Newsletter

Journal

Möbel für den Lesegarten
mehr lesen
...

Pinnwand in Bogenhausen
mehr lesen
...

Info-Bildschirm
mehr lesen
...

Gesellschaftsspiele
mehr lesen
...

Büchertrog Bogenhausen
mehr lesen
...

Gartenstühle in Bogenhausen
mehr lesen
...

Sie sind hier: Archiv

Archiv

"Bücher&mehr" - Ein Rückblick

Hier finden Sie Berichte und Bilder aus vergangenen Tagen.


Stöbern im Jahr
2019    2018    2017    2016    2015    2014    2013    2012    2011    2010    2009    2008    2007    2006    2005    2004    

Was war ... 2008


Januar 2008 - Die dritte Ausgabe der Mitgliederzeitung


Die dritte Ausgabe (283 KB) der Mitgliederzeitung erscheint





12.04.2008 - Radltour "Auf den Spuren der 68er in München"


Beginn: 11:00 Uhr
Bibliothek Maxvorstadt, Augustenstr. 92

In der Reihe unserer historischen Radltouren widmen wir uns der in die Jahre gekommenen Jugend- und Studentenrevolte der Bundesrepublik. Alle denken an Benno Ohnesorg und Rudi Dutschke in Berlin.

Dabei gab es auch in München 68er, die gegen den Schar von Persien oder die Springer-Presse demonstrierten. Wenig bekannt ist, dass es im Rahmen der Auseinandersetzungen in München zwei Todesfälle gab. Sie wurden nie aufgeklärt. Begeben sie sich zusammen mit Bücher&mehr auf eine literarische Zeitreise zu den Schauplätzen.





31.05.2008 - "Nachbar Hitler" - Exkursion zur Dokumentation Obersalzberg


Abfahrt 8:00 am Busparkstreifen Altstadtring
Nähe Isartorplatz, Rückkunft dort ca. 17:00

Teilnahmemöglichkeit bei dieser für das Pädagogische Institut der LH München veranstalteten Führung für eine begrenzte Zahl von Bücher&mehr– Mitgliedern nach Anmeldung bis 20.Mai 2008 über ulrich.chaussy@buecher-und-mehr.org.

Unkostenbeteiligung als Spende für Bücher&mehr 12.- €

Das Bergdorf Obersalzberg bei Berchtesgaden war seit Ende des 19. Jahrhunderts eines der ersten Tourismus-Ziele in den Alpen. Wenig bekannt ist, dass Hitler mit den später im ganzen Reich angewandten Spielarten des Terrors das ganze Dorf mit Bauernhöfen, Pensionen, Sanatorium und Kirche zerstörte, das er 1923 inkognito als politischer Flüchtling erstmals betreten hatte.

Ulrich Chaussy, Autor des Buches „Nachbar Hitler“, führt durch das Museum und die ehemaligen Bunkeranlagen und lässt in einem Gang durch das Gelände das ehemalige
Dorf Obersalzberg und seine Geschichte Revue passieren. Geplant ist auch ein Gespräch mit der Zeitzeugin Johanna Stangassinger, einer gebürtigen Obersalzbergerin.





07.06.2008 - Radltour "Lebensader Isar"


Wegen einer Brüke über die Isar wurde München gegründet. Als München wuchs, wurde der Fluß in ein festes Korsett gepresst, aus dem er langsam wieder befreit wird: die Isar-Renaturierung. Sinn und Funktion dieser großen Baumaßnahme erklärte uns Dr. Klaus Arzet, der Leiter des Wasserwirtschaftsamtes München. Wir erradelten die Isar flußaufwärts zur Stadtgrenze und flußabwärts bis zur Bibliothek Monacensia, dort gab uns deren Leiterin Dr. Tworek eine Führung durch die frisch kuratierte Ausstellung "und dazwischen ein schöner Rausch - Literaten und Künstler in München" und präsentierte uns Literatur über "die Reißende".





21.06.2008 - Radltour „Auf den Spuren der Weissen Rose“


Beginn: 10:30 Uhr
Stadtbibliothek Obergiesing, Schlierseestr. 47.

Ziel: Die „Denkstätte Weisse Rose“ im Lichthof der Ludwig-Maximilians-Universität. Ende: ca. 16:00 Uhr. Länge: Ca. 17 km

Teilnahmemöglichkeit bei dieser für das Pädagogische Institut der LH München veranstalteten Führung für eine begrenzte Zahl von Bücher&mehr–Mitgliedern nach Anmeldung bis 15. Juni 2008 über ulrich.chaussy@buecher-und-mehr.org. Teilnahme frei, Spenden für Bücher&mehr willkommen

Etappen: Die Gräber am Friedhof am Perlacher Forst, die Gefängnisse an der Stadelheimer Strasse und Am Neudeck, die neue Ausstellung zur Weissen Rose im Justizpalast, der Ort der ehemaligen Gestapo-Zentrale, die Wohnung der Geschwister Scholl, die Universität.

Ulrich Chaussy, Rundfunk- und Buchautor (u.a. „Sophie Scholl - die letzten Tage“), wird entlang dieser Stationen die Geschichte der „Weißen Rose“ erzählen. In der “Denkstätte Weiße Rose“ ist die dortige Ausstellung zu sehen. An den neu installierten Hörstationen sind Interviews mit Zeitzeugen zu hören. Fragen und Diskussion erwünscht.

Die Veranstaltung findet auch bei schlechtem Wetter statt: 1. Hälfte am Startpunkt Stadtbibliothek Obergiesing, 2. Hälfte am Zielpunkt „Denkstätte Weiße Rose“.





05.07.2008 - Stadtführung mit Lesung "Eine kleine Geschichte Münchens"


Im Jahr 2008 feiert die Stadt ihren 850. Geburtstag, da im Jahre 1158 Heinrich der Löwe die Isarbrücke zu der Siedlung bei den Munichen, den Mönchen, verlegte um sich die Zolleinnahmen für die Salztransporte zu sichern. Im Frühjahr 2008 erscheint ein neues Buch "Kleine Geschichte Münchens" von Ernst Piper und Reinhard Bauer. Buchautor Reinhard Bauer wird uns durch die Altstadt führen und die Anfänge Münchens erläutern.