands Landesfachbereich Medien, Kunst und Industrie, ver.di Bayern. Sprecherrat der Landesfachgruppe Bildende Kunst. Künstlerrat der Vereinigung Bildender Künstlerinnen und Künstler, ver.di München und Oberbayern
- Gründungsmitglied des Kunstvereins ArtiKus e.V., München
- Produktionen und Ausstellungen von Malerei, Collagen und Installationen
HP Berndl ist 1953 geboren und lebt und arbeitet als Bildender Künstler und Kurator in München.

Hier geht es zu seiner Homepage: http://www.berndl-art.de

Der Künstler HP Berndl ist am Donnerstag, 15. September, zu einem feierlichen Abend ab 18 Uhr anwesend.

Ausstellung vom 25.08. – 07.10.2016

in der
Stadtbibliothek Maxvorstadt
Augustenstraße 92
80798 München
Tel. 089/521547

Eintritt frei
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 01.07.2016 - 'Newsletter: Buchtipps & Kaffeeduft' 


Bücher&mehr e.V. informiert und leitet gerne an Sie weiter:


Buchtipps & Kaffeeduft


Sendling liest im Sommer, am 04. Juli 2016,
von 10.30 bis 11.30 Uhr
in der Stadtbibliothek Sendling

In gemütlicher Runde und bei einer Tasse Kaffee stellen wir Ihnen
eine Auswahl lesenswerter Romane sowie Kinder- und Jugendbücher
für den Sommer vor.



Eintritt frei

Kostenlose Eintrittskarten erhalten Sie absofort an der Info-Theke
Stadtbibliothek Sendling.

Münchner Stadtbibliothek Sendling
Albert-Roßhaupter-Str. 8
81369 München
Tel.: 089/746351-33
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 01.07.2016 - 'Newsletter: Cinema Iran' 


Bücher&mehr e.V. informiert und leitet gerne an Sie weiter:

Herzliche Einladung

Wir freuen uns, wenn Sie mit uns den Start der bildgewaltigen Veranstaltungsreihe Cinema Iran feiern mit der Eröffnung der Fotoausstellung "Iran: Generation Post-Revolution" des Visual Artist und Fotojournalisten Kaveh Rostamkhani. Im Anschluss an die Ausstellungseröffnung laden wir Sie bei einem Umtrunk zu Gesprächen mit dem Künstler und der Programm-Macherin ein.

6.7.2016, um 18.00 Uhr,
in der Münchner Stadtbibliothek Am Gasteig,
Ebene 1.1
Eröffnung der Fotoausstellung
"Iran: Generation Post-Revolution" von Kaveh Rostamkhani



Kaveh Rostamkhani gibt Einblicke in das verborgene Leben der jungen Oberschicht. Zwischen Konsum, Partys und Rockmusik hat sich dort eine einzigartige Untergundszene als subtile Widerstandsform herausgebildet. Kaveh Rostamkhani hat sie visuell erforscht. Seine Arbeit „Iran: Generation Post-Revolution“ wurde international ausgezeichnet und war unter anderem für den Henri-Nannen-Preis nominiert.

Im Anschluss zeigen wir um 20 Uhr im Vortragssaal der Bibliothek im Gasteig den Film Lantouri von Reza Dormishian im persischen Original mit englischen Untertiteln: Lantouri ist der Name einer Straßengang, die in Teheran Menschen ausraubt. Lantouri ist auch die Geschichte einer enttäuschten, obsessiven Liebe, die in Gewalt umschlägt. Und schließlich geht es um die Frage nach Recht, Vergeltung und Barmherzigkeit. (Eintritt 7,00 €, Karten bei München Ticket).
Wir freuen uns, wenn Sie am 6.7. mit uns feiern.
Die zweite Vorstellung des Films findet am Samstag,
9.7. um 20.00 Uhr statt in Anwesenheit der
Schauspielerin Maryam Palizban.


Das gesamte Programm finden Sie unter: www.cinema-iran.de und www.muenchner-stadtbibliothek.de

Wir freuen uns auf Ihr Kommen,
mit besten Grüßen
Sabine Hahn, Münchner Stadtbibliothek und
Silvia Bauer, Cinema Iran

Cinema Iran in Kooperation mit der Münchner Stadtbibliothek und
der Evangelischen Stadtakademie München, mit freundlicher
Unterstützung durch das Kulturreferat der Landeshaupstadt München
und den Filmstadt München e.V.

Münchner Stadtbibliothek, Rosenheimer Str. 5, 81667 München
Direktion - Programm & Öffentlichkeitsarbeit
sabine.hahn(at)muenchen.de
Telefon + 49 89 48098-3215 Fax -3265
www.muenchner-stadtbibliothek.de
blog.muenchner-stadtbibliothek.de
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 10.05.2016 - 'Newsletter: 10. Mai-Tag der Bücherverbrennung' 


Bücher&mehr e.V. informiert und leitet gerne an Sie weiter:

Münchner Bürgerinnen und Bürger lesen jedes Jahr am
10. Mai aus verbrannten Büchern.


Der Künstler Wolfram Kastner hat diese Aktion seit 1995 initiiert. Er fand den genauen Ort der Münchner Bücherverbrennung auf dem Münchner Königsplatz von 1933 heraus – auf einem Stück Rasen vor der Antikensammlung auf dem Münchner Königsplatz. Dort bringt er Jahr für Jahr jenen Brandfleck an, der nach der Bücherverbrennung auf dem Rasen zurückgeblieben war.


Und genau an diesem Ort leben die damals verbrannten Bücher durch die Lesungen der Bürger wieder auf. Eine traurige, nachdenkliche, aber auch froh stimmende Aktion: Brandspur München (damit kein Gras über die Geschichte wächst)

Dienstag 10. Mai 2016, von 10-18 Uhr
"München liest - aus verbrannten Büchern"
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 02.05.2016 - 'Das Gespräch mit Felicitas Mayall' 


Buch, Bücher, Bibliotheken ...
Autoren und Autorinnen


Heute ist die Autorin Felicitas Mayall zu Gast.
Zu diesem Gespräch laden wir Sie ein, auf unsere
Webseite www.buecher-und-mehr.org zu schauen.

Felicitas Mayall ist das Pseudonym von Barbara Veit-Mayall.
Frau Veit-Mayall ist Journalistin und Schriftstellerin. Sie war
lange Redakteurin bei der Süddeutschen Zeitung. Beliebt sind
ihre Kriminalromane „Laura Gottberg ermittelt“ mit Schauplätzen
zwischen München und Siena. Diese atmosphärischen Krimis
machten Felicitas Mayall zur Bestseller-Autorin.

In der Rubrik Gespräche finden Sie immer
wieder Interviews mit Autoren aus der
Münchner Literaturwelt und Büchertipps aus
den Stadtbibliotheken

Wir wünschen Ihnen vergnügliches Lesen !
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 26.04.2016 - 'Lesung mit Max Bronski' 


Unsere nächste Veranstaltung am 29. April 2016

Coming out – oder:
Ein Autor tritt aus sich heraus und zupft den Bass
Musik und Texte mit Franz Maria Sonner alias Max Bronski.

Max Bronski wird gelesen von
Friedrich Schloffer, Sonner von Sonner,
Ulrich Chaussy befragt sie beide.
Franz Maria Sonner veröffentlichte 2005 den Roman „DAS GUTE LEBEN“. Als Max Bronski schrieb er acht Jahre später den philosophischen Thriller „DER TOD BIN ICH“. Eine beachtliche Bandbreite.

Franz Maria Sonner ist der erste deutsche Autor, der eine literarisch-erzählerische Auseinandersetzung mit dem deutschen Terrorismus wagte: Sein luzider RAF-Roman „DIE BIBLIOTHEK DES ATTENTÄTERS“ erschien im Herbst 2001 und fand im Schock über den Auftakt des Al-Kaida-Terrorismus am 11. September 2001 wenig Beachtung. Zu Unrecht. Die Kriminalromane des von Franz Maria Sonner erfundenen Autors Max Bronski um den von Max Bronski erschaffenen Antiquitätentrödlers und Amateurdetektivs Gossec gehen seit 2006 weg wie warme Semmeln. Zu Recht. Im Januar 2016 kam der neue Bronski-Krimi: MAD DOG BOOGIE.

Wie ist das alles miteinander verbunden, und erst recht mit der Max-Bronski-Band, featuring Landy Landinger?
Hören Sie selbst bei der Lesung, dem Gespräch und dem Konzert mit Franz Maria Sonner alias Max Bronski.


Freitag 29. April 2016
20 Uhr
Münchner Stadtbibliothek Bogenhausen
mit Kunstforum Arabellapark
Rosenkavalierplatz 16 - Arabellapark
81925 München
Tel. 089 928781-0
Fax 089 9103736
stb.bogenhausen.kult (at) muenchen.de

Eintritt 10 € ,
für Mitglieder des Fördervereins Bücher&mehr e.V. ist der Eintritt frei
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 26.04.2016 - 'Newsletter: Kabarett' 


Bücher&mehr e.V. informiert und leitet gerne an Sie weiter:

Wir laden herzlich zu unserem Kabarett im Mai
in die Stadtbibliothek Moosach ein.

