Newsletter

Journal

Möbel für den Lesegarten
mehr lesen
...

Pinnwand in Bogenhausen
mehr lesen
...

Info-Bildschirm
mehr lesen
...

Gesellschaftsspiele
mehr lesen
...

Büchertrog Bogenhausen
mehr lesen
...

Gartenstühle in Bogenhausen
mehr lesen
...

Sie sind hier: Archiv

Archiv

"Bücher&mehr" - Ein Rückblick

Hier finden Sie Berichte und Bilder aus vergangenen Tagen.


Stöbern im Jahr
2019    2018    2017    2016    2015    2014    2013    2012    2011    2010    2009    2008    2007    2006    2005    2004    

Was war ... 2016


25.04.2016 - TERROR, ROCK & CRIME IN MÜNCHEN



Landy Landinger & Max Bronski

Kunstforum / Stadtbibliothek / Volkshochschule
München – Bogenhausen, Rosenkavaliersplatz 16

FREITAG, 29. APRIL 2016, 20 UHR

Ulrich Chaussy von bücher & mehr, dem Förderverein der Münchner Stadtbibliothek präsentiert:

TERROR, ROCK & CRIME IN MÜNCHEN
Romane, Krimis und Musik von und mit Franz Maria Sonner alias Max Bronski

In unserer kleinen Reihe, in der wir je eine Person vorstellen, die zwei Autoren verkörpert, steht diesmal ein Schriftsteller im Mittelpunkt, der unter zwei Namen schreibt – und auch noch in seiner eigenen Band spielt.

Am Freitag, den 29.04, werde ich Franz Maria Sonner alias Max Bronski vorstellen. Sonner wird Sonner lesen - da gibt es seinen 2001 im Schatten der nine/eleven Ereignisse leider ziemlich untergegangenen Roman "Die Bibliothek des Attentäters", die wohl erste literarische Auseinandersetzung mit der RAF und ihrem ziemlich luziden Versteher-/Bekämpfer Horst Herold, dem früheren Chef des Bundeskriminalamtes.

Sonner hat ab 2006 unter dem Pseudonym Max Bronski Krimis verfasst, für die er die Figur des Antiquitätenhändlers Gossec durch die Abgründe des schicken Münchens stolpern lässt. Das ist zu einem sehr gut angenommenen Lesestoff geworden, auch, weil der lakonische Bronski/Gossec in seinen Milieuschilderungen und Krimiplots jede Menge hintergründige Betrachtungen einwebt.
Die Ähnlichkeit diverser Voll- und Halbwelt - Promis mit realexistierenden Exemplaren ist rein zufällig, aber unvermeidlich.

Die Bronski - Texte wird der aus dem BR bekannte Sprecher Friedrich Schloffer lesen. Ich werde mich mit Sonner über seine beiden Autoren-Identitäten unterhalten, und zwischenrein er das Publikum musikalisch unterhalten, mit seiner Max Bronski Band mit Landy Landinger, in der er Bass spielt.

Mit herzlichen Grüßen
Ulrich Chaussy

Das Publikum zieht schwirren Zugs zu Bogenhausens Bibliothek. Wer jetzt den Blues nicht hört, der kriegt ihn nimmermehr

EINTRITT: 10 €, Abendkasse oder Kartenreservierung Tel. 92 87 810

EINTRITT FREI FÜR MITGLIEDER DES FÖRDERVEREINS „bücher&mehr“ der Stadtbibliothek München

Vereinseintritt an der Abendkasse möglich