Dienstag 10. Mai, 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr)
Kabarett mit Constanze Lindner
„Jetzt erst mal für immer“

Constanze Lindner hat ein neues Programm.
Sie ist die Frau, die aus dem BR erst fröhliches Farbfernsehen gemacht hat! Die Frau, die sich, wandlungsfähiger als ein Zauberwürfel, auf jede Rolle stürzt, als ginge es um ihr Leben. Und alle sind sie wieder dabei, diese Figuren, die aus ihr herausplatzen, um den Zuschauer erst zu umarmen, um ihn dann an die Wand zu klatschen. Aber so liebevoll, dass das Publikum schon sehnsüchtig auf die nächste Wand wartet. Constanze Lindner hat es im neuen Programm auf die Harmonie abgesehen. Und die wird sie verbreiten.

Wenn nicht anders möglich, dann mit Gewalt. Mit herrlicher Gewalt!

Constanze Lindner bekommt den Bayerischen Kabarettpreis 2016
als Senkrechtstarter

Stadtbibliothek Moosach
Hanauer Straße 61a
80992 München
Tel. +49 89/30905479-25
Fax. +49 89/30905479-29
www.muenchner-stadtbibliothek.de

Eintritt 15 €
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 22.04.2016 - 'Erinnerung' 


Sehr geehrte Frau Stotz,

bei Durchsicht der Kontoauszüge von Bücher & mehr e.V.
haben wir festgestellt, dass Ihr Mitgliedsbeitrag für
das Jahr 2016 noch nicht eingegangen ist.

Sollten Sie den Betrag bereits überwiesen haben,
betrachten Sie diese Zahlungserinnerung bitte als
gegenstandslos.

Ansonsten bitten wir Sie den offenen Betrag von 40 Euro auf
das Konto Bücher & mehr e.V. zu überweisen.
Bankverbindung: Stadtsparkasse München
IBAN DE78 7015 0000 0068 1279 76; BIC: SSKMDEMM
(KtoNr. 68127976; BLZ 70150000)

Gerne übernehmen wir auch für Sie Abbuchungen, wenn
Sie uns einen Lastschriftzug-Auftrag erteilen.
Teilen Sie uns Ihre Kontonummer mit. Um ganz sicher zu
sein, senden Sie in zwei getrennten Mails die Bankdaten
an: info@buecher-und-mehr.org
Wir bestätigen Ihnen den Eingang.
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 17.03.2016 - 'in eigener Sache' 


an die Teams der Münchner Stadtbibliotheken,

von einigen Stadtbibliotheken erhalten wir Ihre Newsletter.
Gerne möchten wir Infos von den Bib's bekommen,
um eventuell aktuelle Informationen an Mitglieder von
Bücher&mehr e.V. weiterzuleiten

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 26.11.2015 - 'Nur für Dich' 


Mit einer Einzeladresse aus dem Newsletterversand geschickt : )
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 26.11.2015 - 'E-Mail' 


Benutzername steffi.m.black@buecher-und-mehr.org
Passwort 8u3ch3r71ck!
Posteingangsserver imap.1und1.de
Posteingangs-Port (SSL muss aktiviert werden) 993
Postausgangsserver (SMTP) smtp.1und1.de
Postausgangs-Port (TLS muss aktiviert werden) 587
Postausgangsserver erfordert Authentifizierung Ja
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 12.08.2015 - 'Obersalzberg' 


Hallo liebe Mitglieder und Freunde von Bücher & mehr e.V.


Wer zu den schnell Entschlossenen gehört, und am Samstag, 29.08.2015 eine Exkursion mit Führung durchs Gelände und das Dokumentationszentrum auf dem Obersalzberg mitmachen möchte, sollte sich ganz schnell auf dem Link der VHS Pullach anmelden. Es sind noch ein paar Plätze frei. Leitung Ulrich Chaussy

http://www.vhs-pullach.de/programm/kurs/details/obersalzberg-s4202-151

"Obersalzberg".
Die Geschichte des enteigneten und zerstörten Dorfes Obersalzberg.
Ulrich Chaussy, Autor des Buches: „Nachbar Hitler: Führerkult und Heimatzerstörung am Obersalzberg“,
lässt in einem Gang durch das Gelände und eine Führung durch das Dokumentationszentrum das ehemalige Dorf und seine Geschichte
Revue passieren.
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 04.07.2015 - 'iPad' 


Sehr geehrtes Bibliotheksteam,

vor ca. einem halben Jahr konnten wir Ihnen von Bücher&mehr e.V., dem Förderverein Ihrer Stadtbibliothek, berichten, dass wir in Absprache mit der Bibliotheksdirektion für Sie insgesamt 26 iPads in Auftrag gegeben haben.
Es hat einige Zeit gedauert, bis diese iPads bei Ihnen in Ihrer Abteilung bzw. Ihrer Stadteilbibliothek eingetroffen sind, und sicherlich brauchten Sie auch einige Zeit, bis Sie die Tablets sinnvoll in Ihren Bibliotheksalltag integrieren konnten. Wir hoffen, dass die iPads nun für Sie eine Erleichterung und eine Hilfe darstellen, und, dass Sie auch gelegentlich an Bücher&mehr, an Ihren Förderverein denken, wenn Sie sie einsetzen.
Es würde uns auch freuen, wenn Sie uns ein wenig erzählen, wie die iPads Ihre Abläufe vereinfachen, oder wie Sie sie z.B. bei Veranstaltungen für sich und Ihre Bibliotheksbesucher nützen können. Vielleicht sogar garniert mit dem ein oder anderen Foto.
Es interessiert uns, und unsere Mitglieder interessiert es auch. Nur durch deren Mitgliedsbeiträge werden ja solche Förderungen möglich.
Für Ihre Berichte und Erfahrungen möchten wir uns im voraus schon bedanken.

Und nochmal,
wie bereits vor einem halben Jahr, möchten wir daran erinnern, dass wir auch weiterhin, wie schon in den vergangenen Jahren, gerne individuelle Wünsche aus Ihrer Stadtteilbibliothek erfüllen wollen. Wenn Sie also spezielle Medienwünsche haben, oder bei der Einrichtung in Ihrer Bibliothek noch etwas fehlt, - zögern Sie nicht, es uns zu sagen. Wir werden versuchen, Ihre Wünsche umzusetzen.

Vielen Dank für Ihre Zusammenarbeit.
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 24.02.2015 - 'Mitgliederversammlung' 


Sehr geehrtes Mitglied,
wir laden Sie herzlich zu unserer Mitgliederversammlung in die neue Stadtbibliothek München-Westend ein. An diesem Abend informieren wir Sie über unsere Förderprojekte, Kulturelles und mehr. Zu Beginn ist eine kleine Führung durch die neuen Räume vorgesehen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Mittwoch, 18. März 2015 um 19:00 Uhr
Stadtbibliothek Westend, Schießstättstraße 20, 80339 München
U4/U5 Schwanthalerhöhe, Bus 134 Theresienhöhe, Tram 18 Holzapfelstr.

Die Tagesordnung:
- Bericht des Vorstandes, der Kassiererin und der Kassenprüfer
- Neuwahl des Vorstandes
- jedes Mitglied kann sich auch zur Wahl stellen!
- Aktuelles, Anregungen, Engagements, Lob&Kritik
- Verschiedenes

In den neuen Räumen der Stadtbibliothek Westend gibt es viel Neues und viele Extras zu entdecken – der Besuch lohnt sich.

Wir freuen uns auf Sie.
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 05.12.2014 - 'Förderung "iPads"' 


An die Bibliothekarinnen und Bibliothekare
der Münchner Stadtbibliotheken,

wir von Bücher & mehr, dem Förderverein Ihrer Stadtbibliothek, freuen uns ganz besonders, Ihnen mitteilen zu können, dass die von Ihnen gewünschten iPads nun bestellt sind.
In Absprache mit der Bibliotheksdirektion haben wir beschlossen, dass neben unseren einzelnen Förderprojekten jetzt alle 22 Stadtteilbibliotheken, zwei Fahrbibliotheken und die Kinder- und Jugendbibliothek im Gasteig insgesamt 26 iPads von uns bekommen werden. Mit einem Umfang von ca. 11.000 Euro ist dies das größte Projekt, über das wir bisher entschieden haben.

"Was lange währt.....", mögen Sie jetzt vielleicht denken, aber seit Sie diesen Wunsch geäußert haben und wir darüber informiert wurden, waren noch einige technische Fragen und zusätzliche Wünsche zu besprechen.

Freilich bleibt es aber weiterhin unser Ziel, auch Ihre individuellen Wünsche in den einzelnen Stadtteilbibliotheken zu ermöglichen. Sie dürfen und sollen sich also gerne weiterhin Gedanken darüber machen, was Sie als nächsten Wunsch für genau Ihre Filiale an uns herantragen wollen.
So wie auch schon in den vergangenen Jahren werden wir Sie auch in Zukunft individuell unterstützen - egal, ob es sich um besondere Medienwünsche handelt, ob Sie spezielle Einrichtungsgegenstände brauchen oder z.B. eine Wii-Station Ihre Jugendecke bereichern soll.

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns berichten würden, wie Sie in Ihrer Bibliothek das neue iPad für sich und Ihre Nutzer einsetzen, - vielleicht sogar mit dem ein oder anderen Foto, nach dem Motto „iPad in Aktion“. Das könnten wir den Mitgliedern von Bücher & mehr zeigen, denn deren Mitgliedsbeiträge ermöglichen ja erst unsere Förderungen, auch die der iPads.

Mit den iPads ist unser Budget noch nicht aufgebraucht, es darf also noch "gewünscht" werden!
Konkrete Wünsche können wir evtl. sogar noch im laufenden Kalenderjahr umsetzen.
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 12.11.2014 - 'lorem ipsum' 


Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Maecenas aliquam posuere orci, sit amet placerat ligula accumsan id. Aliquam quis nunc dignissim, porttitor odio eu, sodales tellus. Nunc semper, urna id consequat accumsan, metus risus dictum risus, eu euismod tellus enim in dolor. Phasellus consequat efficitur malesuada. Aenean ac hendrerit massa. Pellentesque sed dui risus. Phasellus libero sem, porta in dignissim ac, faucibus in massa. Sed ut dapibus elit. Praesent ultrices laoreet ante, eu suscipit lacus placerat eget. Praesent tristique mollis quam, eu bibendum leo aliquam et.

Nullam id enim lobortis, eleifend ipsum non, luctus dui. Nunc imperdiet velit massa, in vehicula lectus auctor vel. Sed sodales venenatis odio, sed maximus nulla placerat sed. Nam accumsan elit id orci rhoncus, id tempus nisl dictum. Cras auctor purus eu purus dignissim lobortis. Mauris laoreet luctus libero non viverra. Aliquam blandit elit nibh. Maecenas at ornare nibh. Aliquam at fermentum nibh. Integer libero risus, ultricies eget nisl ac, vestibulum rhoncus augue. Mauris sit amet rhoncus turpis.

Ave und so.
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 12.11.2014 - 'Newsletterversand' 


Hallo Steffi,

es stimmt, da ist im Newsletterversand tatsächlich was verschwunden, zumindest im Einzeladressversand und für die Testgruppe. Das sollte nun aber wieder behoben sein, lass es mich doch bitte wissen, wenn es bei Dir auch wieder da ist, vielen Dank : )

Lieben Gruß
Flo
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 12.11.2014 - 'xxx' 


Bücher & mehr e.V.informiert und leitet weiter:

Die 55. Münchner Bücherschau
bleibt ihrer Linie treu und bietet in diesem Jahr wieder große Namen der Literatur und der Unterhaltung. Während Günter Grass anlässlich einer Ausstellung zum 50. Jubiläum seines Romans Hundejahre seine Arbeit als Buchkünstler und Grafiker in den Mittelpunkt rückt, entführt einer der beliebtesten Tenöre unserer Zeit, der Mexikaner Rolando Villazón, mit seinem ersten Roman in die magische Welt der Artistik und Liebe.
Bühnenstars wie Johann von Bülow, der seinem berühmten Onkel Loriot huldigt, Rufus Beck und Dietmar Bär stellen ihre Stimme in den Dienst großer Autoren wie Tim Parks, Håkan Nesser und Matt Haig. Bei Dostojewski und Eckhard Henscheid darf gelacht werden, mit John Burnside und Hélène Grémillon ergründen wir die dunkle Seite unserer Existenz, und mit Sigrid Damm besuchen wir Goethes Freunde, während Julia Engelmann, Shooting-Star der Poetry-Slam-Szene, mit ihren frechen Versen die große Bühne rocken wird. Es ist angerichtet, wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ob klassische Lesungen mit Stars der internationalen Kinder- und Jugendbuchszene, Live-Hörspiel oder Experimentiershow – Kinder und Jugendliche erwartet ein buntes Programm mit Spiel und Spaß, spannenden und unterhaltsamen Texten. Timo Parvela, Kirsten Boie und Marian Funk (für Warrior Cats-Autor Erin Hunter) stellen ihre neuen Bücher vor, und die beiden Veranstaltungen Die 100 Besten werden Lust aufs Lesen machen! Das Bilderbuchspektakel Minus Drei und der Zahlensalat von Ute Krause und Andreas Fröhlich wird flankiert von einer Ausstellung und Dinosaurier-Vorleseaktionen. Wieder mit von der Partie: Kultur & Spielraum e.V. mit dem täglichen Kinderaktionsprogramm.

Die Münchner Bücherschau ist Teil des Literaturfests München, das vom Landesverband Bayern des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und dem Literaturhaus München, in Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München, veranstaltet wird.

Eröffnung am 19.11.2014
19 Uhr im Gasteig
Bücherschau vom 20. November – 7. Dezember 2014 im Gasteig


Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 26.01.2014 - '02-2014 Das Bum - Frühjahr' 


Liebe Bücher & mehr -Freunde,
herzlich willkommen in unserem Bücherjahr!

Mittlerweile sollten alle unsere Mitglieder ihren Ausweis erhalten haben. Ihr Bibliotheksausweis wurde ebenfalls bereits verlängert.

Wir möchten Sie bitten, uns Ihren Mitgliedsbeitrag bis zum 1. Februar 2014 zu überweisen. Herzlichen dank. Sollten Sie eine Lastschrift beauftragt haben, so teilen wir Ihnen an dieser Stelle mit, dass wir am 21.01.2014 die Buchung veranlasst haben. Bei Unstimmigkeiten setzen Sie sich bitte mit uns in Kontakt.

Neben unseren Förderaktivitäten für die Stadtteilbibliotheken in München planen wir 2014 folgende Veranstaltungen:

Frühjahr 2014: Bücher & mehr e.V. - Mitgliederversammlung (Einladung erfolgt per Brief an Mitglieder)
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 21.01.2014 - '01 - 2014' 


Liebe Mitglieder,
Bücher & mehr e.V. informiert und leitet an Sie weiter:

Sehr geehrte Damen und Herren,
die Stadtbibliothek Moosach lädt herzlich ein:

"Ladies first! Männer Förster"
Das neue Kabarett-Programm von Faltsch Wagoni


Als langlebigstes Künstlerpaar der deutschen Kleinkunstszene kennen sich Silvana und Thomas Prosperi aus in Beziehungsdingen. Streitkultur ist Teil ihres Alltags und ihres Programms. Sie nehmen sich auf und in den Arm und alles übertrieben wörtlich. Ihr leidenschaftliches Spiel mit der Sprache und sprachlichen Missverständnissen ist im Valentin'schen Sinne auch immer Spiel mit den Absurditäten zwischenmenschlicher Gepflogenheiten.
Frei nach der Devise: Vorurteile sind zu schön, um nicht wahr zu sein, jonglieren Faltsch Wagoni genussvoll auf dem gefährlichen Grat zwischen Klischee und Negligé, Anmache und Fertigmache. Der Kampf der Geschlechter geht hier in eine neue, entscheidende Runde, bei der es nur einen Gewinner gibt: Das Publikum.

Karten sind ab sofort erhältlich.
Telefonische Reservierung unter: 3090 5479 0
Reservierung per Mail unter: stb.moosach.kult@muenchen.de

Donnerstag, den 27. Februar 2014
Beginn: 20:00 Uhr
Einlass: 19:30

Eintritt 12.- Euro

Stadtbibliothek Moosach
Hanauer Str. 61a
80992 München
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 25.06.2013 - 'Neue Informationen' 


Liebes Miglied

Bücher&mehr e.V., der Förderverein für die Stadtbibliotheken, ist aktiv und möchte Sie gerne auf dem Laufenden halten.

Bücher&mehr e.V. hat keine eigenen Vereinsräume, da wir Gäste der Stadtbibliotheken sind und in ihnen tagen können, aber unser öffentlicher Raum ist das „Netz“. Auch der Newsletter-Versand informiert Sie über Veranstaltungen oder Neuigkeiten rum um das Buch und die Münchner Stadtbibliotheken.

Doch werden auch Sie aktiv!
Schauen Sie auf die Webseite von www.Buecher-und-mehr.org. Auf unserer Startseite „Gespräche“ können Sie immer aktuelle Interviews von Künstlern und Schriftstellern lesen, die bereits vor 10 Jahren dabei waren und sich für das Bürgerbegehren einsetzten.

Auch mit Ihnen möchten wir ein Gespräch führen. Wir kommen auf Sie zu und freuen uns auf Sie. Erzählen Sie Freunden von der Webseite. Im Fenster Newsletter kann dieser natürlich kostenlos abonniert werden.

Wir wünschen Ihnen vergnügliches Lesen



Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 23.06.2013 - 'Alles was neu ist' 


Liebe Elli, liebe Steffi,

wieder einmal gibt es Neues auf unserer Seite zu entdecken.

So befindet sich nun in dem Newsletterkästchen rechts oben ein Link für ein Newsletter-Abo. Probiert das doch bitte mal aus und teilt mir hernach bitte euren Eindruck mit. Gebt einfach eure eigene E-Mail-Adresse an, dann seht ihr gleich beide Enden (also die Mail an den Bucher und die Mail an uns - die Texte können natürlich gerne jederzeit überarbeitet werden). Und vergesst nicht: die angelegten Abonnementen befinden sich in der Datenbank als Gäste, sind also über das Redaktionssystem bequem zu erreichen.

Ebenfalls könnt ihr jetzt bei der PDF-Erstellung auswählen, ob der Druck für ein leeres Blatt Papier oder für ein bereits vorgedrucktes (Mitgliederausweise!) vorgesehen ist (d.h., das Logo kann extra "zugeschaltet" werden).

Auch die Unterschriften können nun variiert werden, schickt mir hierfür bitte einfach einen Scan eurer Unterschrift, bisher agieren dort nur Platzhalter. Sollten noch weitere Unterzeichner gewünscht sein, lasst mich das doch bitte wissen.

Und im Mitgliederbereich können die jeweiligen, benötigten Adressaten eines Schreibens nun per Checkbox ausgewählt werden und werden nun mit dem Button "PDF erstellen" links unten zusammen in eine PDF gepackt (das klappt im gesamten Mitgliederbereich, also auch bei Gästen etc.). Ich hoffe, ich habe damit nun Deinen Geschmack getroffen, Elli :)
Wie gewohnt dafür im Bereich DTAUS&PDF aus den Vorlagen die gewünschte als "Standard" definieren.

Das war's vorerst,
lieben Gruß
Flo
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 03.06.2013 - 'Neugestaltete Startseite' 


Und hier geht es zur neugestalteten Startseite.

Oder hier:
http://www.buecher-und-mehr.org/index_test.php
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 06.04.2013 - 'Brief an die Bibliothekare - bitte weiterleiten' 


Wir bitten um Entschuldigung, sollten Sie diese Mail mehrfach erhalten haben. Wir hatten techn. Probleme und diese sind nun geklärt, und wir können endlich Ihnen diesen Brief schicken:


Sehr geehrte Bibliothekare der Münchener Stadtbibliotheken,

wir, "Bücher & mehr e.V.", sind der unabhängige Förderverein der Münchener Stadtbibliotheken. Kürzlich haben wir in unserem Vorstand diskutiert, wie wir Sie – neben den Förderungen für Ihren Medienbestand oder Ihre Einrichtung - in Ihrer Arbeit unterstützen könnten. Und es sind uns die vielfältigen Aktivitäten aufgefallen, die Sie neben der Medienausleihe anbieten: Von der Aktivität der Lesefüchse über lokale Kunstausstellungen, stadtgeschichtliche Vorträge bis hin zu Bücherflohmärken und Kinderveranstaltungen.

In unserem regelmäßigen Newsletter möchten wir die Mitglieder von Bücher & mehr e.V. auch darüber informieren, was in den Stadtteilbibliotheken veranstaltet wird, nach dem Motto: Tue Gutes und rede darüber. Oder lass darüber reden. Diese Strategie, von deren Wichtigkeit Dr. Arne Ackermann bei einem Kennenlern-Treffen mit uns, und mit uns mit Blick auf die gesamte Institution Münchner Stadtbibliothek recht überzeugend sprach, ist sicher auch für die einzelnen Stadtbibliotheken hilfreich.

Wir bitten Sie dafür um Ihre Unterstützung. Lassen Sie uns Ihre Neuigkeiten zukommen, oder nehmen Sie uns, bzw. unsere Redaktion (steffi.m.black@web.de; info@buecher-und-mehr.org ) in Ihren Verteiler. Redaktionsschluss ist immer der 20. des Monats.

Gerne können Sie uns zu einzelnen Veranstaltungen auch detaillierte Infos zukommen lassen, oder im Nachgang eine Pressemeldung. Wir veröffentlichen diese dann auf unserer Homepage. Schauen Sie auch regelmäßig rein: http://www.buecher-und-mehr.org. Wir freuen uns auf Ihre Besuche.


In eigener Sache:
Wir, der Vorstand von "Bücher & mehr e.V.", möchten die Münchener Bibliotheken gerne näher kennen lernen und mit Ihnen in den direkten Austausch treten. Wir haben in der letzten Jahren schon die eine oder andere Mitgliederversammlung von b&m als Gäste in diverseren Bibliotheken abhalten dürfen (z. B. Laim, Neuhausen, Bogenhausen, zuletzt in Ramersdorf). Bei dieser Gelegenheit ergaben sich immer wieder gute Ansatzpunkte für die konkrete Zusammenarbeit.

Wir würden daher gerne auch unter dem Jahr die eine oder andere Sitzung unseres, in voller Besetzung neunköpfigen, Vorstandes „im System“ abhalten, jeweils mit einem Tagesordnungspunkt: Was steht an bei Ihnen? (Zeitaufwand etwa 2 ½ Stunden, praktischerweise 19 – 21.30 Uhr)

Wenn Sie sich vorstellen können, uns zu einer solchen Kennenlern-Sitzung zu beherbergen, lassen Sie es uns per E-Mail wissen. Wir melden uns dann bei Ihnen zur genauen Terminabsprache.

Vielen herzlichen Dank!
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 25.02.2013 - 'Ja Mist ...' 


da ist mir heute im Zuge der klitzekleinen Umstellung im Newsletterbereich (den - entfernen) etwas total Blödes passiert ... bei dem Test an mich selbst habe ich wohl ohne genau Hinzusehen statt Einzeladresse die Option Bibliotheken erwischt. Und nun haben ein paar Bibliotheken (ich habe nach dem ersten Schock so schnell wie möglich abgebrochen) einen Newsletter von mir erhalten. Und zwar genau den, den ich euch zuletzt geschrieben habe, da ich dachte, ist ja egal, was ich nehme. Aaargh.

Daraufhin habe ich das Newslettersystem komplett über den Haufen geworfen und sozusagen noch eine Zwischenstufe eingebaut, in welcher man sehen kann, wer den Newsletter überhaupt mit den aktuellen Einstellungen erhalten würde, statt zu sehen, wer ihn erhalten HAT. Nun hoffe ich, dass es funktioniert, und deswegen teste ich es jetzt an euch :)

Übrigens ist es nun so, dass der Newsletter auch gespeichert wird, wenn man auf "KLAR ZUM ABSCHICKEN!" klickt, das war ja bislang nicht so, man konnte Newsletter auch direkt verschicken, ohne Speicherung. Und jetzt teste ich auch gleich, ob das funktioniert ;)

Lieben Gruß
Flo

PS: Ich hoffe, ihr erhaltet jetzt nicht lauter zweifelnde Rückfragen der Bibliotheken, aaargh!
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 25.02.2013 - 'Fehlerhafter Newsletterversand' 


Liebe Bibliotheken,

leider ist uns ein kleines Missgeschick beim Versenden eines Newslettertests passiert. Irgendwie seid ihr da versehentlich auf die Empfängerliste gerutscht, und einige von euch haben nun einen Newsletter erhalten, der für euch nicht von Relevanz ist. Dies bedauern wir sehr, bitte betrachtet den Inhalt des Newsletters mit der Betreffzeile "Neue Startseite Testversion" als gegenstandslos oder löscht ihn einfach ungelesen.

Vielen Dank und entschuldigt bitte die Unannehmlichkeiten!

PS: Besonders unser Webmaster (also ich) ist untröstlich, die Hand war wieder schneller als das Auge, doch nun ist eine Abfrage zwischengeschaltet.
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 17.01.2013 - 'Neue Startseite Testversion' 


Liebe Elli, liebe Steffi,

wie Steffi schon so richtig festgestellt hat, gab es zuletzt zahlreiche Zugriffe auf die BUM-Seite - leider ist das nicht einem plötzlichen Ansturm, sondern hauptsächlich meinem Test mit der Umgestaltung der Startseite geschuldet, da der Counter von dieser natürlich ebenso bedient wird, wie von der normalen Startseite.

Und hier findet ihr sie: index_test.php

Steffis Gesehen-Verweis ist nun von der Nischen oben rechts zentral in die Mitte gerückt, nach 12 Sekunden wechselt der Inhalt des Fensters automatisch (es sei denn, man befindet sich mit dem Curser innerhalb des Fensters, dann kann man aber auch manuell einen Wechsel herbeiführen). Bitte um Feedback diesbezüglich, z.B. über Zeit, Form des Wechsels, Bedienbarkeit, Control-Buttons ...

Die Nische oben rechts wird nun von einer in 4 Sekunden wechselnden Newsletter-Anzeige eingenommen (auch über die beiden Pfeile oben neben dem Newsletter (Link) manuell in beide Richtungen steuerbar), der Link mehr lesen führt noch auf einen Testseite, dort befinden sich sowohl eine Darstellung des Newsletters in der gewohnten E-Mail-Form, als auch eine Version im Stile der BUM-Seite. Nun müsst ihr entscheiden, was besser wäre, es kann natürlich auch etwas völlig anderes sein (z.B. Öffnung einer neuen Seite/ eines neuen Tabs etc.). Die Option des Umblätterns (zum vorherigen/nächsten Newsletter habe ich deswegen noch nicht implementiert). Feedback erwünscht und erbeten :)

Auch im Archiv habe ich nun einen Slider platziert, da die bisher verwendete Lightbox mit der aktuellen jquery-Version nicht mehr funktionierte. Gefällt mir jetzt aber eigentlich auch deutlich besser :)

Außerdem mussten von mir doch noch einige Bugs, die sich im Zuge der Umstellung auf php5.4. eingenistet hatten, aus Redaktionssystem und index-Seite beseitigt werden. Eigentlich sollte ich nun alles durchgetestet haben, ich bin euch jedoch dankbar, wenn ihr ebenfalls mal das System auf Herz und Nieren prüft (am Besten also in jedem Bereich einen neuen Eintrag anlegen, auch fehlerhafte zwecks Abfrage, den Eintrag dann bearbeiten und später wieder löschen. Vielen Dank :-*

Das wäre es jetzt soweit, ich bastel noch ein bißchen an der Optik herum, lasst euch also von eventuell kurz auftretenden Fehlermeldungen nicht irritieren, sondern drückt beherzt auf die F5-Taste ;)

Lieben Gruß
Flo

Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 08.01.2013 - 'Aktuelles und Änderungen auf der BUM-Seite' 


Hallo liebe Elli, liebe Steffi,

ich habe heute mal den Datenbankumzug vorgenommen, unser Sytem läuft jetzt auf einer neuen Datenbank auf mysql 5.0, da die alte nicht php5-fähig war. In diesem Zuge konnte ich gleichzeitig einige Codeschwächen bereinigen (^^), vor allem mit den neueren Bereichen wie newsletter (ausgerechnet) und der pdf-Erstellung gab es Probleme. Diese scheinen nun aber aufgespürt und beseitigt zu sein. Hoffe ich zumindest :)

Wenn ihr noch auf weitere Probleme stößt (z.B. habe ich das Ganze jetzt gar nicht im IE getestet), teilt mir diese doch bitte mit, vielen Dank!

Velleicht hättet ihr sogar Lust und Zeit, die Seite und das Redaktionssystem noch einmal auf Herz und Nieren zu überprüfen, je mehr es testen, desto besser :)

Jedenfalls ist die Seite jetzt auch auf php5.4. umgestellt und die Datenbank den neuen Umständen angepasst (Elli, Du erinnerst Dich: Zeichensalat bei unserem letzten Treffen). Das schien mir wichtig, damit ihr morgen nicht die Daten der Mitglieder in die alte Datenbank eintragt und wir diese später wieder mit umziehen müssen.

Außerdem habe ich die neue Grafikdatei mit Ulis Unterschrift (vielen lieben Dank, Elli :*) in die PDF eingebaut, damit ihr morgen nicht nur die Daten eintragen, sondern vielleicht sogar die PDF gleich ausdrucken könnt.

Probiert doch nach der beendeten Dateneintragung auch gleich mal die dtaus-Erstellung aus, da habe ich auch noch herumgeschraubt.

Bei dem Mitgliedergeburtsdatum habe ich zufällig auch noch ein paar Unstimmigkeiten entdeckt und beseitigt. Oder verschlimmert ^^

Steffi, ich habe beim Umzug kurz mal Deinen letzten Gesehen-Eintrag verloren, kontrolliere doch bitte, ob das jetzt so wieder richtig ist. Backups sind toll ;)

Zusätzlich habe ich nun, wie mit Dir, liebe Elli, besprochen, eine Überprüfung auf Zahlen nicht nur bei der Kontonummer und der BLZ vorgenommen, sondern auch bei der Postleitzahl und Telefonnummer (natürlich nur, sofern erforderlich bzw. angegeben). Diese Überprüfung habe ich ins Redaktionssystem integriert, so passieren euch morgen vielleicht manche Flüchtigkeitsfehler nicht. Auf die Länge (5) prüfe ich die Postleitzahl bislang nicht, da ich nicht weiß, ob ihr nicht vielleicht Mitglieder aus anderen Ländern habt - aber das wäre ja schon irgendwie seltsam, oder nicht?

Jedenfalls sollte dies unsere Spambots noch ein wenig weiter einbremsen und uns weniger Anmeldungen mit kryptischen Namen bescheren. Ich benutze normalerweise und ab jetzt in Zukunft immer Namen, die einen Test erkennen lassen. Nur, damit ihr wisst, dass es im Zweifel nicht ich bin, der wieder irgendwas testet ;-)

Bin mal gespannt, was jetzt noch so durchkommt.

Freue mich auf eine Rückmeldung von euch (ja, dies ist gleichzeitig ein Test, ob mit dem Newsletterversand auch alles in Ordnung ist ^^),

Bussi
Flo

PS: Ich wünsche euch morgen gutes Gelingen! Wenn Not am Mann ist: ich sitze zuhause am Laptop, zögert nicht :)

PPS: Irgendwie kursieren noch gelegentlich Probleme mit einfachen oder doppelten Anführungszeichen, achtet mal drauf, ob ihr was bemerkt. Danke :)

PPPS: Gute Nacht :*
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 05.12.2012 - '06' 


Liebe Mitglieder von Bücher & mehr und liebe Gäste,

es weihnachtet in allen Ecken und Winkeln, in der City, im Betrieb und bald sicher auch bei Ihnen zu Hause.

Wir von Bücher & mehr e.V. wünschen Ihnen eine schöne Weihnachtszeit.
Genuss und Freude soll Sie begleiten.


Die Weihnachtsangebote sind unermesslich, doch lassen wir es uns nicht nehmen, Ihnen auch noch ein paar Tipps zu geben:

Schon wieder Weihnachten? Fragen die Turmschreiber am 8.12.2012 im Hofbräuhaus.

Wir kenne alle den Allgäuer Kommissar Klufti, und im Münchner Volkstheater feiert er Weihnachten mit den Autoren Michael Kobr und Volker Klüpfel: Weihnachten mit Klufti & Co. Sonntag, 09.12.2012, 16:00 Uhr + Sonntag 09.12.2012, 20:00 Uhr

oder
Weihnachtsgeschichten für Freundeim Literaturhaus am 12.12.2012

Wollen Sie es etwas nachdenkliches? Damals an Weihnachten. Heiter, sentimental, nachdenklich und sehr musikalisch geht es zu, wenn Gerd Anthoff mit einer Sammlung alter Weihnachtsgeschichten auf das Fest einstimmt. Unterstützt wird er von den blechblasenden Herren des österreichischen Ensembles "Blechhauf. Im Prinzregententheater, Sonntag, 16.12.2012, 20:00 Uhr

Nun,
eine besinnliche Weihnachtslesung mit dem Titel: Hört nur, hört bietet das Residenztheater am 22.12.2012 an


In allen Stadtteilen finden Lesungen und Verastaltungen statt. Fragen Sie auch in Ihrer Stadtteilbibliothek nach. http://www.muenchner-stadtbibliothek.de


Und noch ein Tipp für eine hinreizende Geschichte:
Warum der Schnee weiss ist
Wir verraten nur: da traf der Schnee eine kleine weiße Blume mit winzingen Glöckchen....
(Heinz Janisch, Silkje Leffler, warum der Schnee weiß ist, im Annette Betz Verlag)

Fröhliche Weihnachten.

Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 14.11.2012 - 'Antwort' 


Sehr geehrter Herr Voithenleitner,

es freut uns sehr, dass wir Ihr Interesse geweckt haben. Gerne nehmen wir Sie in den Verteiler für unseren Newsletter auf, und wir würden uns auch sehr freuen, wenn Sie sich weiterhin für Bücher & mehr interessieren, und wir Sie vielleicht irgendwann als Mitglied bei B&m begrüßen dürfen.
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 31.10.2012 - 'Änderung des Logins und Weiteres' 


Hallo ihr Lieben,

ich habe mich ein bißchen mit unserem Login gespielt, damit ein es dort nun eine maximale Versuchsbegrenzung für z.B. irgendwelche Hackertools gibt, die in der Lage sind, bis zu mehrere Millionen Abfragen in einer Sekunde abzuschicken und so z.B. für ein 6-stelliges Passwort ohne Sonderzeichen sagenhafte 6,8 Sekunden brauchen, um es knacken - natürlich nur, wenn das verwendete Passwort dann auch erst als allerletztes "getroffen" wurde ;-)

Die Begrenzung habe ich auf 5 Versuche gesetzt, da mir das auch für zerstreute Köpfe eine ausreichende Menge zu sein scheint, danach wird der Benutzername für eine Stunde komplett gesperrt. Danach kann dann das Kontingent von 5 wieder voll ausgeschöpft werden. Die verbleibenden Versuche werden selbstverständlich angezeigt, ebenso die Uhrzeit des erlaubten neuerlichen Loginversuchs bei erfolgter Sperrung. Gerne könnt ihr dort ein wenig herumprobieren (natürlich könntet ihr hierfür auch einen extra Testaccount im Bereich "Benutzer" anlegen, aber denkt daran: ein Loginversuch mit diesem kappt eure Session mit dem eingeloggten eigentlichen Account, hat aber natürlich sonst keine Wirkung auf diesen) und mir natürlich wieder Feedback zukommen lassen. Keine Angst, notfalls kann ich euch entsperren bzw. sollte es eben nach einer Stunde von alleine klappen :)

Elli, was die Fotogalerie anbelangt:
Sollen wir dafür nicht einfach entweder einen neuen Link nach Gästebuch kreieren (einer sollte noch Platz haben) oder aber das Ganze gleich auf das Archiv mit drauf schieben? Was für Fotos sind denn angedacht? Sortiert nach Themen (Ordnern) und Jahren oder frei durch? Wieviele Fotos/Ordner kämen denn voraussichtlich so in einem Jahr zusammen? Welche Fragen hierzu habe ich noch vergessen?

Noch ein paar Worte zu der/den PDF(s):
Ihr könnt jetzt auch eine PDF nur mit den Daten eines Mitgliedes drucken, falls es z.B. zu einem Fehler beim Druck wie z.B. falsche Angaben etc gekommen sein sollte. Hierbei ist zu beachten, dass der kleine Button auf der Mitgliedsübersichtseite nur die NEUESTE Pdf-Version druckt, wenn sich z.B. zwei oder mehr Vorlagen in der Datenbank befinden, wird nur die aktuelle gedruckt. Warum? Weil ich mir dachte, dass ihr sowieso nicht so viele Versionen (ich rechne eigentlich mit einer für den alljährlichen Rechnungsversand) in Gebrauch haben werdet. Oder irre ich mich da und ihr verschickt mehr Post?

Ebenfalls habe ich begonnen, die Datenbankeinträge der Mitglieder zu korrigieren (Leerzeichen entfernen, fehlende Postleitzahlen aufgrund eines Leerschrittes VOR der PLZ ergänzen, etc.), noch fehlen mir da allerdings die Buchstaben W, S und D-H. Falls da jemand Interesse haben sollte -> bitte melden ;-*

Aus Übersichts- und Komfortabilitäsgründen gibt es jetzt auch die Möglichkeit, bei Nichtvorstandsmitgliedern Notizen anzulegen (z.B. über Beitrittsminderung bei späten Beitritten im Jahr etc.). Das Vorhandensein dieser wird im Mitgliederbereich auch angezeigt, wobei das "x" bei Vorstandsmitgliedern nur für die Unterscheidung zum Text für den Vorstand dient, da ich das Feld doppelt belegt habe (weil es sonst sowieso nicht gebraucht wird). Sortiert werden kann jetzt nach "Notiz" auch, nur die "x" machen etwas Unordnung, da sie ja nur eine Blende für den eigentlichen Text sind, der dahintersteht und natürlich auch mit verschiedenen Buchstaben (nach denen sortiert wird) steht. Der Aufwand, das zu beheben, schien mir jedoch zu groß und der Sinn fragwürdig :)

Außerdem brauche ich noch immer die Grafik mit Ulis Unterschrift, eine genau Angabe für die zu druckenden Daten für den Mitgliedsausweise (Position! wahrscheinlich nur durch Tests zu ermitteln) und ein Feedback im Allgemeinen (Schrift, Schriftgröße, Aufbau etc. in Ordnung oder nicht).

Die DTAUS-Datei löscht sich mittlerweile bei einem neuen Seitenaufruf ohne Löschbstätigung ebenfalls von selbst, dann gibt es eine kurze Mitteilung unter dem Logo in der Zeile nach "Redaktionsbereich".

Lieben Gruß
Flo

PS: muss meinem Sohn jetzt einen Kakao machen ;-)



Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 31.10.2012 - 'Newslettertest' 


Auf Wunsch von Steffi vollzogen :)

Versuch, den Newsletter zu zentrieren. Bei mir klappt's mit Vorbehalt, wie ist's bei euch?

Habe bei der Gelegenheit gleich noch am Code rumgebastelt und vereinfacht, hoffe, es klappt auch sonst alles (also Newsletter mit Anhang) bei euch, bei mir funktioniert's.

Lieben Gruß
Flo
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 31.10.2012 - 'Flo schickt seine E-Mail-Adresse' 


Hallo Uli,

ich nutze mal eben den BUM-Newsletter-Einzel-Versand, um mit Dir Kontakt aufzunehmen, sehr praktisch, das Teil ;-)

Meine E-Mail-Adresse, unter der ich für gewöhnlich zu erreichen bin, lautet:

holunda@hotmail.com

Dort firmiere ich als Holunda Bushfaenger, wenn Du also von dem Burschen eines Tages mal Post bekommen solltest, nicht wundern, das bin ich. Naja, vielleicht nur ein wenig wundern ^^

Jedenfalls möchte ich noch erwähnen, dass mir das Treffen mit euch sehr viel Spaß gemacht hat, es war schön, euch mal alle "richtig" und nicht nur aus der Datenbank kennenzulernen und zu sehen, mit wieviel Ernst & doch auch Enthusiasmus ihr an das Projekt Bücher&mehr herangeht. Sollte in Zukunft meine Anwesenheit gefragt sein, komme ich jederzeit gerne wieder :)

Und wir können uns bzgl. Deines Webauftrittes bzw. dessen Überarbeitung auch gerne mal zusammensetzen, melde Dich einfach bei mir, entweder via besagter E-Mail oder unter der Nummer 0179/7955771. Oder schicke mir aus dem Redaktionssystem einen Newsletter an eine Einzeladresse ;-)

Ich habe unser Redaktionssystem noch weiter "gepimpt", u.a. ist das Erstellen einer dtaus-Datei jetzt möglich (sobald wir die Bankdaten in die DB eingepflegt haben - vielleicht sollten wir auch noch bei eurer Bank Rücksprache bzgl. des Dateiaufbaues halten), und auch das Erstellen der Rechnungs-PDF ist nun so gut wie abgeschlossen. Dafür fehlen mir aber noch ein paar Kleinigkeiten wie z.B. Deine Unterschrift als Grafik (Format egal, Auflösung bitte mind. 144dpi) und die genaue Positionsbestimmung für das Bedrucken des Mitgliedsausweises.

Desweiteren habe ich unser Loginsystem überarbeitet und weiter abgesichert.

Weiteres kannst Du auch den im Redaktionssystem abgelegten Newslettern entnehmen.

Ich freue mich darauf, von Dir zu hören!

Lieben Gruß
Flo
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 25.10.2012 - 'Stand der Dinge' 


Hallo liebe Elli und liebe Steffi,

ich möchte euch kurz mal einen Überblick über den Fortschritt der auf dem sehr netten Treffen letzten Donnerstag beschlossenen Modifikationen der BUM-Seite geben.

Es ist nun möglich unter dem Punkt "DTAUS & PDF" im Redaktionssystem eine dtaus-Datei zu erstellen, inwieweit diese bereits die richtigen Daten an den richtigen Stellen hat, kann ich jedoch nicht mit Sicherheit sagen, dafür müsste man wohl mal einen Test starten.

WICHTIG: bei der Erschaffung der dtaus-Datei: diese bitte nach Erstellung gleich wieder löschen, damit diese Datei mit den sensiblen Daten nicht allzu lange auf dem Server rumliegt. Ich überlege allerdings auch schon, ob ich nicht eine automatische Löschfunktion (also z.B. bei einem beliebigen nächsten Seitenaufruf im Redaktionssystem) integriere.

Jedenfalls fehlen noch haufenweise Daten in der Datenbank (Bankverbindungen etc.), wie man nun in der dtaus-Datei deutlich sehen kann (ich habe für stellvertretend für "keine Angaben" die fettgeschriebenen Platzhalter "xxk.A.xx" und "xxxk.A.xxx" verwendet). Da ist also eine Datenbankfee gefragt :-*

An dieser Stell möchte und muss ich euch um eines bitten:
Wenn ihr die Daten in die Datenbank einpflegt (und das scheint ihr mit copy&paste zu machen), achtet doch bitte darauf, dass sich vor und hinter der Dateneingabe KEINE Leerschritte befinden. Das beeinträchtigt nicht nur den reibungslosen Ablauf der Datenbank im Redaktionssystem, sondern hat vor allem auch in der PDF ganz unschöne Auswirkungen.

Die PDF ist auch ein guter Ort, um solche "Verfehlungen" aufzuspüren - ja, genau, ihr könnt in Zukunft eure Mitgliedsbeitragsschreiben ganz einfach im Redaktionssystem erstellen :)
Funktioniert im Prinzip wie viele anderen Bereiche, zuerst eine Vorlage erstellen (ich habe bereits ein Template für euch erstellt), diese dann in eine PDF umwandeln (das war ziemlich eklig) und mit den Daten aus der Datenbank befüllen. Leider lässt sich die PDF-Erstellung in php nicht ganz so leicht bewerkstelligen bzw. ist sie für unsere Bedürfnisse eigentlich so schlicht gestrickt. Ich habe ein wenig rumgetrickst und, wie ich hoffe, ein ganz brauchbares Resultat erzielen können. Dies findet ihrnatürlich bereits ebenfalls im Redaktionssystem. Sortiert wird alphabetisch, fehlende Angaben sind ebenfalls fett geschrieben. Die geöffnete Datei kann über den Reiter "Datei" auf der eigenen Festplatte problemlos gespeichert werden.

Was ich von euch jetzt noch brauche, wäre:
• eine Grafik mit der Unterschrift von Uli für das Grußwort unten am Schreiben in Druckqualität

• ein genaues Maß für den Abstand nach oben, da das Papier von euch ja bereits vorgedruckt ist

• Irgendein Maß oder eine Größenangabe für die zu bedruckenden Textfelder im Mitgliederausweis. Da müsste man wohl mit einem Testexemplar etwas rumprobieren.

• Eine Rückmeldung in Bezug auf Font/Schriftgröße etc. wäre ebenfalls toll, da sich bei Änderungen diesbezüglich auf die Positionen der Grafiken ändern. Urgs.

• Eine Meinung bzgl. der von mir weggelassenen kleinen Bücher&mehr-Grafiken im Text. Nicht, weil ich sie zu hässlich fand, sondern weil es sich einfach nicht angemessen reibungsfrei bewerkstelligen lässt, weil Grafiken in PDF eigentlich IMMER eine feste Positionszuweisung (also X-/Y-Koordinaten) benötigen bzw. ohne diesbezügliche Angaben auch keine Größenangaben interpretieren können und dann immer in 72 DPI erscheinen.

Das wäre super, vielen Dank im Voraus :-*

Lieben Gruß
Flo

PS: Elli, wolltest Du mir nicht noch eine Mail schreiben mit den To-Dos? Oder ist die wieder nicht angekommen?

PPS: Ich habe heute Morgen erst wieder Horrormeldung über geknackte Passwörter gelsen. Wir sollten nun, da wir mit so sensiblen Daten hantieren, zumindest unsere eigenen Passwörter den Umständen entsprechend anpassen. D. h., das Passwort sollte mindestens aus 8 Zeichen (mehr ist natürlich besser) bestehen (ich habe die Abfrage entsprechend angepasst, alte PWs bleiben jedoch bestehen), Groß- & Kleinschreibung sowie Sonderzeichen ($&/@µ ...) beinhalten und im Idealfall keinen Sinn ergeben und in keinem Wörterbuch zu finden sein. Das 1&1 Passwort war mir diesbezüglich schon länger unangenehm aufgefallen und sollte ebenfalls geändert werden. Ach ja, da fällt mir ein: Petra bzw. ihre E-Mail-Adresse habe ich in den Verteiler aufgenommen.
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 23.10.2012 - '04' 


Sehr geehrter Herr Voithenleitner,
vielen Dank für Ihre freundliche Email vom 10.11.2012. Im nachfolgendem Newsletter von Bücher & mehr e.V. haben Sie einen Überblick über Aktivitäten des Fördervereins. Wenn Sie an weiteren Newsletters interessiert sind, sagen Sie es uns, oder schauen Sie auf die Webseite www.buecher-und-mehr.org

Mit vielen Grüssen von Bücher & mehr e.V.




Sehr geehrte Mitglieder von Bücher & mehr,

der Sommer ist vorbei. Das Lesen nicht. Die Buchmesse in Frankfurt bereichert wieder unsere Bücherregale, und wer Glück hat, freut sich auf das nächste Rendezvous mit einem Buch.

Wir möchten Ihnen heute einen Überblick verschaffen, was Bücher & mehr e.V. durch Ihre Mitgliedschaft bereits gefördert hat:

Stadtbibliothek Allach… freut sich über einen digitalen Bilderrahmen für aktuelle Informationen und einen fahrbaren Bücherturm für Themenausstellungen.

Stadtbibliothek Berg am Laim… freut sich über viele gemischte Medien: CDs, DVDs, ein paar Spiele und natürlich Bücher.

Stadtbibliothek Bogenhausen… dort stehen nun bequeme Gartenstühle, Lese-Sessel, und ein digitaler Prospektständer versorgt die Benutzer mit aktuellen Infos.

Stadtbibliothek Giesing… bedankt sich für diverses Mobiliar und ein wunderschönes Schaukelpferd aus Holz.

Stadtbibliothek Laim… erhielt durch Ihre Förderung endlich für die Jugendecke ein neues Sofa.

Stadtbibliothek Moosach… hier erfreuen jetzt lustige, bunte Sitzsäcke junge und ältere Leser.

Stadtbibliothek Neuaubing… freut sich über viele Medien und eine Wii Station, die die Benutzer in Atem hält.

Stadtbibliothek Neuhausen… bedankt sich für zahlreiche Medien, Filme und Belletristik für Erwachsene.

Stadtbibliothek Ramersdorf… hier gibt es jetzt einen „Fatboy“ Sitzsack, dieser ist besonders strapazierfähig. Dazu noch Sitzkissen, Teppich und ein rotes Sofa.

Stadtbibliothek Sendling… hier bereichern verschiedene Medien das Leseangebot.

Stadtbibliothek Westend… die Kinderecke wurde neu ausstaffiert
mit Sitzbank und buntem Teppich, dazu ein rotes Sofa und einige Medien.

Einige Pakete mehrsprachiger Bilderbücher gibt es jetzt auch in den Stadtteilbibliotheken: Hasenbergl, Giesing, Milbertshofen, Sendling und im Westend.
Auch der Poetry-Workshop OUTSPOKEN und das Projekt KIKUS wurden gesponsert.

Bücher & mehr e.V. hat beim Lesewettbewerb 2011 in Bogenhausen und 2012 in Allach den jungen Teilnehmern ein Präsent in Form einer CD gesponsert.

All diese Anschaffungen und Förderungen wurden durch
Bücher & mehr e.V. ermöglicht und wären sonst wahrscheinlich nicht erfolgt. Ein herzlicher Dank geht an unsere Mitglieder. Ein Dankeschön für Ihr Engagement!

Und .... wir haben bereits weitere Anfragen von Stadtteilbibliotheken vorliegen.
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 07.10.2012 - 'Codeüberarbeitung' 


Hallo ihr Lieben,

ich habe aufgrund einer Ausmusterung von gewissen php-Befehlen in neueren php-Versionen unseren Code zum Teil austauschen müssen, um eine längere Laufleistung der Seite auch in Zukunft gewährleisten zu können. Das würde uns betreffen, wenn z.B. der Server umgestellt werden würde - was bei 1&1 jetzt nicht so zu erwarten ist ^^ - bzw. nach einem Umzug der neue Server schon mit dieser Version laufen würde. Also lieber vorsorgen als hinterherhinken ;-)

Jetzt weiß ich natürlich nicht, ob ich alle Passagen erwischt habe, wenn euch in Zukunft hier etwas komisch vorkommt - bitte meldet euch bei mir :)

Ein Backup habe ich selbstverständlich vorher angelegt.

Liebe Grüße
Flo

Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 19.07.2012 - 'Linktest & Info' 


Hallo liebe Testgruppe,

im Redationssystem gibt es jetzt im Bereich Newsletter unter dem Textfeld einen neuen Button, dieser löst nur durch einen einfachen Klick Folgendes aus:

www.buecher-und-mehr.org

Das spart die Fummelei bei der Verlinkung und löst - ich bitte um Rückmeldung! (aus Codierungsgründen habe ich die maskierten einfachen Anführungszeichen mal weggelassen) - das Problem der nicht funktionierenden Verlinkung. Wie es aussieht, war es das fehlende http:// zu Beginn des Links. Standardmäßig integrieren in den Code wollte ich das jetzt bei dem Link-Button aber nicht, denn wenn man tatsächlich mal einen Link Copy-Pasted, der schon http oder https drin hat, dann hätte man einen schönen Salat. Kraus und mit Würmern drin :)

Außerdem habe ich auf Anregung von Steffi die letzten, sich von Newsletter zu Newsletter wohl stets wiederholenden Abschnitte gleich in den Code geschrieben. Alles, was jetzt nach dem Doppelpunkt folgt, habe nicht ich geschrieben, sondern die freundliche Newsletterfee ^^ (also inkl. der Zeilenumbrüche nach dem Doppelpunkt):
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 13.07.2012 - 'Aktuelles 07/2012 - TEST 3' 


Liebe Vorständler,
nun habe ich Eure Emailadressen in unser System eingetragen und Ihr müsstet diese Email bekommen. Auf unserer gestrigen Sitzung haben Eliane, Wini, Jutta, Roland und ich diesen Text abgesegnet. Bitte lest noch einmal drüber,... Rückmeldungen gerne an mich oder Steffi. Wir planen den Versand unseren ersten Newsletters für morgen, Samstag. Natürlich ohne diesen Einleitungstext! :) Protokoll mit detaillierten Infos zur Veranstaltung kommt auch noch! Viele liebe Grüsse überallhin,... elli

Liebe Mitglieder Bücher & mehr e.V.,

in Zukunft möchten wir Sie mit einem Newsletter über unsere Aktivitäten informieren. Der Förderverein der Münchener Stadtbibliotheken "Bücher & mehr e.V.", den Sie mit Ihrer Mitgliedschaft unterstützen, engagiert sich in Sachen "Münchener Stadtbibliotheken". Auf unserer Homepage www.buecher-mehr.de finden Sie alle Informationen rund um den Verein.

Aktuelles: Wir freuen uns sehr, Sie zu unserer diesjährigen Lesung am 25.07.2012 einladen zu können. Sie als "Bücher & mehr" - Mitglied haben freien Eintritt! Es kann eng werden, bitte melden Sie Ihre Teilnahme an. Vielen Dank!

Lesung 2012: Hans Scholl. Biographie
Termin: 25.07.2012, 19:00 Uhr (Einlaß 18:30)
Ort: Juristische Bibliothek München (Rathaus/Marienplatz 8)
Eintritt: 5 Euro (Anmeldung erbeten)

Barbara Ellermeier liest aus und diskutiert über: Hans Scholl. Biographie.
Frau Dr. Hildegard Kronawitter (Vorsitzende Weiße Rose Stiftung e.V.) eröffnet den Abend. Barbara Ellermeier (Autorin Hans Scholl. Biographie) wird lesen. "Bücher & mehr" Vorsitzender Ulrich Chaussy, selbst Autor von Werken über die Weiße Rose, spricht mit der Autorin über die Erarbeitung des Buches – und den Zugang, den sie zu ihrem Hauptprotagonisten gefunden hat: zu Hans Scholl.

Wir freuen uns auf unsere Mitglieder und zahlreiche Interessierte!
Es grüßt Sie herzlich die Bücher & mehr - Newsletterfee!
www.buecher-mehr.de

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960

Möchten Sie sich engagieren? Bitte kontatkieren Sie uns einfach! Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Bitte senden Sie uns ebenfalls eine kurze Nachricht an: vorstand@buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank!
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 12.07.2012 - 'Aktuelles 07/2012 - TEST 2' 


Liebe Mitglieder Bücher & mehr e.V.,

in Zukunft möchten wir Sie mit einem Newsletter über unsere Aktivitäten informieren. Der Förderverein der Münchener Stadtbibliotheken "Bücher & mehr e.V.", den Sie mit Ihrer Mitgliedschaft unterstützen, engagiert sich in Sachen "Münchener Stadtbibliotheken". Auf unserer Homepage www.buecher-mehr.de finden Sie alle Informationen rund um den Verein.

Aktuelles: Wir freuen uns sehr, Sie zu unserer diesjährigen Lesung am 25.07.2012 einladen zu können. Sie als "Bücher & mehr" - Mitglied haben freien Eintritt! Bitte melden Sie Ihre Teilnahme an. Vielen Dank!

Lesung 2012: Hans Scholl. Biographie
Termin: 25.07.2012, 19:00 Uhr (Einlaß 18:30)
Ort: Juristische Bibliothek München (Rathaus/Marienplatz 8)
Eintritt: 5 Euro

Barbara Ellermeier liest aus und diskutiert über: Hans Scholl. Biographie
Frau Dr. Hildegard Kronawitter (Vorsitzende Weiße Rose Stiftung e.V.) eröffnet den Abend. Barbara Ellermeier (Autorin Hans Scholl. Biographie) wird lesen. "Bücher & mehr" Vorsitzender Ulrich Chaussy, selbst Autor von Werken über die Weiße Rose, spricht mit der Autorin über die Erarbeitung des Buches – und den Zugang, den sie zu ihrem Hauptprotagonisten gefunden hat: zu Hans Scholl.

Wir freuen uns auf unsere Mitglieder und zahlreiche Interessierte!
Es grüßt Sie herzlich die Bücher & mehr - Newsletterfee!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960

Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten oder möchten Sie sich engagieren, bitten senden Sie uns eine Email an: info@buecher-und-mehr.orgVielen herzlichen Dank!
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 08.07.2012 - 'Aktuelles 2012-07 Test 1' 


Liebe Mitglieder Bücher & mehr e.V.,

in Zukunft möchten wir Sie mit einem Newsletter über unsere Aktivitäten informieren. Der Förderverein der Münchener Stadtbibliotheken "Bücher & mehr e.V.", den Sie mit Ihrer Mitgliedschaft unterstützen, engagiert sich in Sachen "Münchener Stadtbibliotheken". Auf unserer Homepage www.buecher-mehr.de finden Sie alle Informationen rund um den Verein.

Aktuelles: Wir freuen uns sehr, Sie zu unserer diesjährigen Lesung am 25.07.2012 einladen zu können. Sie als "Bücher & mehr" - Mitglied haben freien Eintritt! Bitte melden Sie Ihre Teilnahme an. Vielen Dank!

Lesung 2012: Hans Scholl. Biographie
Termin: 25.07.2012, 19:00 Uhr (Einlaß 18:30)
Ort: Juristische Bibliothek München (Rathaus/Marienplatz 8)
Eintritt: 5 Euro

Barbara Ellermeier liest aus und diskutiert über: Hans Scholl. Biographie
Frau Dr. Hildegard Kronawitter (Vorsitzende Weiße Rose Stiftung e.V.) eröffnet den Abend. Barbara Ellermeier (Autorin Hans Scholl. Biographie) wird lesen. "Bücher & mehr" Vorsitzender Ulrich Chaussy, selbst Autor von Werken über die Weiße Rose, spricht mit der Autorin über die Erarbeitung des Buches – und den Zugang, den sie zu ihrem Hauptprotagonisten gefunden hat: zu Hans Scholl.

Wir freuen uns auf unsere Mitglioeder und zahlreiche Interessierte!
Es grüßt Sie herzlich die Bücher & mehr - Newsletterfee!
www.buecher-mehr.de

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960

Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten oder möchten Sie sich engagieren, bitten senden Sie uns eine Email an: info@buecher-und-mehr.org oder newsletter@buecher-und-mehr.org.
Vielen Dank!
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von




 08.07.2012 - 'Allgemeine Infos für alle Anwender!' 


Hallo Elli & Steffi,

Verbesserungsvorschläge sind implementiert, Fehler ausgemerzt. Hoffe ich zumindest :)

Außerdem kann man jetzt einen Newsletter vorab sozusagen im Original betrachten, dazu muss man unter "Newsletter -> alle anzeigen" einfach in der Spalte "Betreff" auf den verlinkten Text klicken - Voila! Statt nur des üblichen "Zurück"-Buttons habe ich zusätlzich gleich einen "Bearbeiten"-Button eingebaut. Erschien mir sinnvoll.

In der Betreffzeile ist kein Bindestrich (-) notwendig, ich habe diesen bereits in der automatisch generierten Betreffzeile fest verankert (und ebenso das Leerzeichen nach dem Bindestrich!) ;-)

Ebenfalls ist es nicht notwenig, am Ende des Newsletters Grüße oder Ähnliches anzubringen, da auch dies bereits fester Bestandteil des Newsletters ist. Für Textänderungswünsche habe ich wie immer stets ein offenes Ohr. Wichtig - wie auch bereits bei den normalen Artikeln - ist es jedoch, nach dem Text keine weiteren Absätze/Zeilenumbrüche einzubauen, da diese sonst natürlich im versandten Newsletter auch erscheinen würden und somit für reichleich Platz zwischen Textende und Grußecke sorgen würden.

Anhang nicht speicherbar und bisher auch nicht geplant. Braucht es das? Wenn ja: ähnlich wie in den News-Artikeln strukturiert, also mit Auswahl aus bereits bestehenden bzw. hochgeladenen Dateien?

Letzter Punkt:
Wechselt endlich vom maladen InternetExplorer zu einem komfortabeln Browser (Mozilla Firefox), da kann man sich die Eingabefelder nämlich bereits nach Belieben größer oder kleiner ziehen ;-)

Liebe Grüße (da ich ja nicht das Bum-Team bin ^^)
Flo
Es grüßt Sie herzlich das Team von Bücher & mehr!
www.buecher-und-mehr.org

Bücher & mehr e.V.
Vereinsregister des Amtsgerichts München, VR Nr. 18960


Möchten Sie keinen Newsletter mehr von Bücher & mehr e.V. erhalten? Dann klicken Sie bitte hier oder senden uns einfach eine kurze Nachricht an vorstand(at)buecher-und-mehr.org.
Vielen herzlichen Dank.


Mit den besten Wünschen
Ihr Team